Exekution

| 24. Mai 2020 | 0 Comments

Exekution von David Baldacci ist das dritte Buch der Memory-Man-Serie. Der Thriller handelt vom FBI Agent Amos Decker, der als der Memory Man bekannt geworden ist. Wieder einmal werden er und sein Team durch einen besonders verzwickten Fall gefordert.

Exekution von David Baldacci, Rechte bei Heyne

Exekution handelt vom, an sich recht einfach gestrickten Ermittler Amos Decker, welcher mit einem überraschend vielfältigen Privatleben gesegnet ist. Sein Charakter ist fast ein wenig zweidimensional und er mag es nicht, wenn man ihm etwas befiehlt, was ihm nicht gefällt. Das ist oft ein Grund mehr für Amos Decker weiterzuermitteln und sich verbissen auf die Spur des Mörders und seiner Hintermänner zu machen.

Die Stärken von Baldacci liegen im Spannungsaufbau und den überraschenden Wendungen, in seinem Hintergrundwissen und dieser Atmosphäre, die er im Buch aufbaut. Sie ist davon geprägt, dass er durchaus weiß von was er da schreibt. Schwächer sind die Szenen, in denen es um das Privatleben des Ermittlers geht, um seine sozialen Kontakte und Freunde. Das wirkt ein wenig unbeholfen. Doch die Thrillerelemente sind wirklich gelungen.

Exekution beginnt in Washington, D.C. Mitten am helllichten Tag zieht ein Mann vor der FBI-Zentrale eine Beretta. Er erschießt zielgerichtet eine Passantin und anschließend sich selbst. Der Mann ist ein absolut unbescholtener Mitbürger und Familienvater, sein Opfer eine sozial engagierte Hilfslehrerin und es scheint keinerlei Verbindung zwischen den beiden zu geben.

Amos Decker, der Memory Man, hat das Verbrechen durch Zufall beobachtet und steht vor einem kompletten Rätsel. Gemeinsam mit seinem Spezialermittlerteam vom FBI beginnt er die Lebensläufe der beiden Toten zu durchsuchen. Doch dann fordert ihn plötzlich die DIA, der militärische Nachrichtendienst, auf, sich sofort aus dem Fall zurückzuziehen: Es bestehe Gefahr für die nationale Sicherheit.

David Baldacci geboren am 05. August 1960 in Richmond, Virginia zählt zu den US-amerikanischen Besteller-Autoren. Er studierte Politikwissenschaften und arbeitete neun Jahre lang als Strafverteidiger und Wirtschaftsjurist, was auch sein Hintergrundwissen bei seinen Büchern erklärt. Seine Bücher werden in 37 Sprachen übersetzt und in über 80 Ländern verkauft.

Der Heyne Verlag ist ein deutscher Verlag mit Sitz in München, der 1934 in Dresden gegründet wurde und seit 2003 zur Verlagsgruppe Random House gehört und Literatur abseits der ausgetretenen Mainstream-Pfade vertreibt, auf denen sich alle tummeln. Das ist auch das Motto des 2005 gegründeten Labels Heyne Hardcore. Der Roman wurde unter dem Originaltitel: The Fix (Memory Man 3) im Verlag Grand Central, New York veröffentlicht.

Heyne hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Fotos: © Alexander James; Heyne und Verlagsgruppe Random House
Exekution von David Baldacci ist seit 13. Januar 2020 in der Übersetzung von Uwe Anton bei Heyne als eBook, Hörbuch und Hardcover verfügbar.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein ziemlich spannender Thriller
die Atmosphäre ist sehr authentisch
es gibt überraschende Wendungen
man spürt das Hintergrundwissen von Baldacci
Negatives
das Privatleben gehört zu den Schwächen des Romans
Amos Decker selbst wirkt sehr eindimensional
das Finale ist nicht ganz so überzeugend

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.