DIRT 5 Amplified Edition

| 3. November 2020 | 0 Comments

DIRT 5 ist das mittlerweile vierzehnte Spiel in der Colin-McRae-Rally-Serie und legt den Fokus auf Offroad-Rennen. Das Game bietet einen unterhaltsamen Podcast, einen narrativen Karrieremodus, bei dem man sich gegen seine Erzkonkurrenten beweisen muss und eine Menge Spaß im Mulitplayer-Modus.

DIRT 5, Rechte bei Codemasters

DIRT 5 wird seinem Titel durchaus gerecht. Es ist schlammiger und dreckiger als zuvor und man geht noch einen Schritt weiter in Richtung Arcade Racer Game. Dazu gibt es ein tolles Fahrgefühl und zu einem Großteil gut designte Strecken. Vor allem aber das wirklich umwerfende Wettersystem hat mich ziemlich beeindruckt und dieser starke Fokus auf hohen Spielspaß mit wilden Drifts und harten Rennen.

Für Renn Simulation Fans wird das Game eher enttäuschend sein, für alle, die auf Action, Fun, und viel Abwechslung stehen, wird das Game hingegen ein besonderes Highlight sein. Zum Teil ist es technisch noch ein wenig holprig, aber man kann davon ausgehen, dass diese Kleinigkeiten in den nächsten Tagen und Wochen noch ausgebügelt werden.

Die Strecken sind ebenfalls ein Highlight, nicht nur der grafische Aufbau, sondern vor allem der Streckenverlauf selbst. Dazu kommen viele Details, welche die Strecken authentisch und auch sehr unterschiedlich machen. Sie sind dabei sehr stark von der Region geprägt in welcher die Strecke liegt.

DIRT 5 stellt das bisher kühnste Off-Road-Rennerlebnis mit einer Karriere voller Stars, Splitscreen-Action für vier Gamer, inklusive Online-Modi, Editor für Lackierungen und noch mehr, dar. Man hinterlässt eine Spur auf globalen Strecken mit Schotter, Eis, Schnee und Sand und zwar mit einer Garnitur an Autos, die von Rally-Klassikern über Trucks bishin zu GT-Helden reicht.

DIRT 5 bietet eine gute Grafik, die sich auf der Xbox One nicht vor anderen Renngames verstecken muss. Sehr gut gefiel mir auch wie man versucht hat zu einem überwiegenden Teil das Lokalkolorit einzubauen, sei es chinesische Pagoden oder die raue Küste Norwegens, die dichten Nadelwälder Deutschlands, oder die Sandpisten auf den Strecken Marokkos.

Dazu kommt ein dynamisches Wetter, mit Sonnenschein, aber auch dichtem Regen, Schnee, Nebel und alles was das Wetter so zu bieten hat. Dabei kann es  sich auch recht schnell ändern. Es gibt einen sehr eingängigen Sound und einen sehr unterhaltsamen Podcast. Auch im Karrieresystem gibt es auditive Unterstützung, durch Troy Baker und Nolan North.

DIRT 5 bietet ein eingängiges Gameplay. Die Steuerung fokussiert sich auf Gas und Bremse, man lernt sehr schnell wie man in Kurven driftet. Alles wirkt bunt, alles wirkt laut, alles wirkt stark auf Fun getrimmt. Es gibt recht wenig Schnick-Schnack abseits der Strecke, wenn man von der obligatorischen Möglichkeit absieht, seine Autos mit verschiedenen Lackierungen persönlich zu gestalten.

DIRT 5 wurde, wie alle Games der Rennspielsimulation Games Reihe Colin McRae Rally, von Codemasters entwickelt. Codemasters ist dabei auch selbst als Publisher tätig. Der britische Gamedeveloper und Publisher Codemasters wurde 1986 von den Brüdern Richard und David Darling gegründet und hat sich mittlerweile auf Renngames wie Colin McRae Rally, Race Driver und Formel 1 spezialisiert.

In der Vergangenheit war Codemasters auch für seine Operation Flashpoint Serie oder andere Action Adventures bekannt geworden. Mittlerweile konzentriert man sich auf verschiedene Renn-Games. Das letzte Nicht-Racing-Game erschien 2015 mit Overlord: Fellowship of Evil, seitdem erscheinen jährlich 2 bis 3 verschiedenen Racing Games.

Codemasters hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

DIRT 5 Amplified Edition von Codemasters ist ab 03. November 2020 für die PlayStation 4 und Xbox One erhältlich, eine Umsetzung für PlayStation 5 und Xbox One Series X ist bereits angekündigt. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
84 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Renn Arcade Fans werden begeistert sein
die Sprecher wurden nicht synchronisiert, sind aber sehr gut
die Rennstrecken sind sehr abwechslungsreich
die Grafik ist gelungen und sehr von den Regionen geprägt
Negatives
das Schadensmodell ist rein optisch
Rennsimulationfans werden enttäuscht sein
technisch ist das Game noch ein wenig holprig

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.