Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Die Hexen

Die Hexen ist ein Brettspiel, in dem es um die Hexenschülerinnen aus Terry Pratchetts Scheibenwelt geht, wobei eine Kenntnis dieser nicht Voraussetzung für das Spiel ist, sondern alles nur ein wenig lustiger macht. Können die jungen Hexen umsetzen, was sie bisher gelernt haben? Und welche von ihnen hat am meisten Erfolg bei den schwierigen Aufgaben?

Die Hexen, Cover

Die Hexen, Cover, Rechte bei Asmodee

Alles beginnt damit, dass die vier jungen Hexen Tiffany Weh, Petulia Knorpel, Annagramma Falkin und Dimity Tumult zur weiteren Ausbildung nach Lancre entsandt werden und dort auf allerhand Probleme treffen, von Krankheiten, Schwangerschaften, den Tod bishin zu mächtigen magischen Wesen wie Vampiren oder Elfen.

Dabei hat jede der Hexen eine Spezialkraft. Tiffany Weh kann sich einmal unsichtbar machen, Petulia Knorpel kann ein krankes Schwein schnell heilen, Annagramma Falkin kann einmal Magie einsetzen, ohne eine entsprechende Karte zu haben und Dimity Tumult beginnt das Spiel als Startspieler. An sich arbeiten sie zusammen, indem sie versuchen, möglichst viele Probleme in Lancre zu lösen, allerdings geht es auch darum, die meisten oder die schwersten Probleme zu lösen um so an die meisten Siegpunkte zu kommen.

Es gibt zwei Arten von Problemen, schwere und leichte. Lösen kann man sie, indem man 4 Würfel wirft und Zusatzkarten ausspielt. Dieser Wert muss anschließend gleich oder höher sein, als der am Problem-Kärtchen angegebene Wert, dann ist das Problem beseitigt und der Spieler kann es auf seine Leiste legen, was dazu führt, dass er mehr Karten auf der Hand haben darf, wenn er leichte Probleme löst, oder mehr Punkte fürs Würfeln bekommt, wenn er schwere Probleme löst. Aber die Hexen sollten dabei aufpassen, nicht zu viel Magie einzusetzen, sonst werden sie irgendwann wie die Schwarze Aliss und verlieren Siegpunkte.

Die Hexen, Spielbrett

Die Hexen, Spielbrett, Rechte bei Asmodee

Das Spiel ist für 1-4 Spieler ab 10 Jahren und es dauert ca. 60-90 Minuten. Inhalt des Spieles sind 4 Hexenwürfel, 4 Hexenfiguren, 30 Leichtes-Problem-Kärtchen, 17 Schwieriges-Problem-Kärtchen, 4 Hexenschülerin-Karten, 1 Unsichtbarkeits-Kärtchen, 1 Heile krankes Schwein-Kärtchen, 1 Magie-Kärtchen, 55 Spielkarten, 16 Gegacker-Marker, 12 Krisen-Marker, 12 Schwarze Aliss-Marker, 1 Spielplan, 1 Spielregeln und 1 Spielübersicht.

Die Regeln sind etwas lehrerhaft geschrieben und teilweise leider nicht ganz klar. Man kann aber beim ersten Mal Durchspielen dann erkennen, was gemeint ist, allerdings braucht man eben dieses eine Spiel vorher, in dem sicher einige Fehler passieren werden. An sich ist das Spielprinzip aber recht einfach und man kann es auch schnell erklären.

Zielgruppe dieses Spiels sind zum einen Terry Pratchett Fans, zum anderen Familien und Leute, die gerne ein schnelles, nicht zu komplexes Spiel spielen möchten. Dementsprechend ist auch der Wiederspielwert je nach Interesse und Vorlieben unterschiedlich.

Die Hexen erschien im Oktober 2013 bei Asmodee. Wir haben bei unserem Test mit 4 Spielern für unsere Partien ungefähr die angegebene Zeit von 60-90 Minuten benötigt, inkl. Aufbau und Regeln durchgehen.
79 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
einfache Regeln, leicht zu erklären
lustiger Hintergrund
schön gestaltetes Material (bis auf Hexen-Figuren)
je mehr man macht, umso besser wird man
echte Terry Pratchett Atmosphäre
Negatives
Regelheft hat Schwächen, teilweise nicht gut erklärt
fraglich, wie oft man es wirklich spielt
Hexenfiguren lieblose Kegel
es ist sehr glücksabhängig
Die Hexen ist ein Brettspiel, in dem es um die Hexenschülerinnen aus Terry Pratchetts Scheibenwelt geht, wobei eine Kenntnis dieser nicht Voraussetzung für das Spiel ist, sondern alles nur ein wenig lustiger macht. Können die jungen Hexen umsetzen, was sie bisher gelernt haben? Und welche von ihnen hat am meisten Erfolg bei den schwierigen Aufgaben? [caption id="attachment_7161" align="alignleft" width="200"] Die Hexen, Cover, Rechte bei Asmodee[/caption] Alles beginnt damit, dass die vier jungen Hexen Tiffany Weh, Petulia Knorpel, Annagramma Falkin und Dimity Tumult zur weiteren Ausbildung nach Lancre entsandt werden und dort auf allerhand Probleme treffen, von Krankheiten, Schwangerschaften, den Tod bishin zu mächtigen magischen Wesen wie Vampiren oder Elfen. Dabei hat jede der Hexen eine Spezialkraft. Tiffany Weh kann sich einmal unsichtbar machen, Petulia Knorpel kann ein krankes Schwein schnell heilen, Annagramma Falkin kann einmal Magie einsetzen, ohne eine entsprechende Karte zu haben und Dimity Tumult beginnt das Spiel als Startspieler. An sich arbeiten sie zusammen, indem sie versuchen, möglichst viele Probleme in Lancre zu lösen, allerdings geht es auch darum, die meisten oder die schwersten Probleme zu lösen um so an die meisten Siegpunkte zu kommen. Es gibt zwei Arten von Problemen, schwere und leichte. Lösen kann man sie, indem man 4 Würfel wirft und Zusatzkarten ausspielt. Dieser Wert muss anschließend gleich oder höher sein, als der am Problem-Kärtchen angegebene Wert, dann ist das Problem beseitigt und der Spieler kann es auf seine Leiste legen, was dazu führt, dass er mehr Karten auf der Hand haben darf, wenn er leichte Probleme löst, oder mehr Punkte fürs Würfeln bekommt, wenn er schwere Probleme löst. Aber die Hexen sollten dabei aufpassen, nicht zu viel Magie einzusetzen, sonst werden sie irgendwann wie die Schwarze Aliss und verlieren Siegpunkte. [caption id="attachment_7159" align="aligncenter" width="600"] Die Hexen, Spielbrett, Rechte bei Asmodee[/caption] Das Spiel ist für 1-4 Spieler ab 10 Jahren und es dauert ca. 60-90 Minuten. Inhalt des Spieles sind 4 Hexenwürfel, 4 Hexenfiguren, 30 Leichtes-Problem-Kärtchen, 17 Schwieriges-Problem-Kärtchen, 4 Hexenschülerin-Karten, 1 Unsichtbarkeits-Kärtchen, 1 Heile krankes Schwein-Kärtchen, 1 Magie-Kärtchen, 55 Spielkarten, 16 Gegacker-Marker, 12 Krisen-Marker, 12 Schwarze Aliss-Marker, 1 Spielplan, 1 Spielregeln und 1 Spielübersicht. Die Regeln sind etwas lehrerhaft geschrieben und teilweise leider nicht ganz klar. Man kann aber beim ersten Mal Durchspielen dann erkennen, was gemeint ist, allerdings braucht man eben dieses eine Spiel vorher, in dem sicher einige Fehler passieren werden. An sich ist das Spielprinzip aber recht einfach und man kann es auch schnell erklären. Zielgruppe dieses Spiels sind zum einen Terry Pratchett Fans, zum anderen Familien und Leute, die gerne ein schnelles, nicht zu komplexes Spiel spielen möchten. Dementsprechend ist auch der Wiederspielwert je nach Interesse und Vorlieben unterschiedlich. [box style="tip"]Die Hexen erschien im Oktober 2013 bei Asmodee. Wir haben bei unserem Test mit 4 Spielern für unsere Partien ungefähr die angegebene Zeit von 60-90 Minuten benötigt, inkl. Aufbau und Regeln durchgehen.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

The Walking Dead ...

Zombicide Season 2: ...

Pandemic – Die...

Mystery Express

Firefly, das Spiel

Harry Potter Zaubere...