Devil May Cry 5 Special Edition

| 26. Januar 2021 | 0 Comments

Eine spannende Story, interessante Charaktere und spektakuläre Kämpfe, das ist die Mischung, mit der die Action Adventure Reihe Devil May Cry besticht. Das neue Game schließt, obwohl 10 Jahre ins Land gezogen sind, ziemlich direkt an den vierten Teil an. Das Remake dazwischen übergeht man höflich. DMC 5 zeigt alte und neue Stärken, auch als Special Editon für PlayStation 5 und Xbox Series X.

Devil May Cry 5 Special Edition, Rechte bei Capcom

Devil May Cry 5 Special Edition ist einfach äußerst gelungen. Die Levels sind cool gemacht, die Story auch recht nett, vor allem die Dialoge mit Nico Goldstein, welche die Devil Breaker, die wechselbaren Hände von Nero pimpt, aber auch Neros Begegnungen mit Dämonen, Boss Monster oder mit dem geheimnisvollen V, sind sehr kurzweilig. Kurz gesagt, das Game macht einfach viel Spaß.

Zugegeben, so toll die Grafik ist, so cool die Charaktere und Dialoge sind, so sehr wiederholen sich die Missionen. Die Levels sind zwar recht unterschiedlich, aber im Grunde geht es einfach nur darum alle Monster zu töten, bis man zum Bossmonster kommt, um es zu killen. Das klingt jetzt schlimmer als es ist, weil das Game wirklich unterhaltsam ist.

Devil May Cry 5 Special Edition beginnt als das Böse überraschend erneut auftaucht. Die dämonische Invasion beginnt damit, dass die Samen des “Dämonenbaums” Wurzeln in Red Grave City schlagen. Dieser höllische Einfall zieht die Aufmerksamkeit des jungen Dämonenjägers Nero auf sich, ein Verbündeter von Dante. Außerdem ist Nero sein dämonischer Arm, die Quelle großer Kraft, abhandengekommen.

Um die Anfänge der aktuellen Vorkommnisse zu ergründen, macht sich Nero zusammen mit seiner Partnerin Nico in seinem Wohnmobil namens “Devil May Cry” nach Red Grave City auf. Der Verlust seines dämonischen Arms, die Dämoneninvasion und Dantes unbekannter Aufenthaltsort beschäftigen ihn sehr. Er muss Licht ins Dunkel bringen und die Dinge regeln, ein für alle Mal.

Devil May Cry 5 Special Edition bietet ein klassisches Gameplay. Erfrischend sind die verschiedenen Devil Breakers, die verschiedene Fähigkeiten besitzen. Grundsätzlich kämpft man sich durch die Levels und tötet Gegner, löst ein paar kleinere Schalterrätsel und sammelt Objekte und vor allem roten Orbs, mit denen man sich bei Nico Fähigkeiten und Verbesserungen kaufen kann.

Das ist eine nette Idee, weil man dadurch nach und nach neue Combos lernt und verwenden kann. Dabei gibt es auch immer wieder die Möglichkeit die neuen Fähigkeiten im Vorfeld zu üben. Weniger gelungen sind die Mikrotransaktionen, weil sie einfach nicht notwendig sind. Auch die unterschiedlichen Charaktere, welche man spielt, bringen Abwechslung in die Kämpfe.

Devil May Cry 5 Special Edition ist grafisch für die neue Konsolengeneration aufpoliert worden. Es wird eine Raytracing-Unterstützung geboten, welche eine fast fotorealistische Welt bietet und eine hohe Framerate, welche flüssige Action verspricht. Die Grafik ist wirklich sehr fein, nicht nur in den Zwischensequenzen, sondern auch die Gamegrafik selbst ist mehr als nur gelungen.

Devil May Cry 5 Special Edition, ein Action Adventure, wurde von Capcom entwickelt und veröffentlicht. Der allererste Teil der Reihe erschien 2001 für die PlayStation 2. Das japanische Softwareunternehmen Capcom, welches die Serie entwickelt hat, wurde 1983 in Tokyo gegründet.

Das japanische Unternehmen zählt zu den führenden Gamesdevelopern und -publishern. Capcom ist immer wieder für seine innovativen Gamesexperimente bekannt geworden, aber auch für so populäre Games Reihen wie Resident Evil, Monster Hunter, Street Fighter oder eben Devil May Cry, sowie viele weitere.

Capcom hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Devil May Cry 5 Special Edition von Capcom erscheint mit PEGI 18 und ist ab 10. November 2020 für Xbox Series X und seit 12. November 2020 für PlayStation 5 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox Series X mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
grafisch ein echt tolles Game
es stimmt der Gesamteindruck
die Dialoge sind sehr witzig
das Game ist sehr actionbetont
Negatives
die Missionen gleichen sich sehr
Mikrotransaktionen wären nicht notwendig

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox Series X

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.