Der schwarzer Engel

| 12. August 2020 | 0 Comments

Der schwarzer Engel von Regisseur Luis Ortega ist ein spanisch-argentinischer Thriller aus dem Jahr 2018. Das Drehbuch stammt dabei vom Regisseur selbst und basiert auf der wahren Geschichte des argentinischen Serienkillers Carlos Eduardo Robledo Puch. Der Film wurde 2018 auf dem Cannes Film Festival gezeigt.

Der schwarzer Engel, Rechte bei Koch Films

Der schwarzer Engel ist ein Film, der nur wenig von der Gedankenwelt des Carlos Robledo Puch offenbart. Lorenzo Ferro spielt überzeugend, aber – was durchaus dem schaurig Vorbild entsprechen soll – seine Taten erscheinen willkürlich, wie ein grausiges Spiel eines Teenagers, nur dass dieses besonders brutal, grausam und blutig ausartet.

Der Cast generell ist recht gelungen, die überforderten Eltern, vor allem Cecilia Roth als besorgte und dennoch hilflose Mutter, oder auch seine „Freunde“ gespielt von Chino Darín und Peter Lanzani, welche den jungen Carlos ausnutzen und gleichzeitig von ihm gequält werden, sind ebenfalls überzeugend. Man sieht die Spirale der Gewalt und das geraubte Geld scheint für Carlos weniger interessant zu sein, als seine Grausamkeit auszuleben.

Der schwarzer Engel handelt vom 17-jährigen Argentinier Carlitos, der seinem Leben mit gelegentlichen Einbruchstouren den gewissen Kick gibt. Von seinem neuen Mitschüler Ramón ist der Junge aus gutem Hause sofort fasziniert. Ramóns drogensüchtiger Vater José erkennt schnell Carlitos’ Talent für riskante Raubzüge.

Schon bald beginnt eine lukrative Zusammenarbeit. Als die beiden Jungs bei einem Coup von einem alten Mann überrascht werden, schießt Carlitos auf ihn, doch derlei Kollateralschäden bereiten dem Teenager keine schlaflosen Nächte – im Gegenteil. Bei diesem Engelsgesicht läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Der Filme wird nach der wahren Geschichte des argentinischen Serienmörders Carlos Eduardo Robledo Puch erzählt.

Der schwarzer Engel, mit einer Spieldauer von ca. 118 Minuten, wird mit einem etwas distanzierten, zum Teil sehr inszenierten Bild, im Bildseitenformat 1.85:1 (16:9) geboten. Der saubere Ton wird auf Deutsch und Spanisch in DTS-HD Master Audio 2.0 präsentiert. Es gibt keinerlei Bonusmaterial, was schade ist. Eine Dokumentation über den echten Carlos Puch wäre interessant gewesen.

Koch Films hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Der schwarzer Engel (El Angel) von Koch Films ist seit 27. Juni 2019 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine sehr schonungslose Darstellung der Ereignisse
Lorenzo Ferro überzeugt als Carlos Robledo Puch
der gesamte Cast ist sehr gut ausgewählt
einige Szenen sind schaurig schön in Szene gesetzt
Negatives
man erfährt kaum etwas über Carlos Gedankenwelt
es gibt keinerlei Bonusmaterial auf der Blu-ray
der Film bietet keine Erklärung für seine Taten

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.