Das geheime Tagebuch von Swamp Kid

| 27. Juli 2020 | 0 Comments

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid von Kirk Scroggs, mit eigenen Zeichnungen, ist ein Buch für junge Leser ab 8 Jahren, mit Kritzeleien und Ketchupflecken. Aber Achtung, lesen auf eigene Gefahr! Jeden, der ohne Erlaubnis von Swamp Kid in seinem Tagebuch rumschnüffelt, will er höchstpersönlich in den Sumpf werfen. Okay, wir haben es aber dennoch gewagt.

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid, Rechte bei Panini Comics

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid, Rechte bei Panini Comics

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid ist ein wirklich unterhaltsames Buch. Unser junger Testleser war begeistert, obwohl er ansonsten nicht so die Leseratte ist. Am besten haben ihm die Sprüche gefallen und die vielen lustigen Zeichnungen mit dem schleimigen Sixpack, dem Krokodil, oder der stacheligen Punkfrisur.

Dazu mochte er besonders Charlotte, aber auch, dass es Fallen gibt und dass Seiten mit „giftiger“ Tinte geschrieben sind. Generell, da man das Buch nur auf eigene Gefahr liest, fühlt man sich gleich ein bisschen mutiger. Unser junger Leser war ziemlich begeistert von diesem Buch, ein paar mehr Zeichnungen wären nett gewesen und er hofft auf eine Fortsetzung.

Ich selbst fand die Geschichte recht lieb. Die Zeichnungen sind auf jeden Fall sehr witzig, aber ich fand es schade, dass die Geschichte nicht so richtig im DC Comics Universum spielt. Nichtsdestotrotz ist es eine witzige Sammlung von Coming-of-Age Geschichten für jüngere Leser, ein bisschen wie Gregs Tagebuch vermischt mit Superhelden Comics.

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid (The Secret Spiral of Swamp Kid) erzählt die Geschichte von Russell, der eigentlich ein ganz normaler Junge in der achten Klasse ist. Aber seine Haare sind ein Gewirr aus Unkraut, sein Arm ist ein halber Baumstamm und zu allem Überfluss wohnt darin auch noch ein Frosch!

Wer also glaubt Probleme in der Schule zu haben, sollte es mal als seltsame Mischung aus Mensch und Pflanze probieren. Er sieht aus, als würde er direkt aus dem Sumpf kommen, deswegen nennen ihn einige Kinder auch „Swamp Kid“. Das ist alles kein Zuckerschlecken. Er überlegt sogar sein geheimes Tagebuch lesen zu lassen, damit man weiß wie das so ist, als Außenseiter.

Aber in letzter Zeit ist alles etwas schräg geworden. Männer in schwarzen Anzügen spionieren ihm nach, sein Biolehrer könnte ein fieser Superschurke sein und dann taucht auch noch dieses Ungeheuer aus dem Sumpf auf! Glaub mir, das willst du gar nicht wissen! Hör auf zu lesen, bevor es zu spät ist. Das Comicbuch wurde von Kirk Scroggs geschrieben und gezeichnet.

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid wird zeichnerisch vom Autor selbst gestaltet. Die Zeichnungen selbst wirken auf den ersten Blick wie charmante Kritzeleien, sind aber äußerst detailreich und stecken voller Witz. Zum Teil sind es fast schon klassische Comiczeichnungen, zum Teil sind es sehr nette Texte, gut geschrieben für jüngere Leser.

Kirk Scroggs, ist ein junger amerikanischer Comicautor und -zeichner, welcher an der University of Texas ein Filmstudium absolviert hat. Bekannt wurde er für die Serien Wiley & Grampa’s Creature Features und The Tales of a Sixth-Grade Muppet. Für DC Comcis hat er das Comicbuch The Secret Spiral of Swamp Kid umgesetzt.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Das geheime Tagebuch von Swamp Kid ist ein Comic mit der deutschsprachigen Ausgabe des Comicbuchs The Secret Spiral of Swamp Kid von DC Comics und wird von Panini Comics am 05. Mai 2020 in deutscher Übersetzung herausgebracht.
83 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Die Texte sind sehr gut geschrieben
das Comic kommt bei jungen Lesern gut an
die Zeichnungen sind recht witzig
Russell ist eine sehr sympathische Figur
Negatives
das Comic hat nichts mit dem DC Universum zu tun
noch ist keine Fortsetzung geplant
richtet sich ausschließlich an jüngere Leser

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.