Das Bootshaus

| 10. Januar 2021 | 0 Comments

Das Bootshaus von Rachel Abbott erzählt einen Krimi, der durch alte Lügen, schreckliche Geheimnisse und Misstrauen in einem alten, engen Freundeskreis begründet wird. Eine Hochzeit sollte ein freudiges Ereignisse sein, doch der Vorabend zur Hochzeit von Lucas und Nina gerät zu einem Fiasko und einem weiteren tödlichen Vorfall.

Das Bootshaus von Rachel Abbott, Rechte bei blanvalet

Das Bootshaus ist ein sich langsam entfaltender Krimi, wobei Sergeant Stephanie King fast schon eine nebensächliche Rolle spielt und fühlbar wenig dazu beiträgt, um das Geheimnis zu lüften. Es obliegt ihr aber die letzten Puzzleteile zusammenzufügen. Spannend bleibt der Roman, aber er hat auch seine Längen. So erfährt man viel über die verschiedenen Freunde, bis es zum ersten Vorfall kommt.

Geschickt fand ich, dass der Krimi aus Sicht von Jemma erzählt wird, die selbst erst vor kurzem Matt, einen Freund von Lucas geheiratet hat. So lernt nicht nur sie die ältesten Freunde ihres Mannes kennen, sondern auch der Leser. Dennoch bleiben die Figuren selbst stereotyp. Es werden einige Klischees bedient, dennoch gelingt es Rachel Abbott einen spannenden Krimi über alle Lügen zu erzählen.

Das Bootshaus erzählt von Lucas, welcher seine alten Freunde mit deren Partnern, anlässlich seiner Hochzeit in sein luxuriöses Haus an der Küste Cornwalls einlädt. Doch dann ereignet sich eine schreckliche Tragödie. Lucas Schwester Alex ertrinkt. Sergeant Stephanie King und Detective Inspector Angus Brodie werden gerufen, aber alles deutet auf Selbstmord hin.

Ein Jahr später lädt Lucas seine Freunde erneut ein, um seinen Hochzeitstag zu feiern. Doch ist das wirklich der Grund? Denn Lucas möchte ein Spiel spielen. Alle haben sie ihre Kostüme, ihre Rollen und jeder muss mitspielen. Doch was will er von ihnen? Und was wird geschehen, wenn das Spiel vorbei ist? Plötzlich stehen auch Stephanie King und Angus Brodie wieder vor der Tür.

Rachel Abbott, geboren 1952 in Manchester, England, ist eine britische Schriftstellerin, welche viele Jahre als Systemanalytikerin ihre eigene kleine Softwarefirma leitete. 2011 veröffentlichte sie ihren ersten Roman als Selfpublisherin und landete damit auf Anhieb einen Riesenerfolg.

Blanvalet ist ein deutscher Verlag mit Sitz in München, der 1935 in Berlin gegründet wurde und seit 1974 zur Verlagsgruppe Random House gehört. Er verlegt neben Sachbüchern vor allem Belletristik und Krimis, aber auch zahlreiche Fantasy Romane für Kinder und Erwachsene. Der Roman erschien im Original unter dem Titel The Murder Game (Stephanie King 2) im Verlag Wildfire, London.

Blanvalet hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Fotos: Rachel Abbott; Blanvalet und Verlagsgruppe Random House
Das Bootshaus von Rachel Abbott, in der Übersetzung von Leena Flegler ist seit Oktober 2020 bei Blanvalet als eBook und Taschenbuch verfügbar.
74 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein Krimi mit mehreren Handlungsebenen
die Spannung bleibt recht lange aufrecht
es gibt eine Vielzahl von Lügen und Verfehlungen
der Krimi ist sehr flüssig geschrieben
Negatives
es werden einige Klischees erfüllt
der Roman hat ein paar Längen
Stephanie King hat nur eine Nebenrolle

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.