Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Cyberpunk RED – Grundregelwerk

Cyberpunk RED – Grundregelwerk von Mike Pondsmith ist ein Science Fiction Rollenspielsystem, das ursprünglich, auf Englisch vom Verlag R. Talsorian Games stammt. Das Rollenspiel, welches durch Filme wie Blade Runner und Romane wie Neuromancer inspiriert wurde, spielt in Night City, im Jahr 2045. Auf diesem Pen & Paper Rollenspiel basiert auch das bekannte Videogame Cyberpunk 2077.

Cyberpunk RED - GrundRegelwerk

Das Cyberpunk RED – Grundregelwerk bietet alles, was man benötigt, um spannende, gefährliche und düstere Abenteuer in Night City zu erleben. Ähnlich wie das bekanntere Shadowrun, nur ohne den magischen Aspekt, bietet das Rollenspielsystem eine noch dystopischere Welt. Für manche ist sie näher an ihren großen Vorbildern.

Die Kämpfe sind hart und dreckig. Es stehen einem verschiedene Schusswaffen und Nahkampftechniken zur Verfügung. Viele Kämpfe dauern nur ein paar Runden, wobei das Regelsystem recht dynamisch ist. Auch ein Run im Net geht verhältnismäßig schnell, wobei die Regeln nicht gerade einfach zu verstehen sind. Weniger Optionen, dafür besser erklärt, wäre schön gewesen.

Es ist ein recht solides Regelwerk und das Artwork ist übersichtlich. Es sind eher Kleinigkeiten, die einen dabei stören. So finde ich es etwas nervig, dass die Fertigkeiten nicht alphabetisch, sondern in Gruppen geordnet sind. Außerdem kann man darüber diskutieren, ob die Zuordnung passend ist, wie z.B. dass Körperpflege eine Gesellschaftsfertigkeit ist.

Viel Raum wird der Spielwelt eingeräumt. Nicht nur, dass Night City recht ausführlich vorgestellt wird, es wird vor allem auch die Atmosphäre gut rübergebracht. Außerdem gibt es viele Tipps und Anleitungen, wie man Abenteuer in Night City leitet. Verrat und Tod sind ständige Begleiter. Für alle, die nicht unbedingt strahlende Held*innen spielen wollen, sondern Held*innen in einer korrupten, dystopischen, dreckigen Welt, wie sie typisch für das Cyberpunk Genre sind, sollte sich unbedingt das Regelwerk näher anschauen.

Das Regelsystem

Es wird das Interlock System von R. Talsorian Games verwendet. Dabei handelt es sich um ein einfaches System, bei dem bei den verschiedenen Proben ein W10 gewürfelt wird. Zum Ergebnis werden die Werte von Attribut + Fertigkeit addiert. Das Gesamtergebnis wird mit einem Schwierigkeitsgrad verglichen, oder mit einem anderen Wurf. Daraus resultiert, ob diese Probe erfolgreich war, oder nicht.

Cyberpunk RED - GrundRegelwerk

Sollte bei dem W10 Wurf eine 1 gewürfelt werden, wird erneut gewürfelt und das neue Ergebnis vom Gesamtergebnis abgezogen. Durch diesen kritischen Fehlschlag wird ein Erfolg schwieriger. Sollte man eine 10 gewürfelt haben, dann gibt es einen kritischen Erfolg. In diesem Fall wird ebenfalls erneut gewürfelt, aber das Ergebnis diesmal addiert.

Des Weiteren kann man vor der Probe einiges tun, um die Erfolgswahrscheinlichkeit durch Bonuspunkte zu steigern. Indem man sich Zeit lässt, viermal so lange wie bei einer gewöhnlichen Anwendung, kann man die Probe ebenfalls einfacher gestalten. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit des Glücks. Nachträglich gibt es kaum eine Möglichkeit das Ergebnis noch zu verändern, oder die Probe zu wiederholen. Ein bisschen schade finden wir, dass es keinen Unterschied macht, ob der Schwierigkeitsgrad um einen einzigen oder gleich ein Dutzend Punkte übertroffen wird.

Die Charaktererschaffung

Es gibt verschiedene Rollen zur Auswahl. Und noch besser, es gibt drei Methoden zur Charaktererschaffung, von Schnell bis zu ausführlich. Diese werden Straße, Edge und Komplett genannt. Grundsätzlich arbeitet die Charaktererschaffung mit Flussdiagrammen und Tabellen. In der Straßenkind-Version werden viele Aspekte ausgewählt oder gewürfelt. In der Komplettfassung werden Punkte und Werte berechnet und man hat mehr Auswahl.

Im Zentrum stehen dabei zehn Rollen, die zur Auswahl stehen und welche auch jeweils recht umfängliche Sonderfähigkeiten besitzen. Interessanterweise haben einige dieser Sonderfähigkeiten Auswirkungen über das Abenteuer hinaus. So können Medias die Meinung beeinflussen und langfristige Veränderungen bewirken.

  • Rockster: Rock-and-Roll-Rebell*innen, die mit Auftritten, Kunst und Rhetorik gegen die Obrigkeit kämpfen.
  • Solos: Die Auftragsmörder*innen, Leibwächter*innen, Killer*innen und Söldner*innen der gesetzlosen neuen Welt.
  • Netrunner*innen: Kybernetische Meister-Hacker*innen der Post-Net-Welt, die einem das Hirn rösten und Geheimnisse stehlen.
  • Techs: Abtrünnige Mechaniker*innen und Supertech-Erfinder*innen – die Leute, welche die Dunkle Zukunft am Laufen halten.
  • MediTechs: Illegale Straßenärzt*innen und Cyberware-Sanis, die Fleisch und Metall gleichermaßen zusammenflicken.
  • Medias: Journalist*innen, Medienstars und soziale Influencer*innen, die alles riskieren, um an die Wahrheit zu kommen, oder an den Ruhm.
  • Konzerner*in: Strippenzieher*innen der Konzerne mit dem Geschäftssinn einer Heuschrecke, die darum kämpfen, die Herrschaft der Megakons wiederherzustellen.
  • Gesetzeshüter*in: Abgebrühte Gesetzeshüter*innen, die in den Hexenkesseln und auf den brutalen Straßenkrieger-Highways außerhalb patrouillieren.
  • Schieber*in: Dealmaker*innen, Organisierer*innen und Informationsmakler*innen auf den Mitternachtsmärkten der Nachkriegszeit auf der Straße.
  • Nomad*innen: Transportexpert*innen, ultimative Straßenkrieger*innen, Pirat*innen und Schmuggler*innen, welche die Welt am Laufen halten.

Cyberware

Es geht auch immer wieder um Menschlichkeit und die Gefahren von Cyberpsychosen, die man erleidet, indem man immer mehr menschliche Teile durch Cyberware ersetzt. Arme, Beine, Lunge, Auge, auf dem Weg zur Perfektion bleibt die Menschlichkeit auf der Strecke. Aber dieses Theme wird nur kurz angerissen. Man erfährt genügend, um sich Cyberware einzubauen, gekaufte oder geplünderte und wie man Cyberpsychosen erhält, oder sie auch vermeiden kann.

Des Weiteren gibt es Informationen, wie man sich mit Drogen kurzfristig verbessern kann, wobei das ein gefährliches Spiel ist. Man erhält recht schnell eine Abhängigkeit. Diese kann man zwar um teures Geld loswerden, aber sollte man innerhalb eines Jahres erneut Kontakt mit dieser Droge bekommen, ist man automatisch wieder süchtig. Man muss also einiges im Auge behalten, auch die Kosten für den Lebensstil, welcher nicht so elegant oder einfach gelöst wurde. Der Charakterbogen ist mit drei Seiten durchaus umfangreich. Eine Seite allein ist für die gesamte Cyberware vorhanden, aber irritierenderweise sind die Seiten querformatig.

Das Kampfsystem

Cyberpunk RED - GrundRegelwerk

Die Kämpfe gehen recht schnell. Auch wenn es hier sehr schade ist, dass ein kritischer Erfolg nicht unbedingt auch mehr Schaden einbringt. Diesen erhält man nur, wenn man beim Schaden, welcher mit einer waffenabhängigen Anzahl von W6 gewürfelt wird, mehrere 6er würfelt. Das ist nämlich ein kritischer Schaden und der hat eine sofortige Auswirkung.

Dadurch kann ein Kampf schnell enden. Auch Spieler*innencharaktere können dadurch verhältnismäßig leicht ausgeschaltet werden. Es gibt aber noch Traumawürfe und ähnliches, die das verhindern. Generell ist man den Gegner*innen durchaus überlegen. Man kann seine Charaktere so bauen, dass sie keine Anfänger*innen darstellen, oder man fürchten muss, dass sie beim ersten Einsatz draufgehen.

Wobei diese Gefahr grundsätzlich gegeben ist, mit viel Würfelpech oder Glück auf Seite der Spielleiter*innen. Da verliert man schnell eine Hand, ein Auge, oder die Lunge kollabiert. Da auch schon durchschnittliche Waffen 4 bis 5 W6 beim Schaden verwenden, kommt das öfters vor. Bei unseren Kämpfen hat ein*e Spieler*in durchschnittlich jede zweite, dritte Runde eine*n Gegner*in ausgeschaltet.

Das Kampfsystem ist recht schnell, ein bisschen taktisch, aber mit weniger als einem Dutzend verschiedener Aktionen im Kampf überschaubar. Wenn man trifft, wird Schaden gewürfelt, wobei der Schwierigkeitsgrad vor allem von der Waffe und der Entfernung zum Ziel abhängt. Von diesem Schaden wird noch die Panzerung abgezogen, oder von der Deckung, die recht empfehlenswert ist. Dieser Schutz wird, genauso wie die Panzerung, nach einem Treffer reduziert und quasi durchlöchert. Der Rest wird von den Trefferpunkten abgezogen.

Die Spielwelt

Für mich ist die Spielwelt eines der Kernstücke des Grundregelwerks. Nicht nur Night City selbst wird, fast ein wenig zu ausführlich, beschrieben. Es gibt eine Beschreibung der einzelnen Viertel, ihrer Machtstrukturen und Gefahren bzw. besondere Eigenheiten, über die man dort stolpert. Dass nur eine einzige Stadt im Mittelpunkt steht, mag ein wenig klein klingen, aber es ist wirklich eine große, gigantische Metropole.

Außerdem bekommt man ein Gefühl für die Spielwelt und die Abenteuer von Cyberpunk selbst. Verrat, Korruption, Vertuschung, Gewalt und Macht sind typische Zutaten eines Cyberpunk Abenteuers. Neben einem größeren Abenteuer gibt es auch kleinere Abenteuerideen, sowie eine Anleitung, wie man Abenteuer schreibt.

Auch wie man die typische Atmosphäre von Cyberpunk umsetzt, wird sehr ausführlich erklärt. Natürlich darf die historische Entwicklung nicht fehlen. Wie kam es zu dieser dystopischen Welt? Was ist schiefgelaufen? Wann haben wir uns an die Konzerne verkauft? Am besten hat mir aber fast das Kapitel über den Alltag gefallen. Darin geht es um das Verbrechen und die Ordnungshüter*innen. Was ist der Unterschied zwischen Mord und Notwehr? Wie organisiert man mittels Agenten-KI sein Leben? Zusätzlich erfährt man, wie man sich Waffen beschafft und von den Möglichkeiten der Unterhaltung, der News bishin zu Essen und Wirtschaft.

Truant Spiele hat uns ein elektronisches Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Cyberpunk RED – Grundregelwerk erschien im November 2021 bei Truant Spiele in deutscher Übersetzung und ist als Hardcover und pdf erhältlich.

85
%
Cyberpunk RED - Grundregelwerk bietet alles, was man benötigt, um spannende, gefährliche und düstere Abenteuer in der dystopischen Welt von Night City zu erleben. Es ist ein schnelles Regelsystem, mit einem recht brutalen Kampfsystem und nicht gerade gut erklärten Regeln für Netrunner, sowie ihrem Umgang mit dem Cyberdeck. Wer Cyberpunk und schnelle Abenteuer mag, wird Gefallen an diesem Rollenspielsystem finden.
Pros
  • die Cyberpunk Atmosphäre ist stark spürbar
  • ein recht schnelles Regelsystem
  • man bekommt alles, um sofort loslegen zu können
  • Charaktererschaffung in drei Varianten
  • das Rollenspielsystem wurde gelungen aktualisiert
Cons
  • einige Regeln sind recht rudimentär
  • nicht alles ist gut und ausführlich erklärt
  • Charakterbogen in Querformat

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Sleepless – Ei...

Serenity #3: Shepher...

XCOM 2 Digital Delux...

Role Play Convention...

Star Wars: Das Erwac...

Shadowrun: Für alle ...