Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt von Ming Doyle und James Tynion IV erscheint bei Panini Comics und ist die neue Comic Serie von Vertigo um den stets Trenchcoat tragenden britischen Magier John Constantine, welcher das Aussehen von Sting mit dem Gemüt eines Dr. House kombiniert. Die düstere Neuausrichtung bietet diesmal, in Kombination mit Papa Midnight, wieder mehr Vertigo-Flair.

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt, Rechte bei Panini Comics

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt, Rechte bei Panini Comics

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt zeigt eine Abfolge von alten Freunden von John Constantine, wie Deadman, Swamp Thing oder Papa Midnite, dem John Constantine helfen muss die Kontrolle über seinen Club wiederzuerlangen. Dabei geht John Constantine wie immer über Leichen, die seinen Weg pflastern. Sehr gelungen ist auch die erste Geschichte über die verschiedenen Exorzistenjobs, welche er über eine Anzeige im Internet erhält.

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt (Constantine: The Hellblazer #6-#13) zeigt dass auch Constantine geschäftstüchtig sein kann. So beschert ihm eine Anzeige im Internet zahlreiche neue Aufträge als Exorzist. Doch der Okkultist begegnet auch genügend alten Bekannten, darunter Swamp Thing, Papa Midnite und Deadman, denn in den düstersten Winkeln des DC-Universums wimmelt es nur so von übernatürlichen Bedrohungen.

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt setzt die Geschichte und vor allem die Atmosphäre von Band 1 durch Ming Doyle und James Tynion IV konsequent weiter fort. Vor allem Riley Rossmo setzt mit seinem eigenenwilligen Zeichenstil die Atmosphäre gut um, einzig Riley Rossmo zeigt in der letzten Geschichte einen völlig anderen, vielleicht sogar konformistischen Zeichenstil.

Der jamaikanische Voodoo Priester Papa Midnight zählt zu den ältesten Verbündeten von John Constantine, wenn man bei jemanden wie John Constantine überhaupt von Verbündeten sprechen kann. Papa Midnight wurde von Jamie Delano und John Ridgway erschaffen und hatte seinen ersten Auftritt in Hellblazer #1 von Jänner 1988.

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt wurde von Ming Doyle und James Tynion IV geschrieben und von Riley Rossmo, Travel Foreman, Eryk Donovan gezeichnet. Die US-amerikanische Comickünstlerin Ming Doyle hat für zahlreiche Comicverlage geschrieben und gezeichnet, Constantine: The Hellblazer ist ihre erste große Serie. Der US-amerikanische Comicautor James Tynion IV. hat für so ziemlich jede Batman-Serie bei DC Comics geschrieben und zuletzt die Serie Red Hood und die Outlaws betreut. Der US-amerikanische Comiczeichner Eryk Donovan hat bisher vor allem für verschiedene US-amerikanische Indie Comic Verlage gezeichnet.

Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Comicserie von DC Comics und wird von Panini Comics am 4. Oktober 2016 in deutscher Übersetzung herausgebracht.
86 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
anspruchsvolles Artwork verleiht besonderen Touch
Constantine wieder zynischer und kälter dargestellt
humorvolle erste Geschichte über Exorzistenjobs aus dem Internet
Oliver lernt auf die harte Tour dass John keine gute Wahl war
Negatives
fast ein wenig zwanghaft werden wichtige Figuren vorgeführt
die Geschichte mit Deadman ist auch zeichnerisch ein Bruch
Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt von Ming Doyle und James Tynion IV erscheint bei Panini Comics und ist die neue Comic Serie von Vertigo um den stets Trenchcoat tragenden britischen Magier John Constantine, welcher das Aussehen von Sting mit dem Gemüt eines Dr. House kombiniert. Die düstere Neuausrichtung bietet diesmal, in Kombination mit Papa Midnight, wieder mehr Vertigo-Flair. [caption id="attachment_20349" align="alignleft" width="200"] Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt, Rechte bei Panini Comics[/caption] Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt zeigt eine Abfolge von alten Freunden von John Constantine, wie Deadman, Swamp Thing oder Papa Midnite, dem John Constantine helfen muss die Kontrolle über seinen Club wiederzuerlangen. Dabei geht John Constantine wie immer über Leichen, die seinen Weg pflastern. Sehr gelungen ist auch die erste Geschichte über die verschiedenen Exorzistenjobs, welche er über eine Anzeige im Internet erhält. Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt (Constantine: The Hellblazer #6-#13) zeigt dass auch Constantine geschäftstüchtig sein kann. So beschert ihm eine Anzeige im Internet zahlreiche neue Aufträge als Exorzist. Doch der Okkultist begegnet auch genügend alten Bekannten, darunter Swamp Thing, Papa Midnite und Deadman, denn in den düstersten Winkeln des DC-Universums wimmelt es nur so von übernatürlichen Bedrohungen. Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt setzt die Geschichte und vor allem die Atmosphäre von Band 1 durch Ming Doyle und James Tynion IV konsequent weiter fort. Vor allem Riley Rossmo setzt mit seinem eigenenwilligen Zeichenstil die Atmosphäre gut um, einzig Riley Rossmo zeigt in der letzten Geschichte einen völlig anderen, vielleicht sogar konformistischen Zeichenstil. Der jamaikanische Voodoo Priester Papa Midnight zählt zu den ältesten Verbündeten von John Constantine, wenn man bei jemanden wie John Constantine überhaupt von Verbündeten sprechen kann. Papa Midnight wurde von Jamie Delano und John Ridgway erschaffen und hatte seinen ersten Auftritt in Hellblazer #1 von Jänner 1988. Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt wurde von Ming Doyle und James Tynion IV geschrieben und von Riley Rossmo, Travel Foreman, Eryk Donovan gezeichnet. Die US-amerikanische Comickünstlerin Ming Doyle hat für zahlreiche Comicverlage geschrieben und gezeichnet, Constantine: The Hellblazer ist ihre erste große Serie. Der US-amerikanische Comicautor James Tynion IV. hat für so ziemlich jede Batman-Serie bei DC Comics geschrieben und zuletzt die Serie Red Hood und die Outlaws betreut. Der US-amerikanische Comiczeichner Eryk Donovan hat bisher vor allem für verschiedene US-amerikanische Indie Comic Verlage gezeichnet. [box style="tip"]Constantine: The Hellblazer #2: Dämonen-Pakt ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Comicserie von DC Comics und wird von Panini Comics am 4. Oktober 2016 in deutscher Übersetzung herausgebracht.[/box] [rwp-review id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Lobo Megaband #1: Bl...

Justice League Antho...

Star Wars #32 –...

Monstress 4: Die Aus...

Batman – Death...

Batman und Robin #6