Can’t Drive This

| 29. April 2021 | 0 Comments

Wie schnell kannst du eine Strecke bauen und schaffst du es sie  so anzulegen, dass dein Kumpel sie mit seinem Monstertruck fahren kann, ohne dabei zu explodieren oder über die bereits gebauten Teile hinweg zu springen?  Wie funktioniert die Kommunikation unter euch, oder wer hält am längsten durch? Das klingt chaotisch? Ja, das ist es auch, aber es macht auch ziemlich viel Spaß!

Can't drive this - Cover, Rechte bei Pixel Maniacs

Can’t drive this – Cover, Rechte bei Pixel Maniacs

Can’t Drive This ist ein interessantes Aufbau- und Rennspiel. Zunächst erinnert es einiges wahrscheinlich an Trackmania, aber es weist nur rudimentär Ähnlichkeiten auf. Bei Can’t Drive This geht es nämlich darum, dass ein Spieler so schnell wie möglich die Teile, die er bekommt, zu Strecken verbaut und die anderen Spieler in der Zwischenzeit versuchen möglichst gut in Fahrt zu bleiben, um nicht zu explodieren. Aber sie müssen auch aufpassen, dass sie die Strecke nicht verlassen, sei es aus Unachtsamkeit, oder dass sie irgendwo hin springen, wo es noch gar keine Strecke gibt. Das klingt chaotisch, ist es auch und man bekommt auch etwas Stress, denn es kann nicht schnell genug gehen, dass man die Strecke baut.

Sehr cool ist, dass es ein sehr Multiplayer basiertes Spiel ist und es macht viel Spaß mit Freunden seine Grenzen zu testen. Es kann schonmal passieren, dass man sich im Laufe der Versuche anschreit, aber das sollte man sich gegenseitig nicht zu krumm nehmen, denn weder ist es einfach die Strecke möglichst fahrbar und schnell aufzubauen, noch ist es einfach genug Geschwindigkeit anzuwenden, aber gleichzeitig nicht von der Strecke zu fallen oder den Baumeister zu überholen, um nicht zu explodieren. Das Game ist auch im Einzelplayer-Modus spielbar, aber der ist definitiv am wenigsten lustig. Besser sind da der lokale Multiplayer für 2-4 Spieler oder der Online-Multiplayer für 2 Spieler, warum nur für 2 Spieler ist echt eine gute Frage.

Interessant ist, dass der Streckenbauer auch auf die Fahrer angewiesen ist, denn sind sie nicht nah genug an seinem Bauort, können bald keine Streckenteile mehr angelegt werden. Fies sind außerdem die Bereiche, in denen man nichts sieht, weil sie im Nebel liegen. Hier kann man nur hoffen, dass man den Monstertruck-Fahrern keine zu komplexen Aufgaben stellt.

Die ersten Versuche haben bei uns sehr schnell in Explosionen geendet, zum einen weil wir die einzelnen Teile noch nicht ganz zuordnen konnten, zum anderen, weil man erst ein bisschen herausfinden muss, wie man miteinander kommuniziert und wie man fahren kann, ohne zu explodieren. Das fiese ist nämlich, dass man nicht zu langsam fahren oder stehen bleiben darf.

Es gibt auch verschiedene Modi bei dem Spiel, die einen vor etwas unterschiedliche Herausforderungen stellen. So gibt es den klassischen Modus, wie beschrieben, dann einen Modus, in dem man Holos einsammelt und versucht Bomben auszuweichen, einen 4-Spieler Capture the Egg Modus und den Singleplayer-Modus.

Die Idee des Games ist wirklich gut und auch die Umsetzung ist ganz nett. Auch die musikalische Untermalung ist durchaus gelungen. Man tendiert dazu, immer wieder neu versuchen zu wollen, sich verbessern zu wollen, allerdings könnte es passieren, dass man auch an seine Frustrationsgrenze gelangt, da das Game nicht gerade einfach ist und man doch recht schnell explodiert, bzw. es nicht unbedingt ein Ziel gibt, bei dem man das Game “geschafft” hat. Die Frage ist, wie sehr man sich dann ein weiteres Mal entscheidet dieses Game zu spielen oder wie oft. Für einen lustigen Abend mit Freunden ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Can’t Drive This, ein Action Game, wurde von Pixel Maniacs entwickelt. Das deutsche Indie Game Development Studio hat ein kleines Team und wurde 2004 gegründet. Bisher haben sie vor allem Mobile Apps und Games, entwickelt. Seit 2015 entwickeln sie auch für verschiedene Konsolen. Can’t Drive this entstand anlässlich des Ludum Dare Game Jams, eines der weltweit größten und ältesten Game Jam Events 2016.

Pixel Maniacs hat uns ein Rezensionsexemplar des Games für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Wir haben Can’t Drive This auf der Xbox Series X getestet. Das Game von Pixel Maniacs ist seit 19. März 2021 für Xbox, PlayStation, Nintendo Switch und Steam erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
coole, innovative Idee für ein schnelles Game
es weiß einen zu fesseln, sodass man immer wieder probieren man
durchdacht und gar nicht so einfach
bunte Grafik, netter Sound
Multiplayer-Fun mit Freunden
Negatives
Frustrationsfaktor recht hoch
eher ein Game für zwischendurch als länger
alleine nicht so lustig
Onlineplayer leider nur für 2 Spieler

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox Series X

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.