Canardo Sammelband I

| 9. Dezember 2020 | 0 Comments

Canardo Sammelband I von Sokal ist eine Sammlung mit den ersten Abenteuern des ehemaligen Inspektor Canardo: Der aufrechte Hund, Das Zeichen des Rasputin und Ein schöner Tod. Canardo ist eine zynische Ente, welche als Art Erzähler dieser düsteren, depremierenden und hoffnungslosen Geschichten dient.

Canardo Sammelband I, Rechte bei Schreiber & Leser

Canardo Sammelband I ist ein Comic, dass immer Unheil verspricht und in eine Welt von Gaunern, Kranken, Huren, Verrückten, aber auch unheilbaren Romantikern führt. Canardo ist eine zynische, ewig betrunkene, depressive Ente, ein ehemaliger Inspektor und eine Art Kommentator einer traurigen Erzählung, in der er selten aktiver Protagonist und niemals Held ist. Die Geschichten spielen in einer Welt voller Verlierer, die dennoch von ihrem Schöpfer geliebt werden.

Die Geschichten sind durchaus gelungen, auch wenn sie nie ein gutes Ende nehmen und es am Ende fast schlimmer ist als zu Beginn, wobei die Schuld nicht Inspektor Canardo trifft, der übrigens ein Privatschnüffler ist und als Ente so einen richtig traurigen, depressiven Blick drauf hat. Es sind keine richtigen Krimis, denn die Auflösung ist in vielen Fällen schon früh erkennbar.

Es sind mehr die Widrigkeiten der Umstände, oder verhängnisvolle Ereignisse, welche ihren Lauf nehmen und von niemanden und scheinbar nicht einmal von Canardo selbst, aufgehalten werden können. In manchen Fällen, wie Candaro z.B. dem Hund seine Pistole gibt, als er seine Auftraggeberin retten möchte, oder wie er der Sängerin den Tipp gibt ihr Lied zu singen, beschleunigt er das Unheil sogar.

Aber selten, eher noch in der zweiten Geschichte, nimmt er die Handlung in die eigene Hände, meist trottet er den eigentlichen Hauptfiguren hinterher, steht ihnen manchmal hilfreich zur Seite und ist mehr Zeuge, bzw. Beobachter des unausweichlichen Niedergangs und des tragischen Endes der Geschichte. Er ist dabei auch kein böser Geist, ohne den es gut ausgegangen wäre, man könnte sogar sagen, er verhindert meist Schlimmeres. Aber ein Happy End wird es in der Welt von Sokal nicht geben.

Canardo Sammelband I (Le chien debout, La marque de Raspoutine, La mort douce) handelt davon, dass Canardo Retter eines alten Hundesoldaten ist, der, zurück aus der Fremdenlegion, den Saustall auf dem Hühnerhof entmistet. Dann ist er Bodyguard einer wiederentdeckten Zarenerbin, die nun nach Russland reist. Dort will sie ihren wahren Vater, den fetten Tyrannenkater Rasputin kennenlernen. Schließlich ist da noch die von einem echten Hurensohn entführte Sängerin Lili, die mit dem Klassiker „Lili Marleen” mehrfach Gemetzel auslöst. Der Comicsammelband wurde von Benoît Sokal geschrieben und gezeichnet.

Der belgische Comickünstler Benoît Sokal begann seine Karriere im Jahr 1978 als er 15 Kurzgeschichten in schwarz-weiß über Inspektor Canardo geschrieben und gezeichnet hat. Die Hauptfigur ist eine etwas schwermütige Ente, die mit ihrem Trenchcoat wie eine Mischung aus Humphrey Bogart und Daffy Duck wirkt und ursprünglich als Parodie gedacht war. Später wurde Sokal auch als Produzent der Videogame Reihe Syberia bekannt.

Canardo Sammelband I spielt in einer Welt, in welcher Tiere wie Menschen leben, in einer Welt, die von Menschen beherrscht wird, welche aber nur sehr selten in Erscheinung treten, wie der verrückte Wissenschaftler in Der aufrechte Hund. Die Zeichnungen stecken voller kleiner Details und zeigen eine schmutzige, heruntergekommenen Welt. Manchmal sind die Gesichter etwas verzerrt, aber es gelingt Sokal gut die verschiedenen Emotionen zu zeigen.

Schreiber & Leser hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Canardo Sammelband I von Schreiber & Leser ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der frankobelgischen Comicserie Ein Fall für Inspektor Canardo. Der Sammelband wurde am 09. Juni 2020 in deutscher Übersetzung bei Schreiber & Leser herausgebracht.
87 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
es sind traurig depressive Geschichten um Canardo
eine zynische Ente als Beobachter der Trostlosigkeit
es gibt keine aufgezwungenen Happy Ends oder Hoffnungen
Sokal hat ein Herz für Verlierer und Randerscheinungen
Negatives
manche der Gesichter wirken ein wenig verzerrt
der Verlauf der Ereignisse ist oft vorhersehbar

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.