Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Calvino Noir

Calvino Noir versetzt einen in die 30er Jahre nach Europa, in ein Wien, wie man es aus dem bekannten Film „Der dritte Mann“ kennt. Das Stealth Sidescroller Game ist im Stil des Film Noir gehalten und handelt von Gangstern, Revolutionären, Geheimnissen und Verrat. Leider klingt die Mischung wesentlich spannender als das Game schlussendlich geworden ist. Wir haben es gespielt.

PS4 Cover - Calvino Noir, Rechte bei Calvino Noir

Calvino Noir, Rechte bei Calvino Noir

Calvino Noir bietet eine wirklich große Herausforderungen für Stealth Experten, da für alle anderen der Frustrationsgrad einfach zu hoch ist. Aber auch als erfahrener Spieler wird man recht frustriert wenn stures Laufen einem öfters ins Ziel bringt als Finesse. Der Adventure Teil ist nett, aber dann oftmals doch nur reines Mittel zum Zweck des Herumschleichens, da hätte das Game sicher mehr Potential gehabt, da es an sich eine gelungene Story erzählt. Dennoch gelingt es dem Game nicht den Spieler zu fesseln, zu oft wird man frustriert und zu düster ist das Setting geraten.

Calvino Noir ist ein Abenteuer, bei dem der Spieler sich durch die kriminelle Unterwelt Europas in den 30er Jahren schleichen muss, um sie zu erkunden. Der Spieler wird dabei unfreiwillig in ein Revolutionskomplott verwickelt und mit wechselnden Charakter für die Zukunft einer Stadt am Rande des Abgrunds kämpfen. Manche der Charakter sind völlig gebrochen, andere nur gezeichnet, doch sie alle kämpfen für eine Zukunft in einer hässlichen Welt, die von den Grausamen und Kaltherzigen beherrscht wird.

Calvino Noir bietet einen spannenden Wechsel von Architektur im Noir-Stil, durch die man sich seinen Weg schleichen muss und auch etwas Action. Doch leider gibt es viel zu oft frustrierende Momente und manches Mal ist stures Durchlaufen erfolgversprechender als gewiefte Taktik. Das Gameplay ist recht simpel, es gilt sich nicht erwischen zu lassen beim Durchqueren der Levels und beim Erfüllen der einzelnen Aufgaben. Dabei hat jeder Charakter unterschiedliche Fähigkeiten, die einem dabei helfen oder auch nicht. Abgesehen von dem hohen Frustrationsgrad ist das Game technisch gut gelungen, auch die Stimmung kommt gut rüber, aber man hat bei der grafischen Gestaltung mehr Wert auf die Architektur als auf die Details gelegt.

Wir haben Calvino Noir auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Sony Computer Entertainment ist ab 26. August 2015 für PlayStation 4 erhältlich.
62% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
düsteres Noir Setting mit vielen unterschiedlichen Levels
Gameplay ist technisch bugfrei
das Game ist nicht unnötig komplizert
Negatives
immer wieder Frustrationsmomente
Story ausbaufähig, oft nur Mittel zum Zweck
beim Leveldesign Archtiektur im Vordergrund, Details nicht so wichtig
Calvino Noir versetzt einen in die 30er Jahre nach Europa, in ein Wien, wie man es aus dem bekannten Film "Der dritte Mann" kennt. Das Stealth Sidescroller Game ist im Stil des Film Noir gehalten und handelt von Gangstern, Revolutionären, Geheimnissen und Verrat. Leider klingt die Mischung wesentlich spannender als das Game schlussendlich geworden ist. Wir haben es gespielt. [caption id="attachment_15176" align="alignleft" width="200"] Calvino Noir, Rechte bei Calvino Noir[/caption] Calvino Noir bietet eine wirklich große Herausforderungen für Stealth Experten, da für alle anderen der Frustrationsgrad einfach zu hoch ist. Aber auch als erfahrener Spieler wird man recht frustriert wenn stures Laufen einem öfters ins Ziel bringt als Finesse. Der Adventure Teil ist nett, aber dann oftmals doch nur reines Mittel zum Zweck des Herumschleichens, da hätte das Game sicher mehr Potential gehabt, da es an sich eine gelungene Story erzählt. Dennoch gelingt es dem Game nicht den Spieler zu fesseln, zu oft wird man frustriert und zu düster ist das Setting geraten. Calvino Noir ist ein Abenteuer, bei dem der Spieler sich durch die kriminelle Unterwelt Europas in den 30er Jahren schleichen muss, um sie zu erkunden. Der Spieler wird dabei unfreiwillig in ein Revolutionskomplott verwickelt und mit wechselnden Charakter für die Zukunft einer Stadt am Rande des Abgrunds kämpfen. Manche der Charakter sind völlig gebrochen, andere nur gezeichnet, doch sie alle kämpfen für eine Zukunft in einer hässlichen Welt, die von den Grausamen und Kaltherzigen beherrscht wird. Calvino Noir bietet einen spannenden Wechsel von Architektur im Noir-Stil, durch die man sich seinen Weg schleichen muss und auch etwas Action. Doch leider gibt es viel zu oft frustrierende Momente und manches Mal ist stures Durchlaufen erfolgversprechender als gewiefte Taktik. Das Gameplay ist recht simpel, es gilt sich nicht erwischen zu lassen beim Durchqueren der Levels und beim Erfüllen der einzelnen Aufgaben. Dabei hat jeder Charakter unterschiedliche Fähigkeiten, die einem dabei helfen oder auch nicht. Abgesehen von dem hohen Frustrationsgrad ist das Game technisch gut gelungen, auch die Stimmung kommt gut rüber, aber man hat bei der grafischen Gestaltung mehr Wert auf die Architektur als auf die Details gelegt. [box style="tip"]Wir haben Calvino Noir auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Sony Computer Entertainment ist ab 26. August 2015 für PlayStation 4 erhältlich.[/box] [rwp-review id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

F1 2016

Viva Zapata!

LEGO City Undercover

Lost Sea

Wailing Heights

The Surge