Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Burnout Paradise Remastered

Ich gebe Gas und ramme einen meinen Verfolger von der Straße, der mich gerade überholen wollte. Dann wechsle ich auf die Gegenfahrbahn, um es den anderen Teilnehmern des Rennens schwerer zu machen mich einzuholen. Ich sehe die gelben Markierungen für eine Abkürzung und nutze diese Gelegenheit. Ich drifte in die Schotterpiste und nutze eine Rampe zum Sprung. So kann ich mich an die Spitze setzen, doch knapp vor dem Ziel schießt mich doch noch ein Konkurrent ab, sodass ich als Zweiter ins Ziel komme.

Burnout Paradise Remastered, Rechte bei EA

Burnout Paradise Remastered, Rechte bei EA

Burnout Paradise Remastered enthält das Basis-Game inkl. aller 8 DLCs vom Original, den Multiplayer und den Original-Soundtrack. Der Film hat einen hohen Nostalgie-Faktor, aber auch für junge Gamer ist das Spiel durchaus eine spannende Angelegenheit. Für viele gilt ja Burnout Paradise als das besten Autorenngame aller Zeiten und auch wenn ich nicht so weit gehen würde, so kann man schön sehen, dass viele wichtige Bestandteile von Open World Renngames auf Gameplaytechniken dieses Games basieren.

Vor allem der Sound ist wirklich noch so frisch und frech wie damals und im Multiplayer Part gibt es zahlreiche Challenges, welche man zusammen oder auch gegeneinander erfüllen kann. Ein bisschen umständlich ist die Auswahl neuer Autos bzw. das Wechseln seines Autos auf einem der 5 Schrottplätze. Auch die Navigation innerhalb der Stadt ist ein wenig umständlich und man muss sich erst ein wenig daran gewöhnen.

Burnout Paradise Remastered lädt den Gamer ein in den offenen Straßen von Paradise City die Reifen qualmen und das Blech scheppern zu lassen, während man an allen Ecken und Enden Sprünge, Stunts und Abkürzungen entdeckt. Der Weg zum Ruhm des Gamers liegt in verschiedenen Events, wobei das Wissen über die Stadt, um die schnellsten Routen zu finden, sehr nützlich ist.

Burnout Paradise Remastered hat ein genreübliches Gameplay: Gas geben, Bremsen, Handbremse anziehen fürs Driften und Burner für Geschwindigkeitsboost aktivieren sind die wichtigsten Möglichkeiten. Letzterer wird wieder aufgefüllt, wenn man durch eine Tankstelle fährt. Außerdem gibt es Schrottplätze zum Wechseln der Autos und auch die Möglichkeit die Lackierung zu wechseln.

Burnout Paradise stammt ursprünglich aus dem Jahr 2008 und für seit Alter von 10 Jahren scheint das Game erstaunlich frisch zu sein. Ja, grafisch ist das Game sehr angestaubt, aber es ist wohl auch bezeichnend, dass Paradise City lebendiger wirkt, als andere Städte aktueller Renngames. Vor allem die unzähligen Abkürzungen und Stuntmöglichkeiten bieten viel Abwechslung fürs einfach nur rumfahren.

Burnout Paradise Remastered, ein actionreiches Arcade Renngame, wurde von Criterion Games für EA entwickelt. Das britische Games Studio wurde 1993 in Guildford gegründet und wurde vor allem für seine Burnout-Reihe bekannt. Im Jahr 2004 wurde die Firma von Electronic Arts aufgekauft und hat auch bei der Need for Speed Reihe mitgearbeitet.

Electronic Arts wurde 1982 in Kalifornien gegründet und entwickelt, veröffentlicht und vertreibt weltweit Games für PC und Videokonsolen. EA zählt zu den größten Publishern und hat so bekannte Serien wie Die Sims, Need for Speed, Battlefield, etc veröffentlicht. Aber auch Star Wars Battlefront oder das Indie Game Fe stammen von dem amerikanischen Publisher.

Wir haben Burnout Paradise Remastered auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von EA ist ab 16. März 2018 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein wirklich gelungenes Auto Arcade Game
die Stadt fühlt sich sehr lebendig an
es gibt zahlreiche Multiplayer Challenges
in der Stadt gibt es viel zu entdecken
Negatives
man verliert recht leicht die Übersicht
grafisch merkt man dem Game seine 10 Jahre an
Ich gebe Gas und ramme einen meinen Verfolger von der Straße, der mich gerade überholen wollte. Dann wechsle ich auf die Gegenfahrbahn, um es den anderen Teilnehmern des Rennens schwerer zu machen mich einzuholen. Ich sehe die gelben Markierungen für eine Abkürzung und nutze diese Gelegenheit. Ich drifte in die Schotterpiste und nutze eine Rampe zum Sprung. So kann ich mich an die Spitze setzen, doch knapp vor dem Ziel schießt mich doch noch ein Konkurrent ab, sodass ich als Zweiter ins Ziel komme. [caption id="attachment_29228" align="alignleft" width="200"] Burnout Paradise Remastered, Rechte bei EA[/caption] Burnout Paradise Remastered enthält das Basis-Game inkl. aller 8 DLCs vom Original, den Multiplayer und den Original-Soundtrack. Der Film hat einen hohen Nostalgie-Faktor, aber auch für junge Gamer ist das Spiel durchaus eine spannende Angelegenheit. Für viele gilt ja Burnout Paradise als das besten Autorenngame aller Zeiten und auch wenn ich nicht so weit gehen würde, so kann man schön sehen, dass viele wichtige Bestandteile von Open World Renngames auf Gameplaytechniken dieses Games basieren. Vor allem der Sound ist wirklich noch so frisch und frech wie damals und im Multiplayer Part gibt es zahlreiche Challenges, welche man zusammen oder auch gegeneinander erfüllen kann. Ein bisschen umständlich ist die Auswahl neuer Autos bzw. das Wechseln seines Autos auf einem der 5 Schrottplätze. Auch die Navigation innerhalb der Stadt ist ein wenig umständlich und man muss sich erst ein wenig daran gewöhnen. Burnout Paradise Remastered lädt den Gamer ein in den offenen Straßen von Paradise City die Reifen qualmen und das Blech scheppern zu lassen, während man an allen Ecken und Enden Sprünge, Stunts und Abkürzungen entdeckt. Der Weg zum Ruhm des Gamers liegt in verschiedenen Events, wobei das Wissen über die Stadt, um die schnellsten Routen zu finden, sehr nützlich ist. [gallery type="rectangular" link="none" size="medium" ids="29231,29230,29229"] Burnout Paradise Remastered hat ein genreübliches Gameplay: Gas geben, Bremsen, Handbremse anziehen fürs Driften und Burner für Geschwindigkeitsboost aktivieren sind die wichtigsten Möglichkeiten. Letzterer wird wieder aufgefüllt, wenn man durch eine Tankstelle fährt. Außerdem gibt es Schrottplätze zum Wechseln der Autos und auch die Möglichkeit die Lackierung zu wechseln. Burnout Paradise stammt ursprünglich aus dem Jahr 2008 und für seit Alter von 10 Jahren scheint das Game erstaunlich frisch zu sein. Ja, grafisch ist das Game sehr angestaubt, aber es ist wohl auch bezeichnend, dass Paradise City lebendiger wirkt, als andere Städte aktueller Renngames. Vor allem die unzähligen Abkürzungen und Stuntmöglichkeiten bieten viel Abwechslung fürs einfach nur rumfahren. Burnout Paradise Remastered, ein actionreiches Arcade Renngame, wurde von Criterion Games für EA entwickelt. Das britische Games Studio wurde 1993 in Guildford gegründet und wurde vor allem für seine Burnout-Reihe bekannt. Im Jahr 2004 wurde die Firma von Electronic Arts aufgekauft und hat auch bei der Need for Speed Reihe mitgearbeitet. Electronic Arts wurde 1982 in Kalifornien gegründet und entwickelt, veröffentlicht und vertreibt weltweit Games für PC und Videokonsolen. EA zählt zu den größten Publishern und hat so bekannte Serien wie Die Sims, Need for Speed, Battlefield, etc veröffentlicht. Aber auch Star Wars Battlefront oder das Indie Game Fe stammen von dem amerikanischen Publisher. [box style="tip"]Wir haben Burnout Paradise Remastered auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von EA ist ab 16. März 2018 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.[/box] [rwp_box id="0"]
Pros
Cons

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Need for Speed Heat

SteamWorld Dig

Albert & Otto

Until Dawn

Dead Rising 4

The Solus Project