Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Batman und die Ritter aus Stahl #1

Batman und die Ritter aus Stahl #1 ist ein Comic von Tom Taylor, mit den Zeichnungen von Yasmine Putri. Diese Neuinterpretation der DC-Ikonen, im besten Stil einer Elseworld-Geschichte, spielt in einer Fantasywelt voller Burgen, Könige, Magie und Superkräfte. Superman und seine Eltern landen auf der mittelalterlichen Erde und errichten das Königreich von El.

Batman und die Ritter aus Stahl #1

Tom Taylor hat eine Vorliebe für verschiedene Elseworld-Szenarien. Er hat mit Comics wie Der Zombie-Virus den Zombievirus ins DC Universum gebracht und eine zynische Mini-Serie rund um John Constantine geschrieben. Die vorliegende Fantasy-Geschichte ist nicht nur gelungen, sondern zeigt die großen Helden von DC, Batman, Superman und Wonder Woman in neuem Licht.

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Kryptonier ein Königreich errichten würden, in einer mittelalterlichen Welt, in der Zauberei und Macht so wichtig und gleichzeitig gefürchtet sind. Aber trotz ihrer charakterlichen Schwächen sind sie keine Tyrannen, auch wenn sie interessanterweise das Herrschaftssystem selbst nicht infrage stellen. Im Mittelpunkt steht eine dunkle Intrige, voller Rache und Verlust. Eine rachsüchtige Person im Hintergrund stellt die von den Els erschaffene Ordnung auf den Kopf.

Interessant ist, dass Tom Taylor Batmans Schuldkomplex durch einen Minderwertigkeitskomplex ersetzt hat. Er hält sich in dieser Geschichte nicht für würdig genug und glaubt daran, dass Hexerblut in ihm ist, welches ihn unrein macht. Superman ist dafür nicht mehr der edle Pfadfinder, sondern ein Herrscher über ein Königreich. Vermutlich wäre auf Erde-0 genau so, wenn seine leiblichen Eltern ihn erzogen hätten und nicht bodenständige Farmer aus Kansas. Am wenigsten wurde Wonder Woman verändert, sie ist weiterhin eine mutige Amazonenprinzessin.

Nicht nur die Geschichte selbst, auch die visuelle Gestaltung des Comics, durch Yasmine Putri, ist sehr gelungen. Die Zeichnungen sind recht emotional. Sie zeigen die ganze Dramatik der düsteren Entwicklungen der Geschichte. Trotz der recht brutalen Geschichte, benutzt Putri helle Farben, was der Atmosphäre aber keinen Abbruch tut. Der interessanten Geschichte kann man höchstens vorwerfen, dass sie zahlreiche Schurkenklischees bedient und recht oberflächlich bleibt.

Der Inhalt

Batman und die Ritter aus Stahl #1 (Dark Knights of Steel #1-#6) handelt davon, dass einst Jor-El und seine schwangere Frau vom untergehenden Planeten Krypton zur Erde flüchteten, einer Erde der Ritter, der Magie und der Abenteuer. Mit ihren übermenschlichen Superkräften gründeten sie dort das Königreich El. Nun steht dem Land ein Krieg gegen das Königreich der Stürme bevor, denn der junge Prinz Kal-El, ebenfalls mit überragenden Kräften ausgestattet, will den Mord an seinem Vater rächen.

Superman wurde von den beiden US-Amerikanern Jerry Siegel und Joe Shuster geschaffen und hatte seinen ersten Auftritt 1938 mit Action Comics #1 von DC Comics. Er stammt vom Planeten Krypton und lebt auf der Erde als Journalist Clark Kent, verheiratet mit der Reporterin Lois Lane. Er zählt zu den berühmtesten Superheld*innen der Erde und ist eine echte Comic-Ikone.

Doch das ist nicht die einzige Gefahr für die Herrschaft des jungen Prinzen aus Stahl. Sein wichtigster Ritter, den man den Batman nennt, hütet ein Geheimnis, das die Thronfolge des Reiches El infrage stellen könnte. Der Comicband wurde von Garth Ennis geschrieben und von Yasmine Putri, sowie Bengal gezeichnet.

Die Comickünstler*innen

Das Comic wird durch den sehr dynamischen und emotionalen Zeichenstil von Yasmine Putri geprägt. Es gelingt ihr, das ganze Spektrum der Emotionen auf den Gesichtern der Figuren zu zeigen. Dazu bricht sie auch gerne die Panels auf und erweitert die Zeichnungen über die Grenzen hinaus.

Yasmine Putri ist eine indonesische Zeichnerin, welche ihrer Karriere in den USA mit einem Cover für Marvel’s Secret Wars begonnen hat. Seitdem hat sie für viele Marvel Serien, wie Amazing Spider-Man, Tales of Suspense, Black Panther oder Star Wars gezeichnet. Auch für DC Comics hat sie an Titeln wie Hellblazer, Red Hood and the Outlaws, Detective Comics, Nightwing und Wonder Woman gearbeitet. Bekannt wurde sie auch für ihre Arbeiten an der DCeased-Miniserie.

Der aus Australien stammende Comicautor Tom Taylor hat für Dark Horse an diversen Star Wars Serien, für DC Comics und auch für fast alle anderen Verlage an verschiedenen Serien geschrieben. Seit seiner Jugend ist er in der Theaterbranche tätig, in der er als Drehbuchautor zahlreiche Stücke verfasst hat. Seine bei Gestalt Publishing erschiene Comicserie The Deep, hat er auch als Animationserie adaptiert.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Batman und die Ritter aus Stahl #1 ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der US-amerikanischen Mini-Comicserie von DC Comics. Der Sammelband wurde am 19. Juli 2022 in deutscher Übersetzung herausgebracht. Den Sammelband gibt es auch in einer auf 666 Stück limitierten Hardcover Variante.

87
%
Tom Taylor zeigt mit dieser spannenden Geschichte nicht nur seine Vorliebe für verschiedene Elseworld-Szenarien, er zeigt außerdem die großen Helden von DC, Batman, Superman und Wonder Woman, in neuem Licht. In einem Umfeld von Liebe, Geheimnisse, Rache, Verrat und Treue hat Superman, als Prinz und Herrscher eines Königreichs, sicher den größten Wandel durchlaufen, aber womöglich wäre er genau der geworden, wenn seine leiblichen Eltern ihn erzogen hätten.
Pros
  • eine spannende Elseworld-Geschichte
  • die DC Ikonen erscheinen im neuen Licht
  • Tom Taylor ist der Experte für Geschichten jenseits des Mainstreams
  • die Zeichnungen stecken voller Emotionen
  • man wartet gespannt auf Band 2
Cons
  • die Geschichte bleibt recht obeflächlich
  • Tom Taylor spielt sehr stark mit Schurken-Klischees

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

The Legend of Zelda:...

HeXXen 1733: Königre...

Batman: Der Fluch de...

Before Watchmen: Min...

Gotham High – ...

Batgirl Megaband #5:...