Batman – The World

| 4. November 2021 | 0 Comments

Batman – The World ist eine Anthologie mit Beiträgen von Comic-Künstlern aus 14 Ländern. Die ganze Welt feiert Batman, von den Amerikanern Brian Azzarello und Lee Bermejo bis zu der Japanerin Okadaya Yuichi. So werden zum Teil sehr persönliche Geschichten zum internationalen Batman-Tag veröffentlicht.

Batman – The World, Rechte bei Panini Comics

Batman – The World ist ein wunderschöner und zum Teil auch berührender Sammelband. Auf wenigen Seiten konnten Comickünstler aus 14 Ländern sich vor Batman verneigen und ihre Zuneigung, ihren Respekt zum Dunklen Ritter zeigen und das auf durchwegs hohem Niveau. Es sind klassische Geschichten genauso darunter, wie Begegnungen mit Batman oder Reflexionen über seine Motive und seinen Charakter.

Einziger Wermutstropfen ist, dass keine Comickünstler aus Afrika vertreten sind, wobei dieser Kontinent durchaus viele Künstler wie Mongo Sissé, Tchibemaba Ngandou, Pat Masioni, Fifi Mukuna oder Boyau ausweist. Es wäre wirklich schön gewesen, wenn es Comicgeschichten aus allen Regionen dieser Welt geworden wären. Auch Vertreter aus Australien fehlen in diesem Band.

Es ist sehr schwierig einzelne Geschichten vor den Vorhang zu holen, denn jede Geschichte rückt andere Aspekte in den Mittelpunkt, jede Geschichte steht für sich und ich könnte mich nicht entscheiden welche Geschichte mir am besten gefällt. Paco Roca aus Spanien hat eine sehr witzige Geschichte über Batmans Urlaub geschrieben, die mit ganz wenigen Worten auskommt.

Okadaya Yuichi lässt ihren Alter Ego Batman die Leviten lesen, während naturgemäß der Franzose Mathieu Gabella eine witziger Gaunergeschichte zweier Liebenden erzählt. Es gibt aber auch die sehr persönliche und berührende Geschichte der Russen Kirill Kutuzov und Egor Prutov, über persönliche Helden und Heldinnen.

So könnte ich fast zu jeder Geschichte etwas hervorheben, was mir gut gefallen hat und selten fand ich eine Anthologiesammlung so gut zusammengestellt. Eventuell könnte man sagen, dass gerade die Geschichten, welche sich an klassischen Batman-Abenteuern orientieren, die sind, die ein wenig den persönlichen Bezug vermissen lassen, wie Ianus von Alessandro Bilotta oder Die Wiege von Ertan Ergil, die „nur“ okay sind.

Batman – The World (Batman: The World) handelt davon, dass Batman eine weltweit bekannte Ikone ist und genau das zelebriert diese Anthologie. 14 Top-Kreativteams aus den USA, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Japan, Polen, der Türkei, Mexiko und China präsentieren eigenständige Kurzgeschichten, die den Dunklen Ritter in ihrem jeweiligen Heimatland zeigen. Es ist ein einzigartiges Batman-Projekt, das in die Sammlung jedes Comic-Fans gehört.

Die deutschen Comic-Stars Benjamin von Eckartsberg und Thomas von Kummant etwa schicken Batman in die Bayerischen Alpen, wo er auf seinen Erzfeind, den Joker, trifft. Aber auch in Frankreich, der Türkei, Polen, Japan, Tschechien, Russland und vielen anderen Ländern stellt sich der Mitternachtsdetektiv neuen, kniffligen Fällen.

Batman wurde 1939 vom Autor Bill Finger und dem Zeichner Bob Kane geschaffen und hatte seinen ersten Auftritt in Detective Comics #27 vom Mai 1939. Als maskierter Rächer kämpft er gegen die Superschurken, welche seine Heimatstadt Gotham bedrohen. Batman zählt zu den bekanntesten Superhelden weltweit. Er gilt als der größte Detektiv der Welt und auch ohne Superkräfte stellt er sich den gefährlichsten Superschurken.

Batman – The World ist zeichnerisch durchwegs auf hohem Niveau und naturgemäß sehr unterschiedlich. Von reinen schwarz-weiß Zeichnungen der Japanerin Okadaya Yuichi, über die Wasserfarben Tableau Technik des Deutschen Thomas von Kummant über die gemäldeartigen Bilder des Amerikaners Lee Bermejo, zu dem Spiel mit Licht und Schatten des Franzosen Thierry Martin, hat jeder Zeichner in diesem Band seinen ganz eigenen Stil, der sich von den anderen Künstlern abhebt.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Batman – The World ist ein Anthologieband mit Batman Geschichten von Comickünstlern aus der ganzen Welt von DC Comics. Der Sammelband wurde am 18. September 2021 in deutscher Übersetzung als Softcover oder als Hardcover in limitierter Auflage mit 999 Exemplaren, aber auch als Premium Edition in limitierter Auflage mit 666 Exemplaren herausgebracht.
89 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine schöne Hommage Anthologie über Batman
die Zeichnungen sind durchwegs auf hohem Niveau
die Geschichten haben oft einen persönlichen Bezug
ein Batman Band, welcher in keiner Comic Sammlung fehlen sollte
Negatives
die Geschichten sind zum Teil zu kurz
es fehlen Comickünstler aus Afrika

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.