Close

LOGIN

Close

Register

Close

Lost Password

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde von Joshua Williamson handelt von zwei der größten Superhelden, Batman und Superman, welche auch beste Kumpel sind. Dieser Band präsentiert mehrere neue Abenteuer des Duos. Der Dunkle Ritter und der Mann aus Stahl bekommen es mit General Zod, Ra’s al Ghul, Atomic Skull, dem Ultra-Humanite, Solomon Grundy und Brainiacs Planeten zu tun.

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde, Rechte bei Panini Comics

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde ist ein praller Comicband mit recht unterschiedlichen Geschichten, welche von verschiedenen Zeichnern, auch recht unterschiedlich, wenn nicht unbedingt auf gleich hohem Niveau präsentiert werden. Es ist für jeden etwas dabei, auch wenn Joshua Williamson recht konservative Geschichten erzählt und der Freundschaft keinen neuen Aspekt abgewinnt.

Kampf im Schnee ist dabei sicher die beste Geschichte des Megabands. Sie ist berührend und man sieht, dass die Stärke von Joshuas Erzählungen im Mystischen liegt. Sie ist auch durch die gelungenen Zeichnungen von Andrei Bressan sehr schön. Auch Freestyle Kobold Battle: Superman versus Batman ist recht witzig, wobei Atomic eher enttäuscht.

Im Mittelpunkt all dieser Geschichten steht die Freundschaft der beiden größten Superhelden des DC Comics Universums, wobei die vor allem recht bieder erzählt wird. Erst in der letzten Geschichte blitzt etwas Persönliches auf, vorher wirken die Storys eher nach Business as usual. Man erlebt gemeinsame Abenteuer, aber es wird nicht unbedingt etwas Neues offenbart.

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde (Batman/Superman #7-#15, Annual #1) handelt von dem Dunklen Ritter und dem strahlenden Mann aus Stahl, welche so unterschiedlich wie Tag und Nacht zu sein scheinen und doch sind die beiden größten Helden der Welt beste Freunde und erleben auch außerhalb der Justice League gemeinsam Abenteuer.

Diesmal müssen sie sich Supermans kryptonischem Gegner General Zod stellen, wobei ihnen dabei ausgerechnet Batmans unsterblicher Widersacher Ra’s al Ghul zur Seite steht. Atomic Skull, der eigentlich auf die Seite der Guten gewechselt ist, läuft in Metropolis Amok, wobei einer der ältesten Feinde des Manns vom Morgen dahinter steckt.

Dann werden Batman und Superman auf den Planeten Brainiac entführt und ihre Kampfgefährten Steel und Batwoman brechen zu einer riskanten Rettungsaktion auf. Das Comic wurde von Joshua Williamson geschrieben und von Nick Derington, Clayton Henry, Max Raynor, Gleb Melnikov, Dale Eaglesham, sowie Andrei Bressan gezeichnet.

Joshua Williamson stammt aus Kalifornien und schreibt neben Comics auch Kinderbücher. Er hat schon für alle großen Comic Verlage gearbeitet. Bekannt wurde er durch seine Arbeiten an Captain Midnight für Dark Horse und durch seine Serie Ghosted von Image Comics, welche ebenfalls bei Panini Comics erschienen ist. Er war auch langjähriger Autor der Flash Serie und hat ihr durchaus einen neuen Drive verliehen.

Den ersten gemeinsamen Auftritt von Superman und Batman hatten die beiden Superhelden in Superman #76 vom Mai 1952 von Edmond Hamilton und Curt Swan, auf einer Kreuzfahrt, wo sich beide eine Kabine teilen mussten und befürchteten jeweils der andere könnte die Geheimidentität aufdecken. Als es zu einer Katastrophe kommt, beginnen sie zusammenzuarbeiten und legen den Grundstein für ihre Freundschaft.

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde ist zeichnerisch recht abwechslungsreich, aber nicht immer sehr gelungen. Clayton Henry zeigt einen recht comicartigen, wenn auch etwas glatten, fast einfachen Zeichenstil, der auf feine Details verzichtet. Er bricht dabei ständig die Panels auf, wodurch die Zeichnungen ziemlich dynamisch werden und ständig geschieht etwas fürs Auge.

Der aus Jamaica stammende US-amerikanische Comiczeichner Clayton Henry hat vorwiegend für verschiedene Serien von Marvel Comics gearbeitet. Bekannt wurde er durch seine Arbeiten an den Comic Serien X-Men: Apocalypse vs. Dracula, aber auch für Uncanny X-Men. Er arbeitet mit sanften Strichen und überfrachtet seine Panels nicht.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Batman/Superman Megaband: Beste Freunde ist ein Comic-Band mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Comic Serie von DC Comics. Der Comicsammelband wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht und erscheint am 19. Oktober 2021.
73 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Clayton Henry bringt Dynamik in die Geschichte
die letzte Geschichte ist recht berührend
mystische Erzählungen sind die Stärke von Joshua Williamson
es sind sehr unterschiedliche Geschichten in dem Band enthalten
Negatives
zeichnerisch eher durchwachsen, nicht immer überzeugend
es gibt keine neuen Aspekt über Batman & Supermans Freundschaft
Joshua Williamson erzählt sehr konservative Geschichten
73
%
Batman/Superman Megaband: Beste Freunde von Joshua Williamson handelt von zwei der größten Superhelden, Batman und Superman, welche auch beste Kumpel sind. Dieser Band präsentiert mehrere neue Abenteuer des Duos. Der Dunkle Ritter und der Mann aus Stahl bekommen es mit General Zod, Ra’s al Ghul, Atomic Skull, dem Ultra-Humanite, Solomon Grundy und Brainiacs Planeten zu tun.
Pros
  • Clayton Henry bringt Dynamik in die Geschichte
  • die letzte Geschichte ist recht berührend
  • mystische Erzählungen sind die Stärke von Joshua Williamson
  • es sind sehr unterschiedliche Geschichten in dem Band enthalten
Cons
  • zeichnerisch eher durchwachsen, nicht immer überzeugend
  • es gibt keine neuen Aspekt über Batman & Supermans Freundschaft
  • Joshua Williamson erzählt sehr konservative Geschichten

Teilen mit

Ähnliche Beiträge

Batman: Kaputte Stad...

Jane

Flash #4

Batwoman #6: Dunkle ...

Superman Sonderband ...

Worlds‘ Finest...