Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal

| 27. April 2020 | 0 Comments

Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal von James Tynion IV und Marguerite Bennett ist ein Comicsammelband mit Ausgaben der Heftserie Batman – Detective Comics. Es ist das spektakuläre Finale der viel gelobten Saga von Spitzenautor James Tynion IV. Das Team Dunkler Ritter ist Geschichte und aus Freunden werden Feinde. Batwoman stellt sich gegen Batman, Robin und den Rest des Teams und Gotham City wird von einer futuristischen Kriegstechnologie bedroht.

Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal, Rechte bei Panini Comics

Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal ist das spannende und explosive Finale. Es ist eine Geschichte, in der Freunde zu Feinden werden. Im Rückblick auf die Vergangenheit von Bruce Wayne und Kathy Kane erfährt der Leser viel von ihrer gemeinsamen Zeit als Kinder. Abgesehen davon bleibt diesmal nur wenig Zeit für das Privatleben. Es wäre dramaturgisch auch recht unpassend gewesen über Dates oder Einkaufslisten zu palavern, während Gotham kurz vor der Zerstörung steht.

Vom Bösewicht Ulysses Armstrong war ich noch nie so ein richtiger Fan. Er war mir immer zu jung, zu blass, zu viel Nerd. So jemand sollte Batman einfach nicht das Wasser reichen können, oder eine Gefahr für Batwoman darstellen. Colonel Kane ist da ein ganz anders Kaliber. Außerdem geht es um die Frage wie weit man gehen würde, um Gotham zu retten, oder zu zerstören, was in einigen Fällen das gleiche zu sein scheint.

Auch wenn es Verluste gibt, wenn, wie immer alles auf Messer Schneide steht und Gotham verloren zu sein scheint, gibt es am Ende viel versöhnliches und das versöhnt mich auch damit, dass die Dramatik, die Action fast etwas übertrieben werden und die Geschichte nicht ganz so stark ist wie erhofft. Ich will außerdem verraten, dass dieser Band auch ein echter Abschluss ist und wohl für vieles ein Neubeginn.

Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal (Detective Comics #975-#981) handelt davon, dass das Team des Dunklen Ritters zu zerbrechen droht. Batman, Robin, Nightwing und Co. halten Gericht über Batwoman, die ihren Mitstreiter Clayface getötet hat. Durch den Zwist geht sie ihren eigenen Weg und schließt sich ihrem Vater und seiner zwielichtigen Militärorgansiation an. Darüberhinaus droht Gotham City Gefahr durch die futuristische Technologie von OMAC. Der Comicsammelband wurde von James Tynion IV geschrieben und von Eddy Barrows, Scot Eatonk, Philippe Briones, Javi Fernandez, Eber Ferreira, sowie Álvaro Martínez gezeichnet.

Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal wird zeichnerisch von vielen Zeichnern gestaltet, welche auch eine gewisse Unruhe in die Geschichte bringen. Die Qualität der Zeichnungen ist recht unterschiedlich, mir gefielen die Zeichnungen von Philippe Briones und Javier Fernandez recht gut. Letzterer hat einen sehr schraffierten Zeichenstil, vieles deutet er nur an, vieles bleibt im Schatten. Er fängt die Emotionen gut ein, wobei er dabei die Gesichtsausdrücke der Figuren ein wenig übertreibt.

Batwoman wurde ursprünglich von Bob Kane und Sheldon Moldoff erschaffen, um den damals auftretenden Gerüchten über Batmans/Bruce Waynes Homosexualität entgegenzuwirken. Ironischerweise wurde sie bei ihrem Relaunch für das DC Event 52 im Juni 2006 eine der ersten homosexuellen Superheldinnen und führt seitdem eine wechselhafte Beziehung mit der Polizistin Maggie Sawyer. Sie gehörte zu Team Batman, aber ihre Loyalität ist zerrissen zwischen ihrer Liebe zu Gotham, ihrem Vater Colonel Kane und Batman selbst.

Der US-amerikanische Comicautor James Tynion IV. hat für so ziemlich jede Batman-Serie bei DC Comics geschrieben und die Serie Red Hood und die Outlaws betreut. Zuletzt war er einer der Autoren der Batman Eternal Serie und arbeitete auch an der Batman & Robin Eternal Serie mit. Bei DC Rebirth wurde er mit der ehrwürdigen Serie Detective Comics betraut, welche mit Heft #934 an ihre alte Nummerierung anschloss. Zuletzt hat er neben DC Comics auch für Boom Studios an verschiedenen Serien geschrieben.

Der spanische Comiczeichner Javier Fernandez wurde für die Mini-Serie Doomed von DC Comics bekannt und hat auch für Marvel Comics an Magneto oder X-Men gezeichnet. Für DC Rebirth war er jetzt der Stammzeichner der Comicserie Nightwing. Neben DC Comics und Marvel Comics hat er auch einige Ausgaben von Serien des US-amerikanischen Verlags IDW Publishing gezeichnet.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Batman – Detective Comics Paperback #7: Batman Eternal ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der US-amerikanischen Comicserie Detective Comics von DC Comics, welche als einzelne Hefte bei Panini Comics erschienen sind, aber auch als Paperback und in einer auf 222 Exemplare limitierten Hardcoverversion. Der Sammelband wurde am 07. April 2020 in deutscher Übersetzung herausgebracht.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
es gibt Einblicke in die Vergangenheit von Bruce und Kathy
Colonel Kane zeigt aus welchem Holz er geschnitzt ist
es gibt auch viel versöhnliches zum Ende hin
für einige ist es ein echter Neubeginn
durchaus ein spannendes und actionreiches Finale
Negatives
die Zeichenstile sind äußerst unterschiedlich
die Action dominiert das Comic zu sehr
Ulysses ist für mich ein schwacher Bösewicht

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.