Batman: Damned #3

| 12. Dezember 2019 | 0 Comments

Batman: Damned #3 von Brian Azzarello, mit den Zeichnungen von Lee Bermejo, ist eine dreiteilige Geschichte von DC Comics, welche unter dem Black Label veröffentlicht wurde. Es ist ein anspruchsvoller Comic-Band im luxuriösen Album-Format, mit einer düsteren Horrorerzählung. Das große Finale der bildgewaltigen Batman-Interpretation steht unmittelbar bevor. Es schließt sich der Kreis zu einem Tanz mit der Finsternis.

Comic Cover

Batman: Damned #3, Rechte bei Panini Comics

Batman: Damned #3 ist voller Schmerz und Finsternis, aber vor allem erfüllt von der Frage was Batman getan hat. Die Antwort liegt nicht in dem was man tut, sondern zumeist darin was man nicht tut. Das ist auch das, was man wohl am meisten bereut. Wir bereuen nicht unsere Taten, sondern die Taten, die wir nie getan haben. Und es scheint, dass auch auf Batmans Seele nicht das lastet was er getan hat, sondern was er versäumt hat.

Die Graphic Novel wird zum Teil recht spirituell. Batman ist in seiner dämonischen Finsternis gefangen, die einen Teil von ihm ausmacht, ihn erfüllt, ja ihn wahrscheinlich erschaffen hat. Aber kann jemand wie Batman existieren, ohne etwas Dämonisches in sich zu haben? Genügt ein traumatisches Erlebnis, oder steckt mehr dahinter? Ist womöglich das Dämonische in ihm wortwörtlich gemeint? Deadman, Zatanna und John Constantine stehen ihm bei der Suche nach Antworten zu diesen Fragen zur Seite. Doch zunächst muss er sich auch noch mit Swamp Thing auseinandersetzen und dieser ist nicht unbedingt der glühendste Verehrer von John Constantine.

Hat Batman seinen Erzfeind, den Joker, umgebracht? Die Suche nach einer Antwort auf diese Frage führt Gothams Dunklen Ritter immer tiefer in die Finsternis, wo ihm allerhand okkulte Gestalten auflauern. Um den Fall zu lösen und seine Seele der Verdammnis und dem Wahnsinn zu entreißen, muss sich Bruce Wayne dem höllischsten Moment seiner Vergangenheit stellen und der Wahrheit über den dämonischen Pakt, den er als Junge geschlossen hat. Die Graphic Novel wurde von Brian Azzarello geschrieben und von Lee Bermejo gezeichnet.

Batman: Damned #3 ist zeichnerisch ein Traum. Die Bilder sind als Zeichnungen erkennbar, aber gleichzeitig sehr realistisch, was eine ganz eigene Wirklichkeit erzeugt. Die Bildsprache, die Komposition, die Maltechnik wirken sehr düster und brutal, aber gleichzeitig auch so lebendig, so lebensnah, wenngleich auch nicht sehr lebensbejahend. Lee Bermejo bleibt seinem Stil treu und die Protagonisten haben einen gewissen Realismus erhalten. Auch die Dramatik der Geschichte ist gelungen umgesetzt und Bermejo zeigt in seinen Zeichnungen die Verzweiflung und den Schmerz von Batman.

Swamp Thing wurde im Jahr 1971 von Autor Len Wein und Illustrator Bernie Wrightson als Wissenschaftler Alex Olsen für das Comicheft House of Secrets #92 erschaffen. Die Figur wurde kurze Zeit später überarbeitet und erschien als Alec Holland in seiner eigenen Serie Swamp Thing, im Oktober 1972. Auch wenn er öfters mit Batman in einigen Geschichten aufgetaucht ist, so verbindet ihn mit Constantine eine wahre Hassfreundschaft.

Brian Azzarello, der amerikanische Comic-Autor der Wonder Woman Serie, ist vor allem für seine Arbeiten zu Hellblazer und seiner eigenen Serie „100 Bullets“ bekannt geworden und eher für einen actionreichen, brutalen Ansatz seiner Geschichten berühmt. Zuletzt war er auch einer der Hauptautoren vom großen DC Comics Event Futures End und hat die Mini-Serie Batman: Europa geschrieben.

Lee Bermejo ist ein junger amerikanischer Comickünstler, welcher schon öfters mit Brian Azzarello bei DC Comics zusammengearbeitet hat. Zu seinen bisher bekanntesten Arbeiten zählt der Comic One-Shot Joker, Before Watchmen: Rorschach und Batman: Noël. Er war auch an den DC Comics Mini-Serien Robin War und We are Robin beteiligt und zeigt bei dieser Mini-Serie sein großes Können.

Batman: Damned #3 ist ein Comic-Band im luxuriösen Album-Format, mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Comic Mini-Serie von DC Comics, welche unter dem Black Label erscheint. Das Comic Album wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht und erscheint am 03. Dezember 2019.
90 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
optisch ist das Album traumhaft gelungen
der dritte Band ist ein würdiges Finale
Swamp Thing übernimmt den philosophischen Part
die Geschichte wirkt sehr erwachsen und düster
es geht mehr um die inneren Dämonen von Bruce Wayne
Negatives
ein doch recht dünnes Album
nach diesem Band ist leider Schluss
Deadman hat nur mehr einen Gastauftritt

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.