Batgirl Megaband #3: Zurück in Gotham City

| 12. März 2020 | 0 Comments

Batgirl Megaband #3: Zurück in Gotham City von Mairghread Scott bietet eine neue Storyline, ein neues Dress und ein neues Kreativteam. Barbara Gordon wacht als Batgirl über Gotham City und Burnside. Dabei trifft sie auf Two-Face, sowie den Kunstdieb Grotesque und gerät ins Visier der Polizei, die Batgirl für eine Mörderin hält. Dabei ist doch ihr Bruder James der Killer in der Familie.

Batgirl Megaband #3: Zurück in Gotham City, Rechte bei Panini Comics

Batgirl Megaband #3: Zurück in Gotham City ist ein wenig zwiespältig für mich. Einerseits wird wieder ein etwas älteres Publikum angesprochen, es geht jetzt nicht mehr um die erste Liebe, Schule und Babs Freunde, aber dennoch gelingt es Mairghread Scott nicht unbedingt mich zu fesseln. Die Ausnahme sind die beiden Geschichten, in denen Barbaras Bruder James Gordon jr. eine wichtige Rolle spielt. Diese Geschichten sind wirklich packend geschrieben und die Dramatik darin ist mehr als nur gelungen.

Der Hellste Stern am Himmel, aus dem Batgirl Annual #2, handelt von einer Mordserie, die Batgirl mit ihrem Bruder in Verbindung bringt, welcher aber in einer psychiatrischen Klinik inhaftiert ist. Auch wenn ihre Begegnung ein wenig an das Schweigen der Lämmer erinnert, wird ein ziemliches Familiendrama daraus und das wurde sehr gut gemacht, mit starken Dialogen. Babs ist zerrissen, wie sie mit der Situation umgehen soll, immerhin ist er ihr großer Bruder, aber gleichzeitig ist er ein schrecklicher Psychopath. Überhaupt, stellt Mairghread Scott die Beziehung zu Batgirls Familie, eben ihrem Bruder, aber auch zu ihrem Vater, wieder stärker in den Mittelpunkt.

Batgirl Megaband #3: Zurück in Gotham City (Batgirl #24-#33, Annual #2) handelt davon, dass Batgirl alias Barbara Gordon um die Unschuldigen in Gotham City und Burnside zu beschützen, sich mit Widersachern wie dem verrückten Two-Face oder dem skrupellosen Kunstdieb Grotesque anlegt. Darüberhinaus gerät sie unter Mordverdacht und ins Visier eines Auftragskillers. Dieser will die Kongresswahlen in Gotham beeinflußen. Außerdem wird Babs von ihrer Familiengeschichte eingeholt, zu der immerhin ein verurteilter Psychopath gehört. Der Comicsammelband wurde von Mairghread Scott, sowie Shawn Aldridge geschrieben und von Elena Casagrande, Scott Godlewski, Paul Pelletier und Tom Derenick gezeichnet.

Die Zeichnungen von Tom Derenick sind recht gut, vielleicht sogar eine Spur zu hart und brutal, für die Geschichten, welche sich zwar nicht mehr an ein so junges Publikum richten, wie zu Beginn der Serie, aber jetzt auch nicht so hart sind wie die Batman Serie. Sein Panelaufbau ist eher klassisch, er legt viel Emotion in die Augen der Figuren, aber auch die Actionszenen sind recht gelungen.

Batgirl wurde von William Dozier, Julius Schwartz und Carmine Infantino erschaffen und sie hatte ihren ersten Auftritt in Detective Comics #359 von Jänner 1967. Aber bereits vor Barbara Gordon gab es ein Bat-Girl, nämlich Betty Kane, die später als Batwoman bekannt wurde. Nachdem der Joker die Tochter von Polizeichef Gordon in den Rollstuhl befördert hat, half sie den Superhelden als Oracle mit Infos. Im großen DC Comics Relaunch The New 52 kehrt sie wieder als Batgirl zurück.

Mairghread Scott ist eine US-amerikanische Autorin von Comics und TV-Serien, bekennende Trekkie und war im Comic und im Animationsfilm an Transformers beteiligt. 2015 hat sie bei IDW Publishing ihr erstes eigenes Comic geschrieben, Toil and Trouble. Später wurde sie für DC Comics Stammzeichnerin bei der Batgirl Serie und war Co-Autorin bei dem Animationsfilm Justice League Dark: Apokolips War.

Der US-amerikanische Zeichner Tom Derenick war bereits als Autor tätig und hat für DC Comics verschiedene Justice League Ausgaben gezeichnet. Er hat auch für Marvel Comics und Boom Studios an verschiedenen Serien gezeichnet. Seine Karriere begann mit der Serie Ferret im Jahr 1992, für Malibu Comics, zwei Jahre später holte ihn DC Comics für Star Trek an Bord.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar des Comics für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Batgirl Megaband #3: Zurück in Gotham City ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-Serie von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 14. Jänner 2020.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
düstere, aber gute Zeichnungen von Tom Derenick
die Geschichte über James Gordon Jr. ist hervorragend
es wird wieder ein etwas älteres Publikum angesprochen
die familiären Konflikte rücken wieder mehr in den Fokus
eine geballte Ladung an Batgirl Power
Negatives
die Geschichten plätschert meist dahin
es fehlt ein wenig ein originärer Stil
die Geschichten wirken inhaltlich abgeschwächt
die einzelnen Geschichten wirken wenig originell

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.