Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron

| 23. August 2021 | 0 Comments

Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron von Kelly Sue DeConnick ist ein Comicsammelband, in dem für Aquaman und Mera die Hochzeitsglocken läuten. Es ist eine dramatische, actiongeladene Aquaman-Saga, da Arthurs Halbbruder aus dem Schatten heraus seine Hand nach der Krone von Atlantis streckt.

Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron, Rechte bei Panini Comics

Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron steckt voller Geschichten, einerseits um die Hochzeit mit Mera, andererseits Orms Intrigen, aber auch Black Manta ist nicht völlig vom Radar verschwunden, wobei dieser seine eigenen Probleme mit seinem Nachwuchs hat. Es ist eine turbolente Achterbahnfahrt, welche unseren Helden aus Atlantis hier erwartet.

Es gibt dramatische Wendungen, aber Kelly Sue DeConnick rutscht dabei auch etwas in die Klischees ab. So ist das Comic immer wieder vorhersehbar und es fehlen echte Überraschungen. Einzig der Beginn, das Ende des ersten Heftes, ist nicht nur überraschend, sondern auch tragisch.

Arthur ist generell ein Hitzkopf, der schnell mal aufbrausend ist, kein Wunder dass er dabei den Kopf verliert. Als seine Tochter verschwunden ist, hat er ein paar Verdächtige bei der Hand. Was mich zum Teil ein wenig verwundert ist, wie schnell und stark überzeugt er von deren Schuld ist.

Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron (Aquaman #58-#65) handelt davon, dass Aquaman eigentlich der glücklichste Mann der Welt sein müsste, oder zumindest der Meere, denn seine geliebte Mera hat ihr gemeinsames Kind zur Welt gebracht, eine wunderbare Tochter. Allerdings liegt Mera, die Königin von Atlantis, seit der Geburt im Koma und das Unterseereich ist ohne Führung. Aus diesem Grund plant ihr Berater Vulko die bewusstlose Mera zu heiraten und dadurch König zu werden.

Doch auch Arthurs kriegerischer Halbbruder Orm, der Ocean Master, hat es auf den atlantischen Thron abgesehen und als wäre dies noch nicht genug, ist Aquamans kleine Tochter auf einmal spurlos verschwunden. Voller Sorge durchpflügt der Held von Atlantis die Meere, auf der Suche nach seinem Kind. Auch Aqualad trifft auf seinen Vater, den berüchtigten Schurken Black Manta. Der Comicsammelband wurde von Kelly Sue DeConnick, Jordan Clark geschrieben und von Miguel Mendonça, Marco Santucci und Robson Rocha gezeichnet.

Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron wird großteils sehr sanft gezeichnet, passend zum romantischen Thema, aber dies ist auch nur eine zeichnerische Klammer für viel Action, denn wie der Titel schon sagt, es ist ein Kampf um den Thron. Arthurs Halbbruder Orm versucht seien Intrige zu vollenden, doch die Frage dabei ist auch wie wichtig sind Arthur überhaupt der Thron und die Krone? Aber wäre er der Superheld, der er ist, wenn er das Volk von Atlantis den Machenschaften seines Bruders überlässt?

Die US-amerikanische Künstlerin Kelly Sue DeConnick ist eine gefeierte Autorin und hat bereits für Marvel Comics die neue Captain Marvel zur Ikone gemacht. Jetzt führt sie Aquaman in eine neue Ära. Sie hat bisher vorwiegend für Marvel Comics gearbeitet und verstand es immer wieder Feminismus und feministische Ideen in ihren Comics zu positionieren. Ihren großen Durchbruch hatte sie 2010 mit Osborn, einer Miniserie über den Spider-Man-Erzfeind Norman Osborn.

Black Manta zählt zu den ältesten Feinden von Aquaman und wurde von Bob Haney und Nick Cardy erschaffen. Seinen ersten Auftritt hatte David alias Black Manta, welcher Aquaman für den Tod seines Vaters verantwortlich macht und Rache sucht, in Aquaman #35 vom August 1967. Meist ist er Einzelgänger, aber er war unter anderem schon Mitglied der Suicide Squad, aber auch des Sinestro Corps. In DC Rebirth ist er Mitglied von N.E.M.O. alias Nautical Enforcement of Macrocosmic Order.

Das Comic wird vor allem durch den Zeichner Miguel Mendonça geprägt, der einen recht sanften Zeichenstil hat. Miguel Mendonça ist ein portugiesischer Zeichner, welcher unter anderem für seine Arbeiten an der Justice League Dark bekannt wurde. Nach seinem Abschluss in Design arbeitete er einige Jahre als Designer und redaktioneller Illustrator, bevor er hauptberuflich Comics zeichnete. Im Jahr 2013 begann Miguel für den amerikanischen Verlag Zenescope zu arbeiten, nachdem er an mehreren Titeln aus dem Grimm Fairy Tales Universe mitgearbeitet hatte.

Panini Comics hat uns ein Rezensionsexemplar des Comics für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

Aquaman: Held von Atlantis #4: Kampf um den Thron ist ein Sammelband mit Heften der US-Serie Aquaman von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Der Comic Sammelband von Panini Comics erscheint am 02. März 2021.
73 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
der Sammelband beginnt ziemlich dramatisch
ein Comic vollgepackt mit Geschichten
die sanften Zeichnungen passen sehr gut
das Comic ist eine kleine Achterbahnfahrt der Gefühle
Negatives
es werden sehr viele Klischees bedient
es fehlt den Geschichten ein wenig die Überraschung
Arthur findet ziemlich verbissen den Schuldigen

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.