A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus

| 27. Januar 2021 | 0 Comments

A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus von Garth Ennis und mit den Zeichnungen von Goran Sudzuka ist eine Mischung aus Horror und Psycho-Thriller. Es ist der Anfang eines finsteren Albtraums, wie man ihn selten zuvor gesehen hat. Im Mittelpunkt stehen zwei FBI Agenten, nach der scheinbar erfolgreichen Jagd auf einen Kindermörder. Diese Nacht wird nie enden.

A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus, Rechte bei cross cult

A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus ist ein Comic, welches mich wie wenige zuvor etwas ratlos zurücklässt, nicht im surralen Sinne, dass man kein Verständnis für die Figuren oder die Welt bekommt, im Gegenteil. Die Welt ist im Grunde die unsere und die beiden Hauptfiguren, FBI Agenten, eine Frau und ein junger, homosexueller Mann, hadern mit der Zurückweisung, der sie auch im 21. Jahrhundert noch immer ausgesetzt sind. Aber es gibt ein paar unerklärliche Ereignisse, die für mich nicht zuordenbar sind und deren Zusammenhang mit dem Fall sich mir noch nicht erschließen.

Politik, Alltagsplauderei und die Borniertheit von Kollegen und der Welt im Allgemeinen sind ihre Themen, aber nur oberflächlich. Und diese Oberflächlichkeit blättert schnell ab. Darunter wird auf zwei Zeitebenen bruchstückhaft die Jagd nach einem pädophilen Serienkiller erzählt, der weit mehr als ein Dutzend Opfer gefordert hat. Nach und nach wird diese Jagd zusammengesetzt und wie weit Shaw und McGregor bereit waren dabei zu gehen.

In der Gegenwart scheint die Untersuchung eines Lagerhaus Routine zu sein und es beginnt eine wahrhaft höllische Nacht, aber was genau geschieht, in diesem Lagerhaus, warum es in diesem Lagerhaus geschieht, wer dafür verantwortlich ist, falls es überhaupt jemanden gibt, der so etwas wie eine Verantwortung dafür trägt, bleibt vorerst unbeantwortet. Ist es die Hölle, oder der Vorort dazu, oder eine Art Manifestation einer Prophezeiung einer unmittelbaren Zukunft? Man wird es erfahren und wartet gespannt auf Band 2 und hofft, dass er den Erwartungen nun gerecht wird.

A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus (A Walk through Hell #1-#5) beginnt mit einer Routineuntersuchung. Die FBI-Spezialagenten Shaw und McGregor kümmern sich um die kleinen, alltäglichen Fälle und Shaw ist das ganz recht so. Sie ist 40, dem Burnout nahe und die Schatten ihres letzten Falls verfolgen sie noch immer. Ihr Partner McGregor hingegen ist noch idealistisch, bereit es mit dem Schicksal aufzunehmen.

Doch dann verschwinden zwei Agenten in einer Lagerhalle. Shaw und Mc Gregor werden losgeschickt, um das Gebäude zu untersuchen und finden dort einen Albtraum vor, der die Grenzen jeder Vorstellungskraft übersteigt. Der Comicsammelband wurde von Garth Ennis geschrieben und von Goran Sudzuka gezeichnet.

Garth Ennis wurde vor allem durch seine Vertigo Comics Serie Preacher und die DC Comics Serie Hitman bekannt. Während Preacher sehr düster und mysteriös angelegt wurde, ist Hitman fast schon mehr als Persiflage zu betrachten. In Section Eight von DC Comics zeigt er erneut seine spitze Feder gegenüber Superhelden, aber sein großes Epos ist The Boys, seine schonungslose Abrechnung mit Superhelden, welche auch als TV-Serie umgesetzt wurde.

A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus wird zeichnerisch durch Goran Sudžuka geprägt. Sein Zeichenstil wird durch eine gewisse Leichtigkeit geprägt. Der Detailgrad ist eher gering, dafür sind die Bilder flüssig zu lesen, da er sich auf das Wesentliche fokussiert und mehr die Personen in den Vordergrund stellt und er die Emotionen auch stark über die Augen zeigt.

Der kroatische Comiczeichner Goran Sudžuka begann seine Arbeit für die Gespenster Geschichten Comicserie des deutschen Bastei Verlags, danach folgten Aufträge für verschiedenen Serien des Vertigo Sublabels von DC Comics. Bekannt wurde er für seine Arbeit an der Comicserie Ghosted. Aktuell arbeitet er für die DC Comic Serie Wonder Woman von Brian Azzarello.

cross cult hat uns ein Rezensionsexemplar für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt.

A Walk through Hell – Band 1: Das verlassene Lagerhaus ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Comicserie von Aftershock. Der Sammelband wurde am 12. Juni 2019 in deutscher Übersetzung von Cross Cult herausgebracht.
90 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Shaw und McGregor sind zwei interessante Hauptfiguren
die Zeichnungen erzählen flüssig eine spannende Geschichte
der Psychohorror-Aspekt ist hoch und anspruchsvoll
die Verbitterung der FBI Agenten wirkt sehr authentisch
die Spannung bleibt durch die vielen Fragen sehr hoch
Negatives
man bleibt als Leser sehr ratlos zurück
die Jagd nach dem Serienkiller bleibt bruchstückhaft
gegen Ende des Bandes hat die Geschichte Längen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.