Zugvögel … Einmal nach Inari

| 17. Juli 2014 | 0 Comments

Zugvögel … Einmal nach Inari von Regisseur Peter Lichtefeld erzählt die Geschichte des schrulligen Ruhrpott-Bierfahrer Hannes, dargestellt vom wunderbaren Joachim Król, der als Fahrplan-Profi eine abenteuerliche Reise zurücklegt, um sich seinen großen Traum, Sieger im 1. Internationalen Kursbuchwettbewerb zu werden, zu erfüllen und dabei unerwartet die Liebe findet.

DVD Cover

Zugvögel … Einmal nach Inari, Rechte bei Universum Film

Zugvögel ist ein ruhiger Film mit einem großartigen Joachim Król der den schrulligen Kursbuchfanatiker sehr menschlich darstellt und niemals in die Lächerlichkeit damit abgleitet. Es ist einer der ganz großen und berührenden Liebesfilme des deutschsprachigen Kinos. Peter Lichtenfeld zeigt in seinem Spielfilmdebüt dass er behutsam eine ganz berührende Geschichte über eine Reise erzählt und wie große Liebe in einem kleinen Leben sein kann. Auch dabei ist der schnellste Weg nicht immer der Beste. Die Wunderbarkeit der langsamen, verträumten Erzählweise kann man auch an dem versonnen Lächeln von Joachim Król erkennen.

Zugvögel handelt vom kauzigen Ruhrpott-Bierfahrer Hannes (Joachim Król) und seiner ungewöhnliche Leidenschaft: In seiner Freizeit studiert er freiwillig Zugfahrpläne auswendig, denn sein großer Traum ist es, am 1. Internationalen Kursbuchwettbewerb im nordfinnischen Inari teilzunehmen. Doch der neue Chef zieht die Urlaubszusage zurück, frustriert schlägt Hannes seinen Chef kurzerhand k.o. und macht sich auf den Weg. Auf der Zugfahrt trifft er die schöne Rosenzüchterin Sirpa Salonen (Outi Mäenpää), in die er sich Hals über Kopf verliebt. Was er noch nicht weiß: Sein Chef ist tot und der Kommissar Franck (Peter Lohmeyer) verfolgt Hannes als Mordverdächtigen bis nach Inari, wo schließlich Hannes, Sirpa und Kommissar Franck aufeinander treffen.

Zugvögel bietet ein eher grobkörniges und sehr verwaschenes Bild, wie man es von TV-Spielfilmen der 80er Jahre kennt und wird im Format 1,78:1 (16:9 anamorph) geboten. Der Ton ist sauber, die leisen Töne passen sehr gut zur Filmthematik und der Film wird in deutscher Sprache in Dolby Digital 5.1 angeboten. Die DVD enthält als Bonusmaterial ein interessantes Interview mit Regisseur Peter Lichtefeld.

Zugvögel … Einmal nach Inari von Universum Film ist ab 02. Mai 2014 mit FSK 6 auf DVD erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • berührende Geschichte wird behutsam erzählt
  • sehr gute Darsteller, vor allem Joachim Król und Peter Lohmeyer
  • sehr gelungenen Regie
  • ein Film der leisen, zwischenmenschlichen Töne

  • wenig Extras
  • unbefriedigende Bildqualität

Rating
86%

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.