Zoomania

| 29. Juli 2016 | 0 Comments

Zoomania ist der fünfundfünzigste abendfüllende Zeichentrickfilm von Walt Disney. Regisseure sind Byron Howard & Rich Moore. Das Drehbuch zum Film stammt von Jared Bush und Phil Johnston. Zoomania handelt von einer Stadt, in der menschenähnliche Tiere, Raubtiere wie auch Beutetiere, friedlich zusammenleben. Die junge Hasendame Judy Hopps träumt schon seit ihrer Kindheit davon Polizistin zu werden, jetzt scheint ihr Traum endlich in Erfüllung zu gehen.

Blu-ray Cover - Zoomania, Rechte bei Wald Disney

Zoomania, Rechte bei Wald Disney

Zoomania kommt zur Gänze ohne Menschen aus. Die menschlichen Rollen werden von den verschiedenen Tieren ausgefüllt und wie immer gibt es äußerst witzige Figuren, wie Flash, ein Faultier welches in der KFZ Zulassungsstelle arbeitet, oder den Hippie Yax, der in einem Art Yoga Studio arbeitet. Für kleine Kinder wirkt der Film fast ein wenig zu brutal, denn Tiere verwandeln sich in wilde Bestien und werden danach in einem geheimen Gefängnis festgehalten. Leider können sich die Regisseure manches Mal dabei nicht den erhobenen Zeigefinger verkneifen. Dennoch ist der Film Familienunterhaltung pur und ganz gleich ob groß oder klein, man hat seinen Spaß mit diesem Film.

Der Film schafft es einerseits eine herzige Geschichte für das junge Publikum zu erzählen, eine Geschichte über Träume und dass man sie niemals aufgeben sollte, auch wenn sie nicht erreichbar scheinen. Aber er unterhält auch das große Publikum, zum Beispiel mit einer herrlichen Parodie auf den Film Der Pate durch den Maulfwurfmafiaboss Mr. Big.

In Zoomania scheint für jeden alles möglich, ob winzige Spitzmaus oder gigantischer Elefant. Doch als Polizistin Judy Hopps, eine junge, ehrgeizige Häsin nach Zoomania kommt stellt sie schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, sich als einziges Nagetier in einer Truppe aus knallharten und vor allem großen Tieren durchzubeißen und dass Theorie und Praxis sehr unterschiedlich sein können.

Eben noch dazu verdonnert Strafzettel zu schreiben, erhält die aufgeweckte Hasendame vom Polizeichef ihren ersten großen Auftrag: Sie soll eine zwielichtige Verschwörung aufdecken, die ganz Zoomania in Atem hält. Der Fall erweist sich bald als eine Nummer größer als gedacht, doch Hopps ist fest entschlossen, allen zu zeigen, was sie draufhat, auch wenn sie dafür mit dem großmäuligen und ziemlich ausgefuchsten Trickbetrüger Nick Wilde zusammenarbeiten muss.

Warum ist Mr. Big eigentlich so sauer auf Sie?
Ich hab ihm möglicherweise einen wahnsinnig teuren Teppich verkauft, …der gewebt war aus dem Fell von einem …Stinktier… hi… hintern…

Beeindruckend ist wie hoch die Qualität der Filme mittlerweile geworden ist. Man spürt regelrecht das Fell der einzelnen Tiere und auch ihre Gestik und Mimik wirkt authentisch. Die Synchronisation leistet wieder, wie bei Disney Filmen üblich, hervorragende Arbeit. Den Herzog von Pitzbühl spricht übrigens Armin Assinger. Aber wenn man sich den Film mit englischem Originalton anschaut bemerkt man die zahlreichen Wortspiele, die sich nur schwer ins Deutsche übertragen lassen.

Zoomania wird in sehr sauberen Bild mit kräftigen, bunten Farben im Format 2,39:1 / 16:9 geboten. Der Ton wird unter anderem auf Englisch und Deutsch in 7.1 DTS-HD HR präsentiert. Unter den zahlreichen Extras finden sich folgenden Featurettes:

  • Recherchen: Ein tierisches Abenteuer
  • Runder Tisch: Zoologie
  • Scoremania
  • Forensische Akten
  • Unentdeckte Bewohner
  • Musikvideo von Shakira „Try Everything“
  • Ursprünge einer tierisch spannenden Geschichte
  • Zusätzliche Szenen
Zoomania (Zootopia) von Disney ist ab 14. Juli 2016 auf DVD und Blu-ray mit FSK 0 erhältlich. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
86% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Geschichte wird sehr warmherzig erzählt
beeindruckende Bilder, das Fell wirkt so echt wie noch nie
zahlreiche witzige Figuren mit Charakter und Merkmalen
unzählige Anspielungen für Erwachsene
Negatives
manchmal wird mit erhobenem Zeigefinger erzählt
sehr lieber Film, aber es fehlt ein echter Höhepunkt

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.