Xenoblade Chronicles X

| 9. Januar 2016 | 1 Comment

Xenoblade Chronicles X von Monolith Soft ist exklusiv für die Nintendo WiiU verfügbar und ist der Nachfolger von Xenoblade Chronicles, hat aber inhaltlich mit seinem Vorgänger kaum etwas gemeinsam. Diesmal ist es das Schicksal der Menschheit welche auf dem Spiel steht. Die Erde ist vernichtet, aber es gibt Hoffnung, denn eines der Exodus Schiffe hat einen Planeten erreicht, Mira. Doch die Landung endet in einem Absturz, abgeschossen von feindlichen Aliens. Wir haben es gespielt.

WiiU Cover - Xenoblade Chronicles X, Rechte bei Nintendo

Xenoblade Chronicles X, Rechte bei Nintendo

Xenoblade Chronicles X ist ein umfangreiches und faszinierendes Japan-RPG mit einer detaillierten und durchaus durchdachten Kampfsteuerung. Gelungenes Detail am Rande, es gibt keine Zufallskämpfe, sondern jeder Kampf wird vom Spieler selbst ausgewählt und da gibt es genug Auswahl. Etwas langwierig ist der Einstieg, wobei im Gegensatz zu anderen Spielen ist es kein eigentliches Tutorial, sondern der Spieler wird in die Erzählung eingeführt. Es dauert durchaus 1 – 2 Stunden bis man sich der zentralen Organisation BLADE anschließen kann und bis man schlussendlich einen der Skells erhält dauert es noch länger. Dass es kein eigentliches Tutorial gibt ist auch ein ziemlicher Nachteil bei dem doch sehr umfangreichen Game. Es gibt auch einen Multiplay Part, welcher aber nicht ganz ausgereift ist. Leider kann die Story selbst es nicht ganz mit dem Vorgänger aufnehmen, aber sie wird sehr detailreich und gut erzählt. Man sollte sich aber bewusst sein dass es ein typisches Japan-RPG ist und Spieler, welche mit diesem Genre nicht warm geworden sind, werden auch mit diesem Game nicht ganz glücklich werden. Allerdings kann man aber zumindstens einen Blick darauf werfen. So gibt es auch einige interessante Aspekte. So ist es im späteren Verlauf des Games wird es immer wichtiger die Fähigkeiten seiner Teammitglieder miteinander abzustimmen. Lustig ist auch dass selbst die Charakter im Game meinen dass manche Missionen recht monoton und langweilig sind. Es gilt aber eine ganze Welt zu entdecken und das auf eine vielfältige Art. Man kann auf jeden Fall sagen, das Game ist auf jeden Fall durchdacht und gut gemacht und bietet Spannung und Spaß für zahlreiche Spielstunden.

Xenoblade Chronicles X spielt im Jahr 2054 als die Erde in einen zerstörerischen Krieg zwischen zwei hochentwickelten außerirdischen Rassen verwickelt wird. Den Regierungen der Erde war klar, dass ihnen die komplette Auslöschung bevorstand und so schlossen sich zusammen, um einen Fluchtplan für den gesamten Planeten zu entwickeln, der Projekt Exodus genannt wurde. Als Projekt Exodus sich dem Abschluss näherte strömten die Menschen in die Städte in ihrer Nähe und in einer riesigen Flotte von Raumschiffen verließen sie zusammen die Erde, auf der Suche nach einer neuen Heimat. Aber für den Großteil der Menschheit war das leider eine trügerische Hoffnung, denn viele der Raumschiffe wurden von den außerirdischen Kräften zerstört, bevor sie den Orbit um die Erde verlassen konnten und nur wenige entkamen unversehrt. Eines der Raumschiffe, welches dieses Glück hatte, trug den Namen „Weißer Wal“.

Als Spieler reist man mit einer Gruppe von Charakteren über Mira. Jeder der Charaktere hat seine eigenen Fähigkeiten und Kampfstile, wobei manche davon wirkungsvoller sind. Zum Beispiel gibt es welche, die gut in den Nahkampf gehen können, während andere besser im Hintergrund aufgehoben sind, von wo aus sie mit Distanzwaffen angreifen können. Deine Teammitglieder und dein Charakter greifen nach einer bestimmten Zeit immer automatisch an, aber man kann auch spezielle Angriffe entfesseln, die Techniken genannt werden, um besonders hohen Schaden anzurichten, oder um sich und seine Team-Mitglieder zu schützen. Wenn die Gegner besiegt sind erhält man meistens auch nützliche Items und/oder Materialien.

Xenoblade Chronicles X wurde von Monolith Soft exklusiv für die Nintendo WiiU entwickelt. Das japanische Softwarestudio wurde 1999 gegründet und war zeitweise im Besitz von Namco Bandai Games, ist aber mittlerweile Teil des Nintendo Konzerns. Bekannt wurde das Studio für die Xenosaga Games und für Xenoblade Chronicles. Nintendo wurde 1889 als Produzent für Spielkarten gegründet und zählt zu den ältesten Publishern weltweit. Der Konzern schrieb mehrfach Videogamegeschichte. So war der NES eine der ersten Videogamekonsolen und der Game Boy weltweit eine der bestverkauftesten portablen Konsolen. Mit dem Nintendo New / 3DS XL und dem Nintendo New / 2DS gibt es derzeit vier aktuelle Versionen der tragbaren Handheld-Konsole.

Xenoblade Chronicles X von Nintendo ist ab 4. Dezember 2015 exklusiv für die Nintendo WiiU erhältlich.
90% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein Japan-RPG in Höchstform
keine Zufallskämpfe, sondern nur ausgewählte Kämpfe
ein sehr umfangreiches Spiel mit vielen Möglichkeiten
wirklich sehr gelungener Soundtrack
eine riesige Welt zu entdecken
Negatives
stummer Hauptcharakter
kein echtes Tutorial, vor allem Fähigkeiten bleiben unerklärt
Multiplayer Part ist nicht ganz ausgereift

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Wii U

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. xenoblade chronicles 3d weltenraum | 20. Februar 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.