X-Men – Zukunft ist Vergangenheit

| 22. Oktober 2014 | 0 Comments

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit von Regisseur Bryan Singer führt zu den Anfängen der X-Men und bietet einen interessanten Einblick in die Charakter zur Zeit der Gründung der X-Men. Die Story selbst basiert dabei auf den Comicheften Uncanny X-Men, Ausgaben #141–142 mit der Geschichte Days of Future Past. Außerdem sind wieder viele Schauspieler und Figuren aus den bisherigen 6 X-Men Filmen mit dabei.

DVD Cover

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit, Rechte bei Twentieth Century Fox Home Entertainment

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit bringt wieder frischen Schwung in die Story und zugleich einen Abschluss. Frischer Schwung war nach den ersten drei sehr guten X-Men Verfilmungen, und dem eher schwächeren Film X-Men: Der letzte Widerstand absolut notwendig. Einen Abschluss gibt es insofern, da der vorliegende Film die Geschichte der X-Men verändert und somit der Weg für eine neue Story frei wird. Auch wenn eine schiere Unzahl an Figuren und Schauspielern der vorhergehenden Filmen den Film bevölkert und es mehr Anspielungen gibt, als man aufnehmen kann, liegt der Fokus vorallem auf (dem alten) Wolverine, dem jungen Magneto und dem jungen Xavier. Bryan Singer, welcher wieder einen X-Men Film umsetzt, bietet dem Zuseher eine gelungene Mischung aus Action und einer temporeichen, spannenden und witzigen Story.

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit (X-Men: Days of Future Past) versammelt das ultimative X-Men Ensemble, welches von einer heldenhaften Riege der größten Hollywood-Stars angeführt wird. Hugh Jackman, Michael Fassbender, James McAvoy und Jennifer Lawrence treffen auf Ian McKellen und Patrick Stewart. Die legendären Helden der ursprünglichen X-Men Trilogie kämpfen mit den jüngeren Versionen ihrer Selbst Seite an Seite in einer epischen Schlacht im dystopischen Zukunftsjahr 2023 gegen die Sentinels, wandlungsfähigen Robotern mit Superkräften, welche alle Mutanten jagen. Durch eine Zeitreise ins Jahr 1973 wollen sie die Vergangenheit verändern und die Zukunft zu retten.

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit wird mit sauberen Bild im Format 16:9 (2.40:1) und hervorragenden CGI-Effekten geboten. Der Ton wird auf Englisch, Französisch und Deutsch in Dolby Digital 5.1 geboten und von der Anlage wird alles gefordert, man fühlt sich wie im Kino und bekommt ein beeindruckendes Surround-Erlebnis geboten. Unter den Extras finden sich neben zahlreichen Trailern und einer umfangreichen Bildergallerie auch die Behind the Scenes Doku Spaß am Set.

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit erscheint am 02. Oktober 2014 bei Twentieth Century Fox auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray mit FSK 12. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • Bryan Singer hat wieder am Regiestuhl Platz genommen
  • man bemüht sich sichtlich um Kontinuität im X-Men Universum
  • gelungener Mix aus Action und Story
  • tolles Popcorn-Kino mit umwerfendem Sound
  • hervorragende CGI Effekte
  • hochkarätige Besetzung

  • die vielen Figuren verwirren den unkundigen Zuseher
  • enttäuschend wenig gehaltvolle Extras

Rating
86%

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.