Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone

| 10. Mai 2018 | 0 Comments

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone von Shea Fontana ist ein Comicsammelband von Panini Comics und beinhaltet die Wonder Woman Geschichte „Heart of the Amazon“ von DC Comics. Da steht durchaus auch der von vielen Lesern geteilte Gedanke im Mittelpunkt wie es doch wäre, hätte man die Kräfte von Wonder Woman.

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone, Rechte bei Panini Comics

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone, Rechte bei Panini Comics

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone ist leider nicht ganz so spannend wie erhofft. Der Grundgedanke, dass, wenngleich aus unterschiedlichen Motiven, man so sein möchte wie Wonder Woman ist durchaus ein spannender Gedanke, denn wer würde sich nicht die Kräfte der Amazone wünschen, doch die Geschichte weist leider einige logische Brüche auf. Dass man rein als Ablenkung ein hohes Kopfgeld auf die Amazone aussetzt, damit sie ihre Nachforschungen aufgibt, ist zusätzlich ein wenig an den Haaren herbeigezogen. Auch erschließt sich mir nicht welche dramaturgischen Beziehung zu den Rückblenden von Dianas Kindheit bestehen. Ich bin mir sicher Shea Fontana wollte dem Leser damit etwas sagen, aber das war für mich leider nicht ersichtlich. Die Zeichnungen sind okay, aber nicht mehr und die Geschichte eiert einfach zu sehr herum um wirklich spannend zu sein. Im nächsten Wonder Woman Comic Band ist ein neues Team am Werk und ich hoffe das macht einiges besser.

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone (Wonder Woman #26 – #30) handelt vom Angriff auf Wonder Woman und ihre Freunde. Außerdem versucht jemand, die göttliche Heldin zu manipulieren, während sie von einer Gruppe Kopfgeldjäger attackiert wird. Kann Diana die Wahrheit über all ihre Feinde herausfinden und sie besiegen? In Rückblenden erfährt der Leser auch vom ersten Opfer, das Diana auf der Insel der Amazonen während ihrer Kindheit bringen musste. Der Comicsammelband wurde von Shea Fontana geschrieben und von Mirka Andolfo, David Messina, Inaki Miranda gezeichnet.

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone ist zeichnerisch nicht so kohärent, da die Zeichner auch einen durchaus unterschiedlichen Stil pflegen. Auch wenn Mirka Andolfo Wonder Woman nicht so hart anlegt, sondern ihr fast einen sanften verspielten Touch verleiht, gefallen mit ihre Zeichnungen am besten. Sie passen zu der leicht verspielten Geschichte. Den General im ersten Heft finde ich hingegen ziemlich missglückt. Er wirkt auf mich mehr wie eine Frau mit Schnurrbart, als ein schlachterprobter General.

Wonder Woman wurde Anfang der 40er Jahre vom Psychologen und Feministen William Moulton Marston und seiner Frau Elizabeth Marston erfunden und hatte ihren ersten Auftritt 1941 in dem All-Star Comic Nr. 8. Marston wollte mit ihr ein weibliches Gegenstück zu Superman schaffen, da es zu der damaligen Zeit keinen namhaften weiblichen Superhelden gab.

Shea Fontana ist eine junge amerikanische Autorin und schreibt Drehbücher und Comics. Sehr bekannt wurde sie für die Drehbücher der Animations-TV-Serie DC Super Hero Girls, welche seit 2015 läuft. Die Wonder Woman Storyline Heart of the Amazon ist ihre erste größere Comicgeschichte, wobei sie für DC Comics schon einzelne Ausgaben verschiedener Serien geschrieben hat.

Die junge italienische Künstlerin Mirka Andolfo ist eine Comickünstlerin, welche Texte, Zeichnungen und auch die Colorationen für ihre Comics macht. 2012 veröffentlichte sie den Comic Himmel und Hölle. Sehr bekannt wurde sie für ihre Comicreihe Contro Natura – tierisch menschlich. Außerdem arbeitete sie als Zeichnerin für die Reihe Vampirella und für Chaos. Sie arbeitete beim italienischen Micky-Maus-Magazin Topolino mit und ist aktuell für DC Comics bei der Serie Bombshells als Zeichnerin tätig.

Wonder Woman #4: Das Herz der Amazone ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der US-amerikanischen Serie Wonder Woman von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comics herausgebracht und erscheint am 10. April 2018.
63 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
So wie Wonder Woman zu sein zu wollen ist ein gutes Motiv
Etta Candy ist ein starker Sidekick zu Wonder Woman
Negatives
Zeichnungen sind eher mittelmäßig
Geschichte selbst eiert ziemlich rum
die Rückblenden sind nicht wirklich schlüssig
zu unterschiedliche Zeichnenstile

Tags: , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.