Uncharted: The Nathan Drake Collection

| 10. Oktober 2015 | 0 Comments

Uncharted: The Nathan Drake Collection zählt zu den echten Gamesmeilenstein der PlayStation Geschichte. Und um allen Fans der Reihe und den Gamern welche neu auf der PlayStation 4 sind, die Gelegenheit zu geben die drei Games zu spielen und die Wartezeit auf den vierten Teil zu verkürzen, gibt es jetzt die Uncharted: The Nathan Drake Collection von Sony Computer Entertainment exklusive für die PlayStation 4. Wir haben sie gespielt.

PlayStation 4 Cover

Uncharted: The Nathan Drake Collection, Rechte bei Sony Computer Entertainment

Uncharted: The Nathan Drake Collection bietet drei tolle Abenteuer, welche trotz ihres Alters sehr frisch und unverbraucht wirken. Nathan Drake ist ein Held welcher viele Schmerzen einstecken muss und Naughty Dog läuft bei den Dialogen zwischen Nathan Drake und Elena Fisher bzw. Nathan und Chloe Frazer zu Höchstform auf.  In ihrer Witzigkeit wird man an die Screwball-Komödien der 30er und 40er Jahre erinnert. Man kann durchaus sagen dass Naughty Dog mit dem ersten Nathan Drake Abenteuer von 2007 das Action-Adventure revolutioniert hat. Naturgemäß merkt man die Unterschiede vor allem gegenüber dem ersten Game. Die Unterschiede der beiden weiteren Games sind wesentlich geringer. Die Games laufen sehr flüssig, aber sie wurden für die Umsetzung auch nicht sondern aufgebohrt, schauen aber auf der PlayStation 4 durchaus sehr schick aus, sodass dies kein allzu schlimmes Manko ist. Die Qualität der drei Storys ist aber sehr hoch und daher macht es einfach verdammt viel Spaß sich auf die Abenteuer mit Nathan Drake einzulassen.

Uncharted: The Nathan Drake Collection ist das Ergebnis einer Frischzellenkur für den Abenteurer der Moderne. Die Sammlung vereint die erneuerten Abenteuer Uncharted: Drake’s Fortune, Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake’s Deception.

Uncharted Drake’s Fortune
Ein 400 Jahre alter Hinweis im Sarg von Sir Francis Drake schickt einen Glücksritter unserer Zeit auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz von El Dorado und führt zur Entdeckung einer vergessenen Insel mitten im Pazifik. Die Schatzsuche wird zu einem tödlichen Wettlauf, als Nathan Drake auf der Insel bruchlandet und von Söldnern gejagt wird. Zahlen- und ausrüstungsmäßig unterlegen müssen Drake und seine Gefährten ums Überleben kämpfen, während sie die auf der Insel verborgenen schrecklichen Geheimnisse lüften.

Uncharted 2: Among Thieves
Nathan Drake ist wieder als Schatzsucher im Einsatz. In Uncharted 2: Among Thieves erlebt der Held aus Uncharted: Drakes Schicksal ein neues Abenteuer, in dem ihn lebensgefährliche Situationen und heldenhafte Rettungsmissionen an exotischen Schauplätzen erwarten. Dieses Mal verfolgt der charismatische Drake der Fährte von Marco Polo, die ihn in das legendäre Shambhala-Tal im Himalaya führt. Schon bald stößt er auf alte Bekannte und neue Widersacher, darunter auch ein gefürchteter flüchtiger Kriegsverbrecher. Den Spieler erwartet eine ganze Reihe von Doppelspielen, unerwartete Wendungen und eine Schatzsuche, in deren Verlauf es einen an bisher unbekannte Orte verschlägt.

Uncharted 3: Drake’s Deception
Die Jagd nach dem Schatz von El Dorado über den ganzen Globus und die Verfolgung des Cintamani-Steins über den Himalaja war nur der Anfang. Schließe dich Nathan Drake in seinem dritten Ausflug erneut an: In Uncharted 3 macht er sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen „Atlantis der Wüste“. Reise von den dunklen Straßen Londons aus zur arabischen Halbinsel und überlebe in Nathans bisher heimtückischstem Abenteuer außergewöhnliche Gefahren und neue, bedrohliche Gegner.

Die Optimierungen der Uncharted: The Nathan Drake Collection sind sehr gelungen, sei es die Beleuchtung, das Rendering, das Texture-Mapping oder die dynamischen Audiodateien, sowie die flüssigen 60 Bilder pro Sekunde und gestochen scharfe 1080p. Dies lässt Nathan Drake so gut aussehen wie nie zuvor. Es gibt aber auch einige zusätzliche Gameplay-Features, sowie neue Trophäen und Modi wie „Forscher”, „Speedrun” und „Gnadenlos”. So sollen auch langjährige Spieler animiert werden die Klassiker noch einmal zu spielen. Um das Gameerlebnis zu erleichtern wurde das Gameplay selbst bei allen drei Teilen vereinheitlich. Der Mehrspielermodus, welcher im zweiten und dritten Teil vorhanden war, wurde nicht übernommen.

Uncharted: The Nathan Drake Collection hat drei neue Modi, den Forscher-Modus, den Speedrun-Modus und den Gnadenlos-Modus.
Der Forscher-Modus ist ein komplett neuer Modus für alle Anfänger, bei dem die Schwierigkeit der Kämpfe stark reduziert wurde.
Der Speedrun-Modus fügt dem Spiel eine Uhr hinzu, damit du deine Gameplay-Bestzeit für bestimmte Abschnitte mit der deiner Freunde vergleichen kannst.
Der Gnadenlos-Modus ist die ultimative Herausforderung für Abenteurer. Das Gameplay ist noch härter als bei „Extrem Schwierig” und wird erst freigeschaltet, wenn du im gleichen Spiel bereits „Extrem Schwierig” geschafft hast.

Uncharted: The Nathan Drake Collection wurde in einer Kollaboration von Bluepoint Games, einem Studio, das sich mit zahlreichen gelungenen Neuauflagen älterer Titel einen Namen gemacht hat, und Naughty Dog, den Schöpfern der Serie, überarbeitet, ohne inhaltlich etwas zu verändern. Naughty Dog wurde im Jahr 1986 gegründet und erlangte Bekanntheit mit dem Game Crash Bandicoot für die PlayStation. Seit 2001 gehört Naughty Dog zu Sony Computer Entertainment und feierte große Erfolge mit der Nathan Drake Reihe und vor allem auch für The Last of Us. Die US-amerikanische Softwareschmiede Bluepoint Games wurde im Jahr 2006 gegründet und wurde für ihre neuen Umsetzung alter Games Klassiker bekannt. Die Adaption der Nathan Drake Collection für die PlayStation 4 war einer ihrer größten Arbeiten.

Uncharted: The Nathan Drake Collection von Sony Computer Entertainment erscheint mit FSK 16 und ist exklusive für PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
92% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine toll erzählte Geschichte voller Dramatik
überarbeitetes und angepasstes Gameplay
Dialoge voller Wortwitz zwischen den Protagonisten
markante Charaktere, die in Erinnerung bleiben
Negatives
es gibt keinen Multiplayer Modus
noch immer einige Clipping Fehler
keine große Neuerung gegenüber der Originale

Tags: , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.