Trackmania Turbo

| 29. März 2016 | 0 Comments

Trackmania Turbo bringt die berühmte Renngame-Serie des französischen Spielestudios Nadeo und Publishers Ubisoft zum ersten Mal auf die NextGen Konsolen. Dem Spielprinzip ist man sich treu geblieben, es gilt noch immer verückt-rasante Strecken mit vielen Hindernissen zu bauen und diese in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - Trackmania Turbo, Rechte bei Ubisoft

Trackmania Turbo, Rechte bei Ubisoft

Trackmania Turbo bietet was sein Name verspricht, schnelle Rennen die man in weniger als 1 Minute durchfährt. Interessant ist dass man für jede der vier Welten ein bestimmtes Auto erhält und dieses zwar äußerlich modifizieren, aber nicht wechseln kann. Nach jedem Rennen sieht man auch, dank der Einstellungsmöglichkeit, nicht nur wie man weltweit dasteht, sondern auch an welcher Stelle der Rangliste man in seinem Land und in seiner Region ist. Mit angegeben ist dabei auch immer die Gesamtzahl der Spieler zum besseren Überblick. So kann man recht gut sehen, wie gut man die jeweilige Strecke gefahren ist und hat eine Motivation sich noch mehr anzustrengen und noch besser zu werden. Der Schwierigkeitsgrad steigt bereits in der ersten Welt relativ schnell an und manches Mal ist der Frustrationsgrad recht hoch, vor allem wenn man Goldzeiten erreichen will. Schade ist auch dass der Untergrund Asphalt, Schotter, Sand, vor allem optische Unterschiede macht. Da ist es zum Vorteil dass die Rennen wirklich sehr, sehr kurz sind. Dafür gibt es nicht nur eine Vielzahl von unterschiedlichen Rennstrecken, sondern eben auch die Möglichkeit seine eigenen Rennstrecke zu erschaffen, sich zufällig eine generieren zu lassen und vor allem auch die Rennstrecken von Spieler weltweit auszuprobieren.

Trackmania Turbo legt den Fokus auf rasante Zeitrennen mit einer leicht zu erlernenden, aber schwer zu meisternden Spielmechanik, in der Spieler ihre eigenen Limits und Herausforderungen festlegen. Der Spieler kann seine Fähigkeiten im Kampagnen-Modus auf die Probe stellen, der über 200 schwindelerregende Strecken verfügt, die in vier Umgebungen angesiedelt sind und jeweils einen eigenständigen Spielstil bieten. Mit dem Trackbuilder-Tool kann jeder zudem seine eigenen verrückten Strecken entwerfen und sie mit Freunden auf der ganzen Welt teilen. Das Tool kann auch dazu genutzt werden um zufällige Strecken erstellen zu lassen und so neue Möglichkeiten zu entdecken.

Trackmania Turbo bietet ein einfaches aber kniffliges Gameplay. Man lenkt sein Auto, gibt Gas und kann Bremsen. Dazu kann man bei einem Fehler, wenn man wo hängen bleibt, beim Sprung abstürzt, von der Strecke kommt, oder sich dreht per Taste zum letzten Checkpoint zurückspringen, aber da die Zeit weiterläuft ist es teilweise sinnvoller ebenfalls per Tastendruck einen Abbruch herbeizuführen und gleich wieder beim Start zu beginnen.

Trackmania Turbo bietet Mehrspieler-Optionen, sowohl online als auch lokal im Splitscreen. Mit Hilfe einer bestimmten Anzahl von Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen werden weitere Rennstrecken freigeschaltet. Das Spiel ist wirklich sehr witzig und ein kurzweiliger Zeitvertreib. Es packt einen richtig und man versucht immer besser zu werden und seine eigenen aufgestellten Streckenrekorde, aber auch die der anderen zu brechen. Auch wenn die einzelnen Strecken recht kurz sind und man auch nur ein paar Minuten spielen kann, fesselt einen das Game teilweise auch stundenlang vor den Bildschirm, vor allem, wenn man mit seinen Freunden um die Wette fährt.

Trackmania Turbo wurde von dem französischen Spielestudio Nadeo für Publisher Ubisoft entwickelt. Nadeo ist ein französischer Spieleentwickler welcher im Jahr 2000 gegründet wurde und im Jahr 2009 von Ubisoft übernommen wurde. Nadeo wurde für seine VirtualSkipper- und TrackMania-Spielserie bekannt.

Trackmania Turbo von Ubisoft ist ab 24. März 2016 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
81% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein flottes, actionorientiertes Renngamme
schnelle, kurze Rennstrecken
hohe Herausforderung um Gold zu erringen
ein gelungener Editor für Rennstrecken
Ranglisten unzähliger Länder und Regionen
Negatives
der unterschiedliche Bodenbelag ist oft rein optisch
es gibt einige recht knifflige Strecken
recht wenig Abwechslung im Gameplay

Tags: , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.