Toy Odyssey: The Lost and The Found

| 20. Dezember 2016 | 1 Comment

Toy Odyssey: The Lost and The Found von Digital Smash ist ein Jump’n’Run Game, welches im nächtlichen und gefährlichen Haus spielt, das Hauptquartier des Gamers. Brand, ein Krieger in Spielzeugfigurengröße, liegt im Kinderzimmer von Felix. Von dort aus begibt er sich auf gefährliche Reisen durch das ganze Haus.

Xbox One Cover - Toy Odyssey: The Lost and The Found, Rechte bei Digital Smash

Toy Odyssey: The Lost and The Found, Rechte bei Digital Smash

Toy Odyssey: The Lost and The Found ist ein Game in dem es Spaß macht das Kinderzimmer zur ultimativen Festung auszubauen. Es gilt dabei die Dunkelheit in Schach zu halten und die mysteriöse Vergangenheit des Hauses zu entdecken. Toy Odyssey: The Lost and The Found macht die Alpträume der Kindheit, aber auch die hilfreichen Spielzeugfreunde wieder lebendig. Dennoch bleibt das Game ein wenig steril und es ist fast schade dass Hiker Games keinen persönlichen Lokalkolorit verwendet haben.

Toy Odyssey: The Lost and The Found führt den Gamer zurück in eine Welt, welche aus den Alpträumen der Kindheit besteht. Brand, eine Action-Figur die zum Leben erweckt wurde, zieht in seinem Kampf gegen die Dunkelheit und Felix, seinen Besitzers zu retten. Albträume sind nur der Beginn seiner Schwierigkeiten, denn das Haus hat dunkle Geheimnisse, die der Gamer entdecken muss, bevor es zu spät ist.

Dem Gamer steht dabei für seine Erkundungen das ganze Haus zur Verfügung, man bekämpft das Chaos und rettet andere Spielsachen im Kampf gegen das Böse. Man findet ein riesiges Arsenal an Hilfsmitteln und Bestandteilen, die man zusammenbauen kann, im Haus.

Toy Odyssey: The Lost and The Found bietet grafisch durchaus einen Retro-Charme, der sich nicht durch gröbste Verpixelung auszeichnet. Die Hintergründe der Zimmer sind teilweise farblich nur angedeutet und es gibt zahlreiche Gegner, die vor allem zu Beginn dem Gamer zu viel sein könnten. Es fehlt auch ein Tutorial, welches die verschiedenen Optionen erklärt.

Toy Odyssey: The Lost and The Found wurde von Hiker Games entwickelt und als Publisher fungiert Digital Smash. Hiker Games ist ein Independent Video Game Developer, welcher 2008 in Vietnam gegründet wurde. Seit ihrer Gründung haben sie ein gutes halbes Dutzend an Games entwickelt. Digital Smash ist ein recht junger Publisher, welcher erst 2015 gegründet wurde.

Toy Odyssey: The Lost and The Found von Digital Smash erscheint mit PEGI 7 für PlayStation 4, Xbox One und Windows PC ab 22. September 2016. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
Atmosphäre des kindlichen Kampfs zwischen Gut und Böse
Hauserkundung macht Spaß, kämpft gegen böse Ratten, Panzer und Spinnen
Ein Retro Game welches nicht verpixelt werden muss
Negatives
Das Game bleibt überraschend farblos in seinem Inhalt
Tutorial welches den Gamer seine Möglichkeiten zeigt fehlt
Die Story klingt größer als sie dann im Game selbst ist

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.