Titans #2: Made in Manhattan

| 14. Dezember 2017 | 0 Comments

Titans #2: Made in Manhattan von Dan Abnett handelt vom berühmten, ehemalig jugendlichen Superhelden-Sidekick-Team, welches sich nun, erwachsen geworden, in New York niederlässt. Etwas ist aber ungewöhnlich, denn Wally West, der einzige der sich an Ereignisse wie Flashpoint erinnern kann, ist mit dabei. Und mit Superman hat er einen Verbündeten, der sich an ihn erinnern kann.

Titans #2: Made in Manhattan, Rechte bei Panini Comics

Titans #2: Made in Manhattan, Rechte bei Panini Comics

Titans #2: Made in Manhattan zeigt, dass die Titans erwachsen geworden sind und selbst der ewige pubertäre Arsenal zeigt nicht nur bei seinen Flirts mit Donna so etwas wie eine reife Seite, auch wenn er sich mit Wally noch immer in die Haare gerät und Nightwing noch immer der Anführer des Teams ist. Es ist also vieles beim Alten und auch, dass Wally wieder da ist, an das haben sie sich wieder gewöhnt. Der Sammelband wird von der Story „Made in Manhattan“ dominiert. Dass sie dabei den Fürchterlichen Fünf begegnen schweißt das Team nur noch mehr zusammen. Sehr gelungen und interessant ist die Annual Story mit der Justice League, wo sie gegen den alten JLA Gegner Key antreten.

Titans #2: Made in Manhattan handelt von den neuen Titans. Früher waren Wally West, Nightwing, Donna Troy, Arsenal, Omen und Tempest die Teen Titans. Als Erwachsene kämpfen sie nun erneut zusammen für das Gute. Dabei geht es in diesem actiongeladenen Band gegen einige ihrer ärgsten Feinde. Außerdem treffen sie auf die Justice League, die sich aus ihren ehemaligen Mentoren zusammensetzt. Der Comicsammelband wurde von Dan Abnett geschrieben und von Lee Weeks, Minkyu Jung, Norm Rapmund, Brett Booth gezeichnet.

Wally West war der erste Kid Flash, der Sidekick von Flash, alias Barry Allen und erhielt seine Kräfte, als Barry den Unfall, der ihn zum Flash machte, nachstellte und der Blitz ein zweites Mal an der selben Stelle einschlug. Er wurde von John Broome und Carmine Infantino erschaffen und hatte seinen ersten Auftritt in Flash #110 vom Dezember 1959. Nach dem Verschwinden von Barry Allen schlüpfte er in Infinite Earths #12 vom März 1986 in die Rolle von Flash. Während The New 52 gab es einen völlig anderen Wally West und auch bei DC Rebirth kehrte Wally West aus der Flashpoint Zeit zurück.

Die Zeichnungen sind recht dynamisch. Die Figuren sind gut getroffen, aber Psimon sieht ein wenig wie ein jugendlicher Lex Luthor aus. Ein bisschen zu schnell sind die Fürchterlichen Fünf wieder aus dem Spiel. Da wäre durchaus mehr drinnen gewesen. Weniger gelungen finde ich die Zeichnungen des Annuals, in dem die Gesichter seltsam konturlos wirken.

Der britische Autor Dan Abnett hat durch seine Romane maßgeblich den Hintergrund des Tabletop Games Warhammer 40.000 mitgestaltet. Seit den 1980er Jahren ist er auch als Comicautor für Marvel Comics und später auch für DC Comics tätig. Zu seinen besten Arbeiten der letzten Jahre zählt sicher Flash: Convergence.

Der US-amerikanische Comiczeichner Brett Booth hat seine Comickarriere bei Wildstorm Studios begonnen, wo er gemeinsam mit Jim Lee den Charakter Backlash erfunden hat. Für DC Comics hat er zahlreiche Flash Comics während der The New 52 Ära in Szene gesetzt. Bei DC Rebirth wurde er einer der Stammzeicher der Titans Serie.

Titans #2: Made in Manhattan ist ein Sammelband der US-Serie Titans von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Der Comic-Sammelband erscheint am 28. November 2017.
84 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Dan Abnett entwirft eine spannende Konstellation
Die Kinder von einst sind erwachsen geworden
manches hat sich zum Glück nicht geändert
Wally West birgt so manches Geheimnis
Negatives
die Fürchterlichen Fünf werden unter Wert verkauft
das Annual ist zeichnerisch recht schwach

Tags: , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.