Titan Quest

| 1. Mai 2018 | 0 Comments

Ich renne über safranfarbene Felder und stürze mich auf den nächsten Minotaurus, den ich mit schnellen Hieben töte, dann den nächsten und so weiter. Doch kurz darauf nehmen mich die fiesen Gorgonen mit ihren Bogenschützen ins Visier. Aber ich kämpfe zum Glück nicht alleine. Meine Party besteht aus weiteren Gamern und gemeinsam stürmen wir durch Griechenland und nichts und niemand kann uns aufhalten, bis wir der schrecklichen Medusa gegenüberstehen… Wir haben es gespielt.

Titan Quest, Rechte bei THQNordic

Titan Quest, Rechte bei THQNordic

Titan Quest ist ein großer Spaß für alle Fans von Diablo & Co, auch wenn es mit dem großen Vorbild nicht mithalten kann. Das ist aber generell nur wenigen Games vergönnt. Der Kern des vorliegenden Games ist auch bereits mehr als 10 Jahre alt und neben der Grafik sieht man das auch an ein paar kleineren Details, wie das doch recht fitzlige Ausrüstungsmenü. Aber man hat durchaus seinen Spaß mit dem Game, denn auch heute noch reist man recht gern in diese antike Welt zurück, aus nostalgischen Gründen, aber auch um einfach ein wenig Spaß mit der Action zu haben.

Titan Quest beginnt damit, dass die griechischen Götter einst die Titan eingesperrt haben. Doch nun sind Jahrhunderte vergangen und die Titanen sind ihrem Gefängnis entkommen und zerstören die Erde. Die Götter suchen einen Helden, der das Blatt in diesem Kampf wendet und der das Schicksal von Göttern und Menschen entscheiden wird. Ist der Gamer bereit für diese Aufgabe? Es gilt die Welt der Antike zu erforschen und die Geheimnisse legendärer Orte zu lüften. Doch dies wird nicht einfach, dazu muss der Gamer zahlreiche Monster alter Mythen besiegen und in der Kampagne gegen Bestien aus alten Legenden kämpfen.

Das Game ist grafisch zwar aufpoliert, aber man merkt dem Game an, dass es mittlerweile mehr als 10 Jahre alt ist. Das ist für ein Videogame eine sehr große Zeitspanne. Hat das Game bei seiner Veröffentlichung grafisch nicht ganz überzeugt, so reizt es bei der aktuellen Konsolengeneration die grafischen Möglichkeiten bei weitem nicht aus. Doch es gibt nette Details zu entdecken und die Portierung wurde durchaus aufpoliert.

Titan Quest bietet ein für heutige Verhältnisse zum Teil überholtes Gameplay, vor allem dass man jeweils den nächsten Gegner anvisiert und auf ihn losstürmt ist oft ein wenig mühsam. So kann es passieren, dass man gerne den feindlichen Heiler als erstes ausschalten möchte, aber das Game zunächst andere Gegner anvisiert. Grundsätzlich ist es ein genreübliches Gameplay: Man tötet verschiedene Monster, erhält dafür XP, steigt im Level auf und erhält Punkte, die man auf seine Werte verteilen kann. Man erbeutet zahlreiche Schätze, die man verwenden oder verkaufen kann, um neue Ausrüstung zu kaufen und bestehende Ausrüstung zu verbessern.

Titan Quest bietet auch einen Multiplayer Modus, mit dem man das Abenteuer mit bis zu 6 Gamern gemeinsam erleben kann. Die Lokalisierung ist durchaus gelungen und es gibt die Möglichkeit mit einigen Bewohner der Welt zu reden und somit mehr über den Hintergrund der Ereignisse zu erfahren. Der Sound ist durchaus stimmungsvoll, aber nicht ganz so mitreißend wie gehofft.

Titan Quest wurde ursprünglich bereits 2006 von THQ veröffentlicht und wurde von Brian Sullivan, einem Game Designer welcher für seine Arbeit an dem der Echtzeit-Strategiegame Age of Empires bekannt wurde, entwickelt. Inspiriert wurde das Game von Diablo 2 und es hat viele Entwicklungen, die von ähnlichen Games dieses Typs verwendet wurden, vorweg genommen. Das Game spielt in einer fiktiven und mythologisch leicht überfrachteten Version unserer Antike und bietet Spielspaß für eine Gruppe von Gamern im Multiplayer Modus.

Titan Quest, ein isometrisches Action Rollenspiel wurde ursprünglich von Iron Lore Entertainment für THQ entwickelt. Die Portierung auf die Konsolen wurde von Black Forest Games für THQNordic durchgeführt. Für die amerikanische Softwareschmiede Iron Lore Entertainment war ihr Erstlingsgame Titan Quest auch das erfolgreichste Produkt ihrer kurzlebigen 8jährigen Firmengeschichte.

Black Forest Games, ein deutsches Entwicklerstudio ist aus der insolventen Spellbound Entertainment AG hervorgegangen, welche wiederum Armin Gessert, der Entwickler von The Great Giana Sisters, gegründet hat. Als Publisher fungiert THQNordic Games, welche seit 2008 im Videogamebereich tätig sind. Gegründet wurde der Konzern aber bereits 1990 in Schweden und er war zunächst im Comicsektor aktiv. Bekannt wurde der Publisher durch die Übernahme alter Videogames, die neu aufbereitet und wiederbelebt werden.

Titan Quest von THQNordic Games erscheint mit FSK 12 und ist ab 20. März 2018 für Xbox One, PlayStation 4 und in späterer Folge auch für Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
auch nach 10 Jahren macht es noch Spaß
die Lokalisierung ist durchaus gelungen
vor allem im Multiplayer macht es Spaß
ein schönes nostalgisches Erlebnis
Negatives
grafisch sieht man dem Game sein Alter an
Inventar und Menü sind ziemlich mühsam
die automatische Gegnerauswahl ist nervig

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.