The Wardrobe

| 20. Juli 2018 | 0 Comments

Ich sitze auf meiner Kloschüssel im Badezimmer und mache mir Sorgen um meine Zukunft. Das ist auch berechtigt, immerhin bin ich tot, oder bin ich untot? Auf jeden Fall gleicht mein Äußeres jetzt einem Skelett, also eigentlich mein Innerstes. Ich habe so viele Fragen, aber ich muss von Glück reden, wenn ich noch auf der Kloschüssel sitze und nicht drinnen stecke. Wir haben es gespielt.

The Wardrobe, Rechte bei MixedBag

The Wardrobe, Rechte bei MixedBag

The Wardrobe ist ein klassisches 2D Point & Click Adventure, das mit seinen vielen Anspielungen und Hommagen auf die Popkultur unterhält. Man merkt, dass die großen Point-&-Click-Adventures der 1990er Jahre für das Game Pate standen und dass die Entwickler wohl selbst stundenlang vor ihren Computer gefesselt waren. Auch so einige Erwachsene und politisch inkorrekte Themen werden humorvoll behandelt.

Ein wenig übertrieben sind die Rätsel, denn die Lösungen sind meist ziemlich weit hergeholt und nicht auf den ersten, oft nichtmal auf den zweiten Blick erkennbar. Da hilft nur ausprobieren und verschiedene, oft abstruse Kombinationen, zu versuchen. Dennoch hat das Game unbestreitbar Charme und es spielt sich recht witzig.

The Wardrobe handelt von Skinny, welcher vom Gamer gesteuert wird. Skinny ist das vorlaute Skelett eines Teenagers, das mit viel Witz versucht die Seele seines besten Freundes vor der ewigen Verdammnis zu retten. Der Haken an der Sache ist aber, dass er selbst tot ist, wobei das eigentlich logisch ist, weil er sonst kaum ein Skelett wäre.

The Wardrobe bietet eine sehr bunte comicartige Grafik mit über 40 handgezeichneten und digital kolorierten Schauplätzen, in denen sich mehr als 70 Charaktere tummeln. Die Charaktere sind sehr skurril geworden und haben herrlich schräge Dialoge. Der Sound ist passend, wenngleich etwas nervig, aber das ist vermutlich gewollt oder ein gewünschter Nebeneffekt.

The Wardrobe folgt einem klassischen Gameplay eines Point & Click Adventures. Man kann mit verschiedenen Objekten im Level interagieren und viele Objekte in sein Inventar übernehmen. Man spricht mit den über 70 Charakteren und wählt aus den witzigen Dialogvorschlägen die passenden aus. Die Rätsel löst man mit Hilfe der Gegenstände aus seinem Inventar.

The Wardrobe, ein Point & Click Adventure, wurde von C.I.N.I.C. Games und Adventure Productions entwickelt und als Publisher konnte MixedBag gewonnen werden. C.I.N.I.C. Games ist ein kleines italienisches Indie Game Studio und The Wardrobe ist ihr erstes Game. MixedBag ist ein italienisches Independent Studio, welches 2013 vom ehemaligen Videogame Journalisten Mauro Fanelli und dem Designer Andrea Gellato gegründet wurde. Neben eigenen Entwicklungen werden auch andere Indie Games publiziert.

The Wardrobe von MixedBag ist ab 06. Juli 2018 für Nintendo Switch und schon länger für Windows PC erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
74 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein bunte, knallige Grafik mit vielen Details
das Game bietet durchaus witzige Dialogzeilen
ein sehr schräges Point & Click Adventure
eine Hommagen an die 1990er Jahre
Negatives
manche Dialoge sind jenseits der Schmerzgrenze
viele Rätsellösungen sind ziemlich weit hergeholt
viele Pointen zünden leider nicht wirklich

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.