The Spectrum Retreat

| 11. Juli 2018 | 0 Comments

Ich laufe durch dunkle, futuristische Korridore und löse Rätsel. Mich geleitet eine geheimnisvolle Frauenstimme, welche sich mir als Cooper vorgestellt hat. Ich weiß nicht genau was mich hierher gebracht hat, aber Cooper hat mir eindringlich geschildert, dass ich in großen Schwierigkeiten stecke. Jedes gelöste Rätsel bringt mich einen Schritt mehr in Sicherheit. Ich hoffe es gelingt mir rechtzeitig. Wir haben es gespielt.

The Spectrum Retreat, Rechte bei Ripstone Ltd

The Spectrum Retreat, Rechte bei Ripstone Ltd

The Spectrum Retreat erzählt eine mysteriöse Geschichte, aber die ist mehr das Sahnehäubchen, denn die Stärken des Games sind seine, zum Teil durchaus kniffligen Schalterrätsel. Es stellt durchaus eine Herausforderung dar und auch wenn der Schwierigkeitsgrad nie unfair ist, muss man doch bei einigen der Rätsel überlegen, während einem andere ziemlich leicht von der Hand gehen.

The Spectrum Retreat ist ein forderndes Rätselgame in Ego-Perspektive, das in der nahen Zukunft angesiedelt ist. Der Gamer erwacht im The Penrose-Hotel auf, einer friedlichen, aber trotzdem unheimlichen Zuflucht von der Außenwelt. Als geschätzter Gast findet man Hinweise auf seinen Aufenthalt in den Gängen und Gästezimmern des Hotels.

Die Erkundung des faszinierenden Art-Deco-Hotels bringt Geheimnisse über das Penrose und über den eigenen, seltsamen Aufenthalt dort an dem Tag. Dem Versuch des Gamers die Wahrheit zu ergründen steht einiges im Weg: eine Reihe Rätsel mit Farbcodes, verrückte Physikherausforderungen und die wachsende Angst mehr über die wahren Absichten herauszufinden.

The Spectrum Retreat ist grafisch ein wenig steril. Mag man damit die künstliche Umgebung betonen, oder wollte einfach nicht zu sehr von den einzelnen Rätseln ablenken, so wirkt die Welt sehr reduziert, obwohl sie ihre Details hat. Das Gameplay ist, wenn man es mal in den ersten Bereich geschafft hat, vorwiegend von verschiedenen Schalterrätsel mit verschiedenen Farben geprägt. Es wird aber durchaus eine gewisse Abwechslung geboten und man darf nicht glauben, dass es ein kleiner Spaziergang wird.

Bei den Rätseln handelt es sich meist um Variationen, um Kuben eine bestimmte Farbe zu geben oder zu nehmen, damit diese Türen und elektronische Barrikaden freischalten. Dabei gilt es die Augen offen zu halten und sich so gut wie möglich umzusehen, falls man mal nicht weiterkommt. Im Regelfall wird man dadurch auch einen Anhaltspunkt finden und weiterkommen.

The Spectrum Retreat ist ein Puzzle Game, das von Dan Smith Studios entwickelt und von Ripstone Ltd veröffentlicht wurde. Ripstone Ltd ist ein britischer Publisher mit eigenem Entwicklungsteam. Besonders kleine Games mit Herz stehen im Fokus des Veröffentlichungsplans von Ripstone Ltd. Die Dan Smith Studios bestehen zu 100% aus dem britischen Entwickler Dan Smit, welcher mit The Spectrum Retreat sein durchaus spannendes Debüt Game entwickelt hat.

Wir haben The Spectrum Retreat von Ripstone Ltd auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game ist ab 11. Juli 2018 für PlayStation 4, ab 13. Juli 2018 für Xbox One und Microsoft Windows erhältlich und soll im Laufe des Jahres auch für die Nintendo Switch erscheinen.
75 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
es wird eine interessante Geschichte erzählt
die Rätsel sind durchaus fordernd, aber nie unfair
die Spannung des Metaplots bleibt sehr hoch
die Dialoge sind durchaus gut geschrieben
Negatives
gleich zu Beginn gibt es ein paar Stolpersteine
ein wenig mehr Abwechslung wäre nicht schlecht gewesen
die Grafik wirkt fast ein wenig zu steril

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.