The Son – Staffel 1

| 21. Februar 2018 | 0 Comments

The Son – Staffel 1 nach einer Idee von Philipp Meyer, Lee Shipman und Brian McGreevy ist eine amerikanische TV-Serie und basiert auf dem gleichnamigen New-York-Times-Bestseller von Philipp Meyer, welcher die Geschichte der Familie McCullough erzählt. In dieser epischen Geschichte über die Geburtsstunde der Vereinigten Staaten als Supermacht und den blutigen Aufstieg und Fall einer texanischen Familiendynastie, sieht man Pierce Brosnan als Familienpatriarch Eli McCullough.

The Son - Staffel 1, Rechte bei Koch Media

The Son – Staffel 1, Rechte bei Koch Media

The Son – Staffel 1 wird auf zwei Zeitebenen erzählt, einerseits 1849, ein Jahr nach Ende des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges, bei dem Texas an die USA fiel und mit dem jungen Eli, als er von Comanchen entführt wird. Andererseits spielt die Story ca. 65 Jahre später, um 1915 herum, als Eli der gestrenge Familienpatriarch ist, der auf die Brutalität zurückgreift, die er als Kind kennengelernt hat. Es ist eine spannende und äußerst brutale Geschichte von einem Mann, der seine Familie mit eiserner Hand führt und entschlossen ist, alles zu tun, um sich selbst ein Denkmal zu setzen.

The Son – Staffel 1 basiert auf dem gleichnamigen New-York-Times-Bestseller und erzählt in „The Son“ die Geschichte der Familie McCullough. Im Mittelpunkt der Saga steht Eli McCullough (Pierce Brosnan), dessen gutmütige Unschuld berechnender Gewalt weicht, als er alles verliert, bis er schließlich eine Dynastie erschafft, deren Reichtum und Vorherrschaft lange unübertroffen bleiben. Entführt vom Comanchen-Häuptling Toshaway wuchs Eli zum Krieger heran.

Pierce Brosnan ist hier in einer seiner besten Rollen zu sehen, als kontroverser Familienpatriarch Eli McCullough, welcher einerseits die Zeichen der Zeit erkannt hat, aber andererseits auch immer öfters auf die gewalttätigen Methoden seiner Jugend zurückgreift. Noch bleiben die anderen Darsteller ein wenig blass, noch wirken die anderen Figuren nicht ausgereift. Die Jugendjahre bei den Comanchen sind einerseits ein guter Kontrast, aber auch ein Erklärungsmodell für die Gegenwart des Jahres 1915. Gleichzeitig wird auch der Aufstieg der Vereinigten Staaten von Amerika erzählt.

The Son – Staffel 1, mit einer Spieldauer von ca. 420 Minuten, wird mit einem sehr klarem und sauberen Bild im Format 1,78:1 (16:9) geboten. Der gute Ton wird auf Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich folgendes Bonusmaterial:

  • Making Of (Behind the Scenes)
  • Original Trailer
The Son – Staffel 1 (The Son) von Koch Media ist ab 23. November 2017 mit FSK 16 auf DVD erhätlich. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein spannendes Sittenbild der frühen USA
die zwei Zeitebenen erzeugen viel Spannung
Pierce Brosnan in einer seiner besten Rollen
die Brutalität wirkt authentisch
Negatives
die anderen Rollen bleiben eher farblos
teilweise wirken die Motive zu simplizierend
die Spannung der ersten Folgen kann nicht gehalten werden

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.