The Magicians – Staffel 1

| 8. März 2017 | 0 Comments

The Magicians – Staffel 1 ist eine US-amerikanische TV-Serie nach einer Idee von Sera Gamble und John McNamara, welche auf der gleichnamigen Romanreihe des US-amerikanischen Autors Lev Grossman basiert. Quentin Coldwater erfährt, dass es Magie in unserer Welt tatsächlich gibt und er eingeladen ist am Brakebills College for Magical Pedagogy ein Studium der Magie zu beginnen.

The Magicians - Staffel 1, Rechte bei Universal Pictures

The Magicians – Staffel 1, Rechte bei Universal Pictures

The Magicians – Staffel 1 beginnt ein wenig kitschig. Ein junger Mann namens Quentin Coldwater (Jason Ralph), der selbst glaubt das bei ihm einige Schrauben locker sind und eine leicht obsessive Vorliebe für eine, an die Narnia Romane erinnernde Kinderbuchreihe über das magische Land Fillory hat, kommt auf eine Schule für Magie und freundet sich als Einzelgänger mit anderen Einzelgängern, wie der hochbegabten Alice Quinn (Olivia Taylor Dudley), dem Dandy Eliot (Hale Appleman) oder dem widerspenstigen und teleportierenden Mitschüler Penny (Arjun Gupta) an.

Bald stellt sich heraus, dass es auch eine Welt der Magie abseits der akademischen Ausbildung gibt, wie seine beste Freundin Julia Wicker, gespielt von Stella Maeve, erfahren muss. Und auch Fillory gibt es, doch es hat nur wenig mit dem netten, freundlichen Land aus der Kinderbuchreihe zu tun und auch sonst muss Quentin einiges nur schwer Verdauliches über seine geliebten Kinderbücher erfahren.

The Magicians – Staffel 1, die zunächst wie eine High School Serie der anderen Art für Teenager beginnt, ist doch eine recht brutale und düstere TV-Serie für Erwachsene und hat so rein gar nichts mit Harry Potter zu tun. In den weiteren Folgen wird es wesentlich düsterer und der Tod ist ein ständiger Begleiter der Freunde, aber auch innerhalb der Gruppe gibt es Verrat, Verlust, Intrigen, Lüge und Schmerz. In den USA ist diese Fantasy Serie auf Syfy bereits in der 2. Staffel gestartet und eine weitere Staffel ist bereits in Planung.

The Magicians – Staffel 1 handelt von der ehrwürdigen Brakebills University, welche eine magische Institution in unserer Welt ist. Hier werden junge Erwachsene darin ausgebildet, ihre übernatürlichen Fähigkeiten zu nutzen. Quentin Coldwater, der bislang nichts von seinen Kräften ahnte, aber schon einige Aufenthalte in psychiatrischen Kliniken hatte, findet scheinbar zufällig seinen Weg in das College und wird sofort aufgenommen. Mit der Zeit begreift er, dass er ein mächtiger Zauberer ist und dass die Fantasiewelt, von der er als Kind nur gelesen hat, wirklich existiert und eine dunkle Bedrohung darstellt.

The Magicians – Staffel 1 basiert ungefähr auf der ersten Hälfte der gleichnamigen Buchvorlage. Der US-amerikanische Journalist und Autor Lev Grossman hatte damit seinen großen Durchbruch und hat bereits zwei weitere Bücher der Reihe geschrieben. Die Hauptfigur Quentin Coldwater wird in der TV-Serie von Jason Ralph verkörpert, welcher schon Theater- und Filmerfahrung hat, aber der große Erfolg ließ bisher auf sich warten. Mit der vorliegenden TV-Serie könnte sich das jetzt geändert haben.

The Magicians – Staffel 1 enthält folgende 13 Episoden auf 4 DVDs:

  1. Verbotene Magie
  2. Die Quelle der Magie
  3. Das gestohlene Buch
  4. Im Geiste gefangen
  5. Pennys Reise nach Fillory
  6. Zum Scheitern verurteilt
  7. Die Mayakovsky-Zirkumstanzien
  8. Das strangulierte Herz
  9. Der schweigsame Ort
  10. Heimkehr
  11. Wahre Gefühle
  12. 39 Gräber
  13. Grausame Erkenntnis

The Magicians – Staffel 1 wird mit einem recht guten Bild im Format 1,78:1 (16:9) geboten. Die Special Effects sind größtenteils gelungen, bei einigen wurde aber gepatzt bzw. sind sie recht schwach ausgefallen. Der klare Ton wird u.a. auf Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich gelöschte Szenen, ein Gag Reel und die Behind the Scenes Featurette: The World of „The Magicians“

The Magicians – Staffel 1 von Universal Pictures ist ab 26. Jänner 2017 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
sehr gelungene Umsetzung der Romanvorlage
Effekte größtenteils gut gelungen
Figuren gut gezeichnet, erfüllen nicht jedes Klischee
Quentin Coldwater als neurotischer Durchschnittstyp
Negatives
offenes Ende, zu viele Fragen bleiben unbeantwortet
Ende der ersten Hälfte der Staffel etwas langatmig und mühsam
Hauptcharaktere wirken szenenweise bewusst kindlich gespielt

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.