The Council: Episoden #2 bis #5

| 27. September 2018 | 0 Comments

Ich betrete das Zimmer und nehme die Anwesenden genau in Augenschein. Einige, wie die schöne Herzogin aus England, Emily Hillsborrow, oder der Präsident der USA, George Washington, sind mir sympathisch, andere wie der preussischen Minister für Religion, Johann Christoph von Wöllner, oder ein Richter des französischen Revolutionsrates sind mir äußerst unsympathisch. Aber ich habe eine Aufgabe zu erfüllen, und ich muss meine Mutter finden.

The Council - Episode 2: Hide and Seek, Rechte bei Focus Home Interactive

The Council – Episode 2: Hide and Seek, Rechte bei Focus Home Interactive

The Council: Episoden #2 bis #5 ist ein spannendes Episodengame, bei dem die einzelnen Episoden aufeinander aufbauen. Es gilt eine gewaltige Verschwörung aufzudecken und diese zu verhindern. Das Gameplay, die Grafik, die Story, etc. bauen aufeinander auf und wir haben im Artikel The Council schon genauer über die erste Episode berichtet.

Episode 1: The Mad Ones der Gamer schlüpft in die Rolle von Louis de Richet, dem Mitglied eines Geheimbundes und er reist im Jahr 1793, nachdem er auf eine Privatinsel vor der Küste Englands eingeladen worden ist, auf die Insel von Graf Mortimer. Zu ihm gesellen sich weitere Gäste, darunter Napoleon Bonaparte und George Washington. Doch der Empfang ist auch darüberhinaus merkwürdig. Außerdem ist Richets Mutter auf der Insel verschwunden und jeder einzelne der illustren Gäste folgt seinen eigenen Motiven. Doch dies ist nur der Anfang…

Episode 2: Hide and Seek handelt von Louis de Richet, welcher vom Gamer gesteuert, auf Lord Mortimers Insel immer noch nach seiner verschwundenen Mutter sucht. Er ist hier auf einige der einflussreichsten lebenden Personen getroffen, die dazu eingeladen wurden, die Welt neu zu gestalten. Seine Suche wird am zweiten Abend durch tragische Geschehnisse im Herrenhaus unterbrochen, weshalb sich Louis nun dem geheimnisvollen Lord Mortimer stellen muss. Währenddessen gesellt sich der spanische Staatschef zu den Gästen hinzu und bringt Neuigkeiten mit sich, welche die Stabilität von ganz Europa gefährden: Louis muss sich für eine der sich bildenden Seiten entscheiden.

Die zweite Episode beginnt so wie die erste Episode beendet wurde, mit einem Knalleffekt. Dabei ist der Mord nur der Auftakt zu einer Reihe merkwürdiger Ereignisse, aber vor allem auch einer weiteren spannenden Episoden. Man hat mittlerweile die meisten der Gäste kennengelernt und diesmal lernt man endlich auch den Gastgeber, Graf Mortimer kennen. Er ist ein scheinbar vertrauenswürdiger Mann, aber kann man diesen Eindruck wirklich glauben? Im Grunde bleiben diese Fragen bis zum Schluss aufrecht: Auf wenn kann ich mich verlassen? Wer ist wirklich mein Verbündeter?

In Episode 3: Ripples führt Louis de Richet die Nachforschungen nach seiner Mutter auf Lord Mortimers Insel weiter und er hat einen ersten Erfolg. Doch langsam stellt sich heraus, auch wenn man seine Mutter findet, wird es vermutlich nicht das freudige Familientreffen, das man sich gewünscht hat. In dieser Folge werden weitere Handlungsstränge offenbart, aber auch Lord Mortimer beginnt endlich nach und nach seinen ultimativen Plan zu enthüllen. Doch nicht nur deswegen liegen bei den Gästen die Nerven blank und erreichen die Grenze ihrer Belastbarkeit, sondern es wird auch eine unerwartete, erschreckende Wahrheit aufgedeckt und so steht einiges auf dem Spiel und für den Spieler gilt es einige wichtige Entscheidungen zu treffen.

Die dritte Episode setzt nahtlos an der zweiten Episode an und die Ereignisse überschlagen sich. Mir gefällt, dass es das ganze Einfühlungsvermögen des Gamers braucht und den geschickten Einsatz von den verschiedenen Fertigkeiten, um hinter die Geheimnisse zu kommen. Aber man sollte sich gut überlegen welche Fähigkeiten man wann verwenden will, da man nicht unendlich viele Punkte dafür hat. Auch nimmt die Geschichte nach der zweiten Episode jetzt, in der dritten Episode, ziemlich an Fahrt auf und es wird noch spannender als bisher. Vom Gamer wird einiges an Geschick abverlangt, um zu verhindern, dass die Situation völlig aus dem Ruder läuft.

Episode 4: Ripples führt Louis de Richet auf die Suche nach der Wahrheit, was seine Mutter betrifft. Aber es geht auch um die anderen Gäste von Lord Mortimer und deren Geheimnisse. So begibt Louis sich in die Tiefen von Lord Mortimers Insel. Die Loyalitäten werden geklärt, aber auch die Feindschaften und die Gäste können sich nicht mehr länger vor den Geistern der Vergangenheit verstecken. Das ist übrigens fast wortwörtlich gemeint, da Louis tief unter der Insel ein altes Mausoleum vorfindet. Wenn es ihm gelingt dieses zu betreten, wird so manches Geheimnis ans Tageslicht kommen, aber nicht jedes Geheimnis sollte man lüften.

Die vierte Episode lässt den Gamer spüren, dass sich das Game seinem Finale nähert. Vor allem gefällt mir, dass man jetzt die Entscheidungen der vergangenen Episoden so richtig zu spüren bekommt, im guten wie auch im schlechten. Diese Entscheidungen haben jetzt ihre Konsequenzen, mit denen der Gamer leben muss. Einiges lässt sich vielleicht noch geradebiegen, aber das meiste hat der Gamer durch sein Verhalten und seine Entscheidungen bereits festgelegt. Auch Richets Mutter spielt noch eine große Rolle und es gibt so manche Überraschung, die ich nicht verraten möchte. Es ist auf jeden Fall ein storytechnisch unheimlich dichtes und packendes Adventure und man fiebert regelrecht dem Höhepunkt entgegen.

Besonders gelungen finde ich, dass man mit seiner Energie haushalten muss. Da gilt es abzuwiegen was man intensiver durchsucht, oder welche Aussage man hinterfragen sollte. Schade ist hingegen, dass man auf eine sprachliche Lokalisierung verzichtet hat. Die deutschen Untertitel sind aber sehr hilfreich, vor allem wenn bei manchen Intrigen die Zeit eine Rolle spielt.

The Council ist ein narratives Adventure, welches von Big Bad Wolf für den Publisher Focus Home Interactive entwickelt wurde. Das französische Indie Game Studio Big Bad Wolf wurde 2014 gegründet und auch wenn das Team schon einige Erfahrung hat, ist The Council, ein episodenartiges Adventure, ihr erstes größeres Werk.

Focus Home Interactive wurde 1996 in Paris gegründet und ist unter anderem auch als Publisher der Sherlock Holmes Adventures Reihe, der Styx Games wie Styx: Shards of Darkness und Games aus dem Warhammer Universum bekannt geworden.

Wir haben The Council auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Focus Home Interactive ist mit der zweiten Episode seit 17. Mai 2018 für Windows PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich.
95 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die verschiedenen Figuren haben Tiefgang
spannend erzählte Geschichte
Grafik kann sich durchaus sehen lassen
das Intrigen System ist sehr durchdacht
die Fähigkeiten sind sehr nützlich
jede Figur verfolgt ihre eigenen Pläne und Ziele
Negatives
lange Wartezeit auf die nächste Episode
keine geschichtliche Genauigkeit
leider keine deutsche Vertonung
Epsiode 2 wird zu Beginn handlungstechnisch entschärft

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, TopPost, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.