The Charming Empire

| 9. Juli 2018 | 0 Comments

Amane Kosaka führt ein glückliches Leben auf dem Land, doch dann wird sie in die Hauptstadt des Reiches geholt, genauer gesagt den Palast und das von ihrem Bruder Soshi Amazaki, der sehr streng zu ihr ist und möchte, dass Amane lernt, wie man sich zu Hof verhält. Doch das Leben ist ganz anders, als es sich die Prinzessin vorgestellt hat und sie fühlt nicht eingesperrt und allein gelassen. Wir haben es gespielt.

The Charming Empire - Cover

The Charming Empire – Cover, Rechte bei D3 Publisher

The Charming Empire ist ein Story-Adventure, dessen Handlung im Japan der Taisho-Ära angesiedelt ist. Die Hauptfigur ist Amane Kosaka, eine Prinzessin, die bisher ein ruhiges Leben auf dem Land gelebt hat und nun in die Hauptstadt gebracht wird, um dort im Palast zu wohnen. Doch das bietet nicht nur Annehmlichkeiten. Sie soll lernen sich zu benehmen und weiß, dass sie verheiratet werden soll. Die Fäden hinter all dem zieht ihr Bruder, der Herrscher des Landes, Soshi Amazaki. Er ist streng zu seiner Schwester und wirkt sehr abweisend. Außerdem sind da noch Toki Tanba, ein Cafe-Besitzer, Kei Yoshimine, ihr Privatlehrer, Koichiro Sera, der Leibwächter der Prinzessin und Kagemitsu Togawa ein Kindheitsfreund der beiden Geschwister. Beliebte Anime- und Videospielsprecher leihen den fünf Hauptcharakteren ihre Stimme.

Jeder dieser männlichen Charaktere hat eine eigene Storyline mit der Prinzessin, die man erleben kann. Dabei macht es durchaus Sinn, die Charaktere der Reihe nach auszuwählen, auch wenn das nicht unbedingt notwendig ist. Es ist aber durchaus hilfreich, den Bruder, Soshi Amazaki zuletzt auszuwählen, unter anderem auch, um Spoiler davor zu vermeiden. Was ein bisschen stört ist, dass man immer wieder die selbe Geschichte erlebt, wobei man sie aus mehreren Blickwinkeln sieht. Allerdings ist das nicht spannend genug, um wirklich allen 5 Personen die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken. Zumindest mir ist es so gegangen, dass ich zeitenweise dann recht schnell weitergedrückt habe. Des Weiteren gibt es zwischen den unterschiedlichen männlichen Charakteren kaum Überschneidungspunkte, was etwas seltsam ist, nachdem sie alle mit der Prinzessin zu tun haben und sie immer wieder begleiten.

Im Prinzip geht es um die Einsamkeit von Amane und die Liebe. Außerdem wird die Geschichte eines zerrütteten Reichs erzählt, in dem es Aufstände und eine Rebellion gibt. Um das zu erleben liest man sehr viel Text, der in recht kleine Abschnitte geteilt ist, was der Tatsache geschuldet ist, dass es sich bei diesem Spiel um ein Mobile Game gehandelt hat. Auf der Switch hätte man die einzelnen Textfelder teilweise auch größer machen können. Jedenfalls liest man die Geschichte vor allem. Ab und zu gibt es kleine Entscheidungsmöglichkeiten, welche die Beziehungen vertiefen oder oberflächlicher belassen.

Die Charaktere und die Umgebungen sind sehr schön gezeichnet. Die Übersetzung scheint recht gut zu sein, zumindest klingen die Sätze durchaus nett und stimmungsvoll und es gibt kaum Fehler. Ein wenig nervig und wiederholend ist der Soundtrack des Games, doch zum Glück kann man ihn auch ausstellen. Die Story ist nett, aber das Spiel ist jetzt auch nichts besonderes. Als Sprachen kann man Englisch und Japanisch wählen.

D3 Publisher ist ein japanischer Publisher für Videogames, der 1992 gegründet wurde und Games für Konsolen und Handys veröffentlicht. D3 steht für 3 Domänen, nämlich Videospiele, Musik und Bücher, wobei sie sich mittlerweile nur auf Games spezialisiert haben. Seit 2009 gehört D3 Publisher zu Bandai Namco.

The Charming Empire von D3 Publisher ist seit 29. März 2018 für Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
64 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Grafik/Artwork definitiv das Highlight des Games
nette Wendungen in den Storys
man fühlt durchaus mit Amane mit
Negatives
Sountrack ziemlich nervig
der Story fehlt es etwas an Substanz
immer wieder ähnliche Geschichte
recht wenige Entscheidungsmöglichkeiten

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.