The Bureau: XCOM Declassified

| 25. Oktober 2013 | 0 Comments

Als Special Agent William Carter kämpft man in The Bureau: XCOM Declassified von 2K Games in einem ultrageheimen Krieg gegen Aliens. Um die Menschheit zu schützen hat man in dem Third-Person-Tactical Shooter das Kommando über eine Einheit hochspezialisierter Agenten. Wird man siegen oder werden die Aliens die Zukunft der Menschen bestimmen? Wir haben es gespielt.

Xbox 360 Cover, XCOM Declassified

The Bureau: XCOM Declassified, REchte bei 2K Games

The Bureau: XCOM Declassified macht einiges richtig, aber leider vergibt es auch viele Möglichkeiten. Gut gemacht ist die Atmosphäre der 60er Jahre, der Kalte Krieg versetzt die Nation in Angst und Schrecken, allerdings bedroht eine weit mächtigere und teuflischere Gefahr als der Kommunismus Amerika. Bedauerlicherweise hat man die Chance vergeben ein spannendes Adventures zu machen, das wäre eine optimale Ergänzung zum rundenbasierten Strategiespiel XCOM: Enemy Unknown gewesen, welches die ganze Serie wieder zu neuem Leben erweckt hat. Die Liebe zum Detail ist lobenswert, die Taktik der begleitenden Agenten verlängern den Spielspaß merklich, aber alles in allem fehlen die gewohnten Innovationen von 2K Marin. Was mich persönlich auch irritiert ist mehr eine Kleinigkeit, aber sie lässt mich nicht los. Ich frage mich wohin ist die in The Bureau: XCOM Declassified entwickelte Technik verschwunden, sodass man sie in XCOM: Enemy Unknown, welches 50 Jahre später spielt, erneut entwickeln muss? Wie gesagt, nur eine Kleinigtkeit, aber wohl ein Symptom für eine nicht ganz so durchdachte Story. Doch es soll hier nicht der Eindruck entstehen The Bureau: XCOM Declassified wäre ein Flop, ganz im Gegenteil, es ist ein solider Shooter mit einem sehr netten taktischen Anteil und macht Spaß, die Erwartungshaltung war aber eindeutig höher.

The Bureau: XCOM Declassified ist der Third-Person-Tactical Shooter zur XCOM Serie, welche 1994 mit dem rundenbasierenden Strategiegame X-COM: UFO Defense, in Europa unter dem Namen UFO: Enemy Unknown, von MicroProse fulminant gestartet ist. Danach ging die Serie durch die Hände einiger Publisher, bis sie von 2K Games erfolgreich zu neuem Leben erweckt wurde. 2K Marin hat für 2K Games mit The Bureau: XCOM Declassified einen Third-Person-Tactical Shooter entwickelt. Das hauseigene Entwicklungsstudio hat unter verschiedenen Namen und gemeinsam mit Irrational Games bisher die hervorragende BioShock Serie entwickelt und umgesetzt. Daher ist wohl auch die Enttäuschung aufgrund fehlender Innovation groß, BioShock hat das Genre revolutioniert, The Bureau: XCOM Declassified ist dagegen „nur“ ein gut gemachter Shooter.

The Bureau: XCOM Declassified versucht zwar den Charme der 60er Jahre zu vermitteln, aber leider wirkt die Grafik eher ein wenig altbacken. Es wurde sauber gearbeitet aber man vermisst die Liebe zum Game, der Funke springt nicht über. Auch die Interaktion innerhalb der Basis ist nett, aber bleibt ohne ersichtlichen Einfluss auf das Spielgeschehen, eine Forschung im eigentlichen Sinne gibt es nicht.

The Bureau: XCOM Declassified von 2K Games ist seit 23. August 2013 für Xbox 360, PC und PS3 erhältlich. Wir haben das Game auf einer Xbox 360 getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • gelungene Präsentation der 60 Jahre
  • solider Shooter
  • interessante Charakter
  • nette Details

  • Grafik wirkt altbacken
  • geringe Innovation

Rating
69%

Tags: , , , , , , ,

Category: Games, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.