The Blacklist – 1. Staffel

| 18. September 2014 | 4 Comments

The Blacklist ist eine TV-Serie über den ehemaligen Offizier des amerikanischen Marinegeheimdienstes Raymond „Red“ Reddington, welcher einer der meistgesuchten Verbrecher der USA ist und sich überraschend dem FBI ergibt, um mit ihnen zu kooperieren. Gemeinsam wollen sie Feinden der USA, welche auf seiner Blacklist verzeichnet sind, das Handwerk legen. Doch alle Beteiligten sind nicht nur misstrauisch, sondern haben Geheimnisse und verfolgen Intrigen.

The Blacklist

The Blacklist, Rechte bei Sony Pictures Home Entertainment

The Blacklist ist eine wirklich spannende TV-Serie, mit hohen Blutanteil und einem überraschend hohem Blutzoll unter dem Hauptcast. James Spader, der den Verbrecher Raymond Reddington, kurz Red, spielt, ist ein hervorragender Schurke mit brillianter Arroganz, der lieber schießt als allzuviele Fragen zu stellen. Während man sich bei anderen Serien insgeheim denk, bitte schieß doch endlich, ist Red immer schnell mit der Waffe zu Hand, wobei seine Hauptwaffen immer noch sein Kopf und sein Mundwerk sind. Neben James Spader tut sich Megan Boone als Elizabeth Keen vor allem anfangs recht schwer, findet aber im Verlauf immer mehr zu ihrer Rolle. Sehr erstaunlich ist, dass im Gegensatz zu anderen Serien, welche einen roten Faden als Klammer haben, es eine rasche Entwicklung zwischen den eigentlichen Fällen gibt. So werden in der ersten Staffel auch überraschend viele Handlungsfäden zu einem Ende gebracht und die erste Staffel endet angenehmerweise ohne allzu großen Cliffhanger. Das hohe erzählerische Tempo macht auch einen großen Teil der Spannung aus.

The Blacklist ist eine US-amerikanische TV Serie von NBC. Jahrzehntelang zählte der ehemalige Regierungsagent Raymond „Red” Reddington (James Spader) zu den vom FBI meistgesuchten Verbrechern. Er fädelte im Auftrag von Kriminellen dubiose Geschäfte auf der ganzen Welt ein und erhielt den Beinamen „Der Concierge des Verbrechens”. In plötzlicher Kooperationsbereitschaft macht er dem FBI ein brisantes Angebot: Er hilft, die größten Schwerverbrecher der Welt zu schnappen, wenn er im Gegenzug ausschließlich mit Elizabeth „Liz” Keen (Megan Boone), einer frischgebackenen FBI-Profilerin, zusammenarbeiten darf.

Nach und nach gerät Liz Leben aus der Bahn, wobei Red daran seinen Anteil trägt. Sie weiß nicht, wem sie noch trauen kann und wem nicht, sogar in ihrer Spezialeinheit vermuten sie einen Maulwurf. Doch Red gibt sie nicht auf, scheint er sie doch aus irgendeinem Grund zu beschützen und ihr zu helfen. Reddington selbst nutzt seine neuen Freunde bei der Spezialeinheit natürlich auch, um ungeliebte Konkurrenten aus dem Weg zu schaffen, wobei so immerhin auch eine hohe Anzahl an Schurken hinter Schloss und Riegel gebracht werden kann. Doch irgendwann bekommt auch er es mit der Angst zu tun, denn ein Unbekannter ist hinter ihm her, jemand, dessen Namen er nicht kennt, was etwas ziemlich Einzigartiges ist.

The Blacklist wird in einem sehr sauberen Bild im Format 1.77:1 (16:9) geboten. Der Ton ist klar und sehr raumfüllend und wird in Deutsch, Englisch und Portugiesisch auf DTS-HD 5.1 geboten. Unter den Extras finden sich Kommentare des Produzenten Jon Bokenkamp zur Pilotfolge, Anslo Garrick Teil 1 und Berlin Teil 2, dazu noch ein Blick Hinter die Kulissen der ersten Staffel, außerdem ein Making-of zur Pilotfolge und Informationen zu den Verbrechern der Blacklist für jede Folge und über die wichtigsten Figuren der ersten Staffel.

The Blacklist – 1. Staffel von Sony Pictures ist ab 4. September 2014 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • hochkarätige Thriller TV-Serie
  • sehr hohes Erzähltempo
  • überragender Cast, allen voran James Spader
  • gelungene Gegner von der Blacklist
  • viele Handlungsfäden werden aufgelöst

  • Megan Boone muss erst zu ihrer Rolle finden

Rating
92%

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. tja leider hatte ich den letzten final teil der ersten staffel verpasst weil ich arbeiten musste…und weiss nicht wo ich es mir ansehen kann…wann kommt denn staffel 2 endlich mal`? Weltenraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.