The Accountant

| 24. Februar 2017 | 1 Comment

The Accountant von Regisseur Gavin O’Connor ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2016, nach einem Drehbuch von Bill Dubuque. Ben Affleck spielt Christian Wolff, einen Buchhalter, welcher für kriminelle Organisationen die Bücher prüft und verlorenen Geldern nachgeht. Doch der Leiter der Steuerfahndung Ray King, gespielt von J. K. Simmons, macht Jagd auf ihn.

Cover - The Accountant, Rechte bei Warner Home Video

The Accountant, Rechte bei Warner Home Video

The Accountant verknüpft gleich einige skurrile Ideen. Man nimmt einen der klischeehaft langweiligsten Jobs der Welt, einen Buchhalter, versetzt ihn ins kriminelle Milieu und macht einen der gefährlichsten Männer aus ihm. Ben Affleck gelingt es das gut umzusetzen, mit einem Gesicht das zeigt dass er sich in seiner eigenen Welt bewegt. Außerdem es gibt auch herrlich lustige Szenen, wenn Christian Wolff (Ben Affleck) beispielsweise Redewendungen absolut ernst nimmt und diese dann in Frage stellt, wie zum Beispiel warum manche in den Keller gehen sollten um zu lachen. Dazu kommt Anna Kendrick als Dana Cummings, die zwar einerseits ein Opfer ist und vom Helden gerettet werden muss, aber gleichzeitig nicht kopflos und verzweifelt reagiert. Vor allem gelingt es Gavin O’Connor durchaus mit überraschenden Wendungen aufzuwarten und die Geschichte auch sehr straff zu erzählen.

The Accountant ist Christian Wolff, ein Mathematik-Fachmann, der mit Zahlen deutlich besser zurechtkommt als mit Menschen. Unter der Tarnung einer kleinstädtischen Steuerberatung arbeitet er als Buchhalter für einige der gefährlichsten Unterweltorganisationen der Welt. Während ihm die Steuerfahndungsabteilung des Finanzministeriums, unter Leitung von Ray King auf die Spur kommt, akzeptiert Christian den Auftrag eines legalen Kunden, einer Firma, die Pionierarbeit im Bereich der Robotik leistet. Dort hat nämlich eine Buchhalterin Unstimmigkeiten in Millionenhöhe entdeckt. Doch während Christian ins Labyrinth der Buchführung einsteigt und der Wahrheit immer näher kommt, steigt die Zahl der Todesfälle in seiner Umgebung.

Gelungen ist auch wieder der Einsatz von J. K. Simmons, welcher in weit über 150 Spielfilmen mitgespielt hat und der sich schon seit längerer Zeit als Charakterdarsteller für Nebenrollen auszeichnet. In diesem Film spielt er einen zum Teil gebrochenen Mann, der den Accountant jagt, aber gleichzeitig hat auch er ein Geheimnis zu bewahren. Für seine Jagd nach dem Verbrecher benutzt er die junge Analytikerin Marybeth Medina, gespielt von Cynthia Addai-Robinson, welche er mit Kenntissen über ihre Vergangenheit dazu drängt mitzumachen. Lange Zeit sehr zwielichtig bleibt der redegewandte Killer, welcher von Jon Bernthal souverän gespielt wird.

Er riskiert sein Leben und beseitigt Löcher in den Büchern der gefährlichsten Gestalten des Planeten. Drogenkartelle, Waffenhändler, Geldwäscher, Auftragskiller. Wer überlebt solche Klienten?

Der US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler Gavin O’Connor hat bereits mehr als ein halbes Dutzend durchaus erfolgreicher Spielfilme und annähernd gleich viele Fernsehfilme als Regisseur abgeliefert. Während er bei seinem, ebenfalls 2016 erschienenen Western nicht so erfolreich war, ist der Thriller The Accountant sehr gelungen.

The Accountant mit einer Spieldauer von ca. 128 Minuten wird mit qualitativem, kontrastreichen Bild im Format 16:9 geboten. Der klare Ton wird auf Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 und auf Deutsch in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich folgende drei Featurettes:

  • Wer ist der Accountant?: Entdeckte die Geheimnisse des außergewöhnlichen Action-Filmhelden
  • Verhaltensforschung: Erfahre, wie Christian Wolffs Erkrankung sein Verhalten beeinflusst
  • Der Accountant in Aktion: Er ist präzise, schnell und todernst
The Accountant von Warner Home Video ist ab 02. März 2017 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
87 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
das Drehbuch bietet witzige Dialoge und überraschende Wendungen
Ben Affleck überzeugt als autistischer Buchhalter Christian Wolff
Gavin O’Connor liefert einen sehr gelungenen Spielfilm ab
J.K. Simmons in gelungener Nebenrolle als Fahnder wider Willen
Negatives
das Thema Autismus wird nur sehr oberflächlich behandelt
Auflösung wer The Voice ist wirkt eher an den Haaren herbeigezogen
Extras sind stark auf Featurettes konzentriert

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.