Terraria

| 27. Januar 2015 | 0 Comments

Terraria von Re-Logic, das beliebte und äußerst erfolgreiche Sandbox Game mit dem Motto „Grabe, Kämpfe, Entdecke und Baue“ wurde in den letzten drei Jahren für so ziemlich alle gängigen Videogameskonsolen und sogar für das Kindle Fire umgesetzt, jetzt folgt durch Engine Software als krönender Abschluss die PS4 und die XBox One Version. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr um nicht sofort loszugraben. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Terraria, Rechte bei 505 Games

Terraria ist fast mehr ein Werkzeugkasten als ein Adventure, es gibt nur ene grobe Story aber noch viel mehr gibt es zu entdecken,zu erforschen, zu erfahren. Aber das macht einfach auch den größten Spaß. Am Anfang fühlt man sich noch ein wenig verloren, womöglich auch weil man immer wartet dass die Geschichte los geht, aber man sollte einfach drauf los graben, Dinge finden, Metallerze augraben und so langsam seine Welt kennenlernen. Auch für ältere Fans könnte die Konsolenversion durchaus interessant sein, es wurden nämlich einige Aspekte überarbeitet. Unzählige kleine Änderungen um die Spielbarkeit des Games zu erhöhen wurden durchgeführt.

Terraria ist ein Open-World-Adventure im Retro Grafik Style, mit zahlreichen Umgebungen, die man erforschen kann und unzähligen Gegenständen zum Herstellen, sowie herausfordernde Gegner, welche auf dich warten! Als Spieler kannst du dir deine eigene Welt erschaffen, dazu gibt es auch einen gelungenen Splitscreen-Modus für 2-4 Spieler und Online-Partien mit bis zu 8 Spieler. Das Gameplay von Terraria ist recht einfach, macht aber umso mehr Spaß. Durch das Suchen und Abbauen von Metallerzen und Schätzen kann  man die eigene Ausrüstung aufwerten, um schlussendlich die Bossmonster zu besiegen.

Terraria wird in 2D Pixelgrafik geboten und auch wenn jetzt auf der Next-Gen Konsolenversion ein besserers Tutorial geboten wird, muss man doch vieles noch selbst herausfinden und noch mehr selbst erforschen. Es gibt auch sehr nett gemachte kleinere Abenteuer und Aufgaben. So muss man bestimmte Aufgaben erfüllen damit sich Händler ansiedeln, durch die man wiederum mehr Optionen für seine Welt erhält. Aber man muss sich auch vor den Monstern in Acht nehmen, gerade in der Nacht sind sie wesentlich stärker und aggressiver. Während die Grafik den vollen Retrocharme ausstrahlt, ist der Sound nicht ganz so überzeugend geworden, er stört nicht und ist ganz nett, aber es fehlt einfach der gewisse Retrocharme.

Die holländische Softwareschmiede Engine Software wurde bereits 1995 gegründet und hat zahlreiche Portierungen von Games auf Handhelds vorgenommen. Als Publisher konnte der italienische Spielekonzern 505 Games gewonnen werden, der in letzter Zeit mit Games wie Payday 2 oder Brothers positiv aufgefallen ist.

Terraria von 505 Games ist ab 14. November 2014 für Xbox One und PlayStation 4 als Download und ab 4. Dezember 2015 im Handel erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • gelungener Retro Charme
  • es macht viel Spaß die Welt zu erkunden
  • Die Nacht wird überraschend gefährlich
  • es gibt vieles zu entdecken und zu erforschen

  • man muss den Humor von Kovacs mögen
  • Grafisch gut, aber nicht herausragend

Rating
73%

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.