Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht

| 29. Juni 2017 | 0 Comments

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht ist von Len Wein, dem legendären Comicautoren und Schöpfer von Swamp Thing ,mit den düsteren Zeichnungen von Kelley Jones. Die abgeschlossene Geschichte ist voll mit alten Bekannten und folgt dem Sprichwort dass man sich vor dem hüten solle, was man sich wünscht, denn es könne in Erfüllung gehen.

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht, Rechte bei Panini Comics

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht, Rechte bei Panini Comics

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht ist ein burlesker Horrorcomic, welcher das Zombiegenre nicht allzu ernst nimmt, aber durchaus in eine ernste Realität setzt. Schade ist, dass nach dieser, in sich abgeschlossenen Geschichte wieder Schluss war. Ich schätze Len Wein und Kelly Jones hätten durchaus noch so einiges zu erzählen gehabt, aber womöglich war diese Mischung aus düsterem Humor und Horror zu speziell.

Len Wein gelingt es nicht nur die Geschichte selbst äußerst geschickt aufzubauen, von der Einführung der handelnden Figuren, bishin zum großen Fall des Heldens, seinem Bußgang und dem großen Finale, sondern er verzichtet dabei auf den modernen Schnickschnack. Man muss sagen, und das durchaus positiv, es ist eine Geschichte wie damals, wie aus den Anfängen von Swamp Thing, fast schon auf das Wichtigste reduziert.

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht (Swamp Thing #1 – #6) handelt von Swamp Things größtem Wunsch wieder ein Mensch zu werden. Und es geschieht in der Tat ein Wunder und sein Wunsch erfüllt sich. Doch dann wandelt er sich zu seinem furchtbarsten Albtraum, mit Zatanna, Deadman, Spectre, Phantom Stranger und anderen Gast-Stars. Der Comicsammelband wurde von Len Wein geschrieben und Kelley Jones gezeichnet.

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht bietet das typische Kelley Jones Artwork mit viel Dunkelheit, Schatten und leicht mit der Dunkelheit verschluckten Figuren. Garniert wird das ganze mit zum Teil recht skurrilen Details und bei Swamp Thing auch leider teilweise verlorenen gegangen Emotionen im Gesicht. Dennoch, zu der düsteren Geschichte passt der Zeichenstil von Kelley Jones hervorragend.

Swamp Thing wurde im Jahr 1971 von Autor Len Wein und Illustrator Bernie Wrightson als Wissenschaftler Alex Olsen für das Comicheft House of Secrets #92 erschaffen. Die Figur wurde kurze Zeit später überarbeitet und erschien als Alec Holland in seiner eigenen Serie Swamp Thing, im Oktober 1972. Für DC Rebirth hat man sich wieder an seine ursprüngliche Horror Geschichten erinnert.

Der 1948 in New York geborene Comic Autor Len Wein ist vielen als Mitschöpfer von Swamp Think und Wolverine in Erinnerung. Zu seinen ersten Arbeiten bei DC zählte die Fantasy Comic Serie Eye of the Beholder und die Romantik Comic Serie Secrets Hearts, bevor er, für ihn selbst völlig überraschend, die Möglichkeit erhielt an der Justice League of America zu arbeiten.

Der US-amerikanischer Comiczeichner Kelley Jones wurde mit seiner Arbeit an der Mini Serie Deadman: Love after Death bekannt und zählt mit seiner grafisch recht unkonventionellen Interpretation des dunklen Ritters zu den kontroversesten, aber auch interessantesten Batman-Zeichnern. Zuletzt hat er wieder für Batman Serie bzw. dem großen DC Comics Event Convergence den Zeichenstift geschwungen.

Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Serie Swamp Thing und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung ab 08. Dezember 2015 herausgebracht.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Kelley Jones Zeichenstil passt hervorragend zu den burlesken Horrorgeschichten
Len Wein der Schöpfer von Swamp Thing erzählt wieder eine großartige Geschichte
eine Geschichte wie aus der guten alten Zeit von Swamp Thing
Len Wein baut die Geschichte äußerst geschickt bis zum Finale auf
Negatives
Swamp Thing bekommt scheinbar wieder einen kleineren Platz im DC Comic Universum
die Zeichnungen von Kelley Jones sind für viele umstritten
leider endet der Ausflug der beiden Künstler wieder mit diesem Band

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.