Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen

| 22. Dezember 2016 | 0 Comments

Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen ist der finale Sammelband von Panini Comics der gleichnamigen US-amerikanischen Comicserie von DC Comics über das Power-Paar des DC Universums. Es wird die Vorgeschichte zum neuen Superman-Crossover „Die ewige Schlacht!“ erzählt.

Comic Cover - Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen, Rechte bei Panini Comics

Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen, Rechte bei Panini Comics

Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen zeigt dass die Beziehung der beiden Superhelden in eine echte Krise gerutscht ist. In vielen Beziehungen gibt es Probleme, wenn z.B. einer der beiden mehr verdient. In dieser Beziehung kriselt es, weil Superman seine Kräfte verloren hat und Wonder Woman ihn beschützen möchte. Es ist auch leider der finale Band, da die Serie in den USA eingestellt wurde und die noch fehlenden Hefte in der Superman Reihe veröffentlicht werden.

Superman ist mittlerweile so verzweifelt dass er bereit ist sich mit dem Parasit zu verbünden. Auch zeigt sich zum ersten Mal sein Feind, der Sohn von Vandal Savage. Doch sein größter Feind ist er selbst, und Wonder Woman ist ihm auch keine Hilfe, vielmehr findet sie keine Möglichkeit ihm zu helfen.

Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen (Superman/Wonder Woman #22-#24, Superman/Wonder Woman Annual #2) handelt von Superman, dem ehemals stählernen Helden, welcher nicht nur den Großteil seiner Kräfte verloren hat, sondern gegen den sich die ganze Welt gewandt hat. Nun droht auch noch seine Liebe zu Wonder Woman zu zerbrechen.

Der Parasit zählt zu den älteren Feinden von Superman. Es gibt drei unterschiedliche Versionen, der Original Parasit wurde von Jim Shooter erdacht und hatte seinen ersten Auftritt in Action Comics #340 vom August 1966.

Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen wurde u.a. von Peter J. Tomasi geschrieben und u.a. von Jaime Mendoza und Doug Mahnke gezeichnet. Der US-amerikanische Comicautor Peter J. Tomasi ist Stammautor der Green Lantern Corps Serie und der Batman & Robin Reihe. Er hat auch an den DC Comic Events The Blackest Night, Brightest Day und Forever Evil maßgeblich mitgearbeitet.

Der Comickünstler Doug Mahnke hat seine Karriere bei Dark Horse begonnen und für DC u.a. bereits für die, ebenfalls von Panini veröffentlichten Serien, Superagent Frankenstein und Justice League of America und zahlreiche Batman Comics gezeichnet. Der US-amerikanische Comiczeichner Jaime Mendoza begann seine Karriere als Comiczeichner bei Image Comics. Seit dem großen DC Comics Relaunch The New 52 hat er für zahlreiche Serien wie auch den Mini Event Forever Evil gezeichnet.

Superman/Wonder Woman #4: Gebrochene Herzen ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Serie von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht und erscheint am 6. September 2016.
73 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Peter J. Tomasi zeigt Supermans Verzweiflung im Verlust seiner Werte
die Krise macht die Helden menschlich ohne dass es kitschig wird
Doug Mahnke prägt das Comic durch seinen Zeichenstil
Negatives
Vandal Savages Sohn hat keine Zeit sich zu entfalten
Part um Firestorm wird nur gestreift, bekommt zu wenig Raum
die Farben sind teilweise zu düster für den Comic

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.