Superman #2: Wer ist Clark Kent?

| 1. August 2018 | 0 Comments

Superman #2: Wer ist Clark Kent? von Dan Jurgens erzählt die Geschichte, dass Außerirdische Lex Luthor hinrichten wollen, da sie in ihm den Erben von Darkseid sehen und den Zerstörer von Welten, wie eben der Erde. Doch zuvor wird offenbart, dass die Erde nicht nur einen Superman hat, sondern auch einen Clark Kent, dabei wurde Superman als Clark Kent entlarvt.

Superman #2: Wer ist Clark Kent?, Rechte bei Panini Comics

Superman #2: Wer ist Clark Kent?, Rechte bei Panini Comics

Superman #2: Wer ist Clark Kent? beginnt mit der undankbaren Aufgabe Supermans Entlarvung als Clark Kent vor der Weltöffentlichkeit wieder rückgängig zu machen. Und diese Geschichte ist nicht nur eine der schwächsten Superman Geschichten der DC Rebirth Ära, sondern auch generell nicht gelungen. im Gegensatz zu großen Geschichte Men of Steel, wo Lex Luthor als vermeintlicher Darkseid Erbe gejagt wird.

Die Lösung des Clark Kent – Superman Problems liegt bei Dan Jurgens darin, dass Lex Luthor eine Pressekonferenz gibt, wo er Clark Kent und Superman als zwei getrennte Personen präsentiert und jeder scheint es zu glauben. Es gibt keine Fragen, keine Zweifel, keine Verschwörungstheorie, sondern nur allgemeine Akzeptanz. Das ist extrem unglaubwürdig, auch wenn er einen Anschlag einbaut und dann recht schnell das Thema fallen lässt. Es wirkt danach, als will er diesen Umstand so schnell wie möglich aus der Welt schaffen.

Superman #2: Wer ist Clark Kent? (Action Comics #963-#972) handelt von Superman, dem wohl größten Held der Erde, doch sein Erzfeind Lex Luthor macht dem Stählernen diese Position streitig. Als zwei Außerirdische mit finsteren Plänen auf der Erde eintreffen, wird der Mann von Morgen auf die Probe gestellt, denn er könnte das Problem Luthor endgültig aus der Welt schaffen. Der Comicsammelband wurde von Dan Jurgens geschrieben und von Stephen Segovia, Patrick Zircher und Tyler Kirkham gezeichnet.

Lex Luthor zählt zu den klügsten Menschen der Erde und wurde von Jerry Siegel und Joe Shuster als Erzfeind von Superman erschaffen. Lex Luthor hatte seinen ersten Auftritt in Action Comics #23 vom April 1940 und ist seitdem aus dem DC Comics Universum nicht mehr wegzudenken. Regelmäßig findet er sich bei den Top Ten oder Top Hundred Listen von Bösewichtern und Erzschurken auf den vorderen Plätzen. Er hat im Zuge der DC Comics Geschichte schon ein paar charakterliche Veränderungen durchgemacht. Auch in DC Rebirth ist er, anders als bisher, nicht der typische Schurke, sondern inszeniert sich als Held von Metropolis, auch wenn er immer noch arrogant und überheblich ist. Die Frage, welche alle Leser sich dabei stellen ist die, ob es nur eine Inszenierung ist, oder ob Lex Luthor einen echten Sinneswandel durchgemacht hat.

Superman: Männer aus Stahl wird von den verschiedenen Stammzeichnern der Reihe Action Comics geprägt, Zeichnerisch kann vor allem Tyler Kirkham überzeugen, aber auch die restlichen Zeichner sind keine Enttäuschung. Die Zeichnungen stecken voller Details und setzen vor allem Superman immer wieder gut in Szene. Es gelingt besonders Kirkham das Stählerne in Supermans Gestalt zu betonen. Ihm gelingt es aber auch die Emotion der verschiedenen Figuren gut einzufangen.

Der US-amerikanische Comiczeichner Dan Jurgens, auch bekannt als „der Mann, der Superman getötet hat“, hat einst nicht nur die Hintergrundgeschichte von Superman aufgefrischt, sondern er hat auch für den großen DC Comics Relaunch The New 52 umfassende Änderungen bei Green Arrow umgesetzt. Zuletzt war er bei dem großen DC Comics Megaevent Futures End einer der beteiligten Stammautoren und bei DC Rebirth hat er die Serie Action Comics übernommen.

Der US-amerikanische Comickünstler Tyler Kirkham begann seine Karriere bei Top Cow und hat für DC Comics unter anderem an Green Lantern, Action Comics und Teen Titans gearbeitet. Zuletzt hat er an dem Mini Event Worlds End mitgearbeitet. Aber auch für Marvel Comics und andere namhafte amerikanische Comicverlage hat er gearbeitet. Er ist vor allem für seinen dynamischen Stil und seine Heldenposen bekannt.

Superman #2: Wer ist Clark Kent? sind die deutschsprachigen Ausgaben der US-Serie Action Comics von DC Comics und werden von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Die Comicsammelband ist am 10. Juli 2018 erschienen.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Dan Jurgens gelingt es wieder Superman neu zu definieren
Lex Luthor wird mit einer neuen Seite definiert
spannende Frage: hat sich Lex wirklich gewandelt?
die Zeichnungen sind mit klarem Strich
Negatives
L´Calls Schicksal wird ein wenig überdramatisiert
In der ersten Hälfte gibt es viele Längen
Die Lösung des Clark Kent / Superman Problems ist enttäuschend

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.