State of Decay 2: Daybreak

| 2. Oktober 2018 | 0 Comments

Sie kommen, aber ich bin bereit, so bereit wie man es bei einen Zombieangriff nur sein kann. Ich werde mein Camp verteidigen, Welle für Welle, Zombie für Zombie. Vor allem aber gilt es mit CLEO Kontakt aufzunehmen und darum müssen wir den Techniker beschützen. Er ist der einzige, der die Antenne reparieren kann. So, jetzt wird es wieder ernst! Wir haben es gespielt.

State of Decay 2: Daybreak, Rechte bei Microsoft Studios

State of Decay 2: Daybreak, Rechte bei Microsoft Studios

State of Decay 2: Daybreak bietet mit Prestige eine neue Währung und man kann auch Belohnungen teilweise mit ins Hauptgame nehmen. Es ist ein rasches, spannendes Game. Die Wellen der Untoten stürmen auf ein mit Mauern befestigtes Camp ein und versuchen sie einzureißen, um sich auf den Techniker zu stürzen, welcher sich übrigens durchaus zu wehren versteht. Aber wahren Schutz erhält er nur durch die Gamer. Mauern können wieder repariert oder neu errichtet werden, zwischen den Wellen wird Nachschub abgeworfen und man hat ein wenig Zeit sich neu zu orientieren. Es ist ein durchaus netter, gelungener Modus, der viel Spaß macht.

State of Decay 2: Daybreak führt einen brandneuen Koop-Belagerungsmodus für State of Decay 2 ein. Bis zu vier Gamer sind Teammitglieder und Soldaten der Roten Klaue und bis an die Zähne bewaffnet. Zusammen müssen sie eine Befestigung gegen anstürmende Zombiewellen verteidigen, während ein verwundbarer Techniker ein überlebenswichtiges Satellitenrelais repariert. Je länger die Gamer durchhalten, desto mehr Belohnungen gibt es für die Bewohner der Heimatbasis. Aber der Techniker muss um jeden Preis überleben! Während des Ansturms landen regelmäßig Nachschublieferungen mit noch mächtigeren Waffen und besserer Ausrüstung.

State of Decay 2 handelt von der Zombie Apokalypse und einer Gemeinschaft, die um ihr Überleben in einer neuen, schrecklichen Welt kämpft. Es ist ein Open World Zombie Survival Horror Video Game erster Güte, das vor allem durch das Zusammenspiel im Multiplayer an Bedeutung gewinnt. Es ist ein gelungener Mix aus Action, Story und Simulation. Wir haben ausführlich in unserem Artikel zu State of Decay 2 darüber berichtet.

Daybreak ist ein DLC für das Open-World Zombie Survival Horror Video Game State of Decay 2 und wurde von Undead Labs für Microsoft Studios entwickelt. Die US-amerkanische Software Schmiede Undead Labs wurde im Jahr 2009 von dem ehemaligen Blizzard Mitarbeiter Jeff Strain gegründet. State of Decay war ihr erstes und sehr vielversprechendes Game, welches sie ursprünglich für Xbox 360 und Windows PC entwickelt haben. Nun haben sie die Fortsetzung entwickelt.

Microsoft Studios zählt nicht nur selbst zu den größten Software-Studios, sondern fungiert oftmals als Publisher für die Exklusiv-Titel der Xbox Konsolen, wie Alan Wake, ScreamRide, Quantum Break, Sea of Thieves oder auch für die Halo Serie.

State of Decay 2: Daybreak von Microsoft Studios haben wir auf der Xbox One getestet und der DLC ist exklusiv für Xbox One und Windows PC ab 12. September 2018 erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein netter Modus, der flotte Abwechslung bietet
Daybreak ist sehr kurzweilig geworden
fügt sich gut ins das Hauptgame ein
man kann Belohnungen ins Hauptgame übernehmen
Negatives
es wird wenig Abwechslung geboten
der DLC bringt im Grunde keine Ergänzung fürs Hauptgame
mit der Zeit wiederholt sich Ablauf doch sehr

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.