Star Wars: Das Buch der Rebellen

| 16. September 2018 | 0 Comments

Star Wars: Das Buch der Rebellen: Gesammelte Geheimdienstdokumente der Allianz von Daniel Wallace ist nicht nur ein unverzichtbarer Bestandteil für jeden Rebellen-Offizier, sondern auch für jeden echten Star Wars Fan. Es ist ein kleines Juwel. Sehr detailreich und vor allem sehr akribisch recherchiert bringt Autor Daniel Wallace, ein ausgesprochener Kenner der Star Wars Materie, dem Leser die Welt der Rebellion, aber auch des Imperiums näher.

Star Wars: Das Buch der Rebellen von Daniel Wallace, Rechte bei Panini Books

Star Wars: Das Buch der Rebellen von Daniel Wallace, Rechte bei Panini Books

Star Wars: Das Buch der Rebellen: Gesammelte Geheimdienstdokumente der Allianz besticht vor allem durch seine Aufmachung, dem schicken Design und kleinen Details. So sind alle möglichen Typen an Sturmtruppen und Tie-Fighter aufgelistet und die kleinen persönlichen Notizen von Prinzessin Leia, Admiral Ackbar, Senatorin Mon Mothma oder anderen Größen der Rebellion werten das Buch auf. Durch diese persönliche Sichtweise, gepaart mit zahlreichen Fakten, ist es vor allem für den Hardcore Star Wars Fan ein echtes Highlight. Es lässt sich aber auch gut als Quellenbuch für ein Star Wars Rollenspiel, wie Zeitalter der Rebellion verwenden.

Star Wars: Das Buch der Rebellen: Gesammelte Geheimdienstdokumente der Allianz ist ein Buch der Rebellen im Stile eines Dossiers des Allianz-Geheimdienstes und versammelt streng vertrauliche Dokumente, sowie abgefangene und analysierte Nachrichten, um einen Blick hinter die Kulissen des Widerstands zu werfen und den Geheimnissen der Rebellen-Allianz auf den Grund zu gehen. Das Buch ist durchwegs farbig gestaltet und voller informativer Zeichnungen.

Besonders die kleinen Randnotizen im Buch haben mir gefallen. Dazu gibt es strategische Informationen und man bekommt einen recht tiefen Einblick was den Aufbau und die Möglichkeiten der Rebellion betrifft. Aber es finden sich auch ein paar Informationen über den Feind, das übermächtige Imperium. Natürlich dürfen Highlights wie der Todesstern, Endor, Hoth oder Großmoff Tarkin nicht fehlen.

Star Wars: Das Buch der Rebellen: Gesammelte Geheimdienstdokumente der Allianz beinhaltet einige Informationen und ist in vier Kapitel unterteilt.

  1. Die Organisation der Rebellion I
  2. Die Organisation der Rebellion II
  3. Neugruppierung
  4. Gegenangriff

Star Wars: Das Buch der Rebellen: Gesammelte Geheimdienstdokumente der Allianz wurde vom US-amerikanischen Autor und ausgesprochenen Star Wars Fan Daniel Wallace geschrieben. Schon während seines Studiums hat er sich in zahlreichen Star Wars Fanclubs engagiert und Artikel für diverse Magazine geschrieben. Vor dem vorliegenden Buch hat er auch schon Handbücher über und für Kopfgeldjäger, Sith, Jedis und andere Gruppierungen im Star Wars Universum geschrieben. Vom ihm stammt auch das Handbuch der Imperialen Streitkräfte.

Star Wars: Das Buch der Rebellen: Gesammelte Geheimdienstdokumente der Allianz von Daniel Wallace, in der Übersetzung von Andreas Kasprzak, ist seit 24. Juli 2018 bei Panini Books als gebundene Ausgabe verfügbar.
84 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
aus Sicht der Rebellion geschrieben
die handschriftlichen Kommentare sind echt nett
das Buch wurde hochwertig gestaltet
DAS Buch für den Star Wars Nerd
lässt tief in die Organisation blicken
Negatives
dem Buch fehlt ein roter Faden
es ist vor allem für Nerds gedacht

Tags: , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.