Splatoon

| 23. Juni 2015 | 1 Comment

Splatoon ist ein extrem süßer Third-Person-Shooter, in dem man mit Farbe durch die Gegend ballert und sich in eine Art Tintenfisch verwandeln kann um Flächen mit der Farbe der eigenen Mannschaft schnell durchtauchen zu können. Das Game ist stark auf den Mehrspielermodus ausgerichtet, wo es im Grunde darum geht mit seinem Team mehr Farbe innerhalb eines Zeitlimits zu versprühen als das gegnerische Team. Wir haben es gespielt.

WiiU Cover

Splatoon, Rechte bei Nintendo

Splatoon hat einen überraschend guten Offline-Modus, auch wenn das Herzstück natürlich der Online-Modus Revierkampf ist. Das Duell Dojo enttäuscht ein wenig, da ist Revierkampf wesentlich besser gelungen. Das Game zeigt aber eindeutig dass man nicht Waffen, Brutalität und Blut braucht um ein cooles, actionreiches Shootererlebnis mit Freunden genießen zu können. Gelungen ist dass man mit der Farbpistole nicht nur Gegner wegschießt, sondern auch durch die Farbe Wände erklimmen kann. Shooter Experten werden womöglich einen Team Deathmatch Modus vermissen. Durch die Tintenfläche muss man taktischer als in anderen Ego-Shootern vorgehen. Noch ist auch der Umfang an verschiedenen Leveln sehr überschaubar, aber Nintendo hat einiges an Gratis DLCs versprochen sodass der Spielspaß ungestört andauern kann.

Bei Splatoon erwartet dich der farbenfrohe Online 4-gegen-4-Modus „Revierkampf“, bei dem das Ziel ganz einfach ist: Die Spieler deines Teams müssen ein möglichst großes Gebiet in Anspruch nehmen, indem ihr es mit der Farbe besprüht. Unabhängig von Spielstil und Fähigkeiten kann jeder zum Erfolg seines Teams beitragen, ob er lieber schnell und ziellos sprüht oder sich zurückhält und verhindert, dass niemand seine Tinte überfärbt. Mit unterschiedlichsten Waffen besprüht der Spieler das Gebiet und beanspruchst es für dich. Als Tintenfisch kann man du durch die Tinte seines Teams schwimmen. Diese Fähigkeit kann man nutzen, um mit seinen eigenen Farben bedeckte Wände zu erklimmen und so hoch liegende Aussichtspunkte zu erreichen, um sich auf die Lauer nach arglosen Spielern zu legen oder um eigene hinterhältige Strategie auszuklügeln!

Es gibt auch einen Offline-Modus, in dem die Oktarianer den Riesen-Elektrowels, welcher die Stadt Inkopolis mit Strom versorgt, entführt haben. Deine Aufgabe ist es ihnen zu folgen und in verschieden Levels den Riesen-Elektrowels zu befreien.

Zusätzlich zum Einzelspielmodus und dem Online-Modus „Revierkampf” verfügt das Game über den Modus „Duell-Dojo”. In diesem Modus können Spieler lokal 1-gegen-1-Kämpfe mit Freunden austragen. Dabei verwendet ein Spieler das GamePad, während der andere am Fernsehbildschirm spielt. Die Spieler wetteifern darum, wer die meisten Luftballons zum Platzen bringt.

Splatoon wurde von Nintendo Entertainment Analysis & Development Group No. 2 entwickelt, welche eine der größten interne Abteilung des japanischen Videospielherstellers Nintendo ist. Sie hat so erfolgreiche Reihen wie z.B. Super Mario oder The Legend of Zelda entwickelt. Die Abteilung wurde 1983 gegründet, seitdem aber mehrfach umstrukturiert.

Splatoon bietet eine wahre Farbenpracht und ein schönes, fehlerfreies Bild. Auch die Kollissionsabfrage klappt wunderbar. Der Sound ist eingängig, passend zum Thema, ohne nervig zu wirken. Man kann seine Figur durch Ausrüstung und modischen Schnickschnack erweitern. Mittels Amiibos spielt man ausgewählte Level der Kampagne erneut, aber mit anderen Waffen und Fähigkeiten.

Splatoon von Nintendo ist ab 29. Mai 2015 exklusiv für Nintendo WiiU erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo WiiU getestet.
90% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives

eine farbenfrohe Alternative zu brutalen Ego Shootern
viele taktische Möglichkeiten durch Tintenfischgestalt
technisch einwandfrei und gelungen umgesetzt
überraschend guter Offline-Modus für Einzelspieler
toller Online-Modus mit hohem Fun Faktur

Negatives

(noch) kein Team Deathmatch Modus vorhanden
geringer Umfang, es sind aber bereits Gratis-DLCs angekündigt

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Wii U

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.