Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann

| 22. Oktober 2017 | 0 Comments

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann von Shuky und Waltch ist das erste Solo-Abenteuer-Comic für Kinder. Es ist das erste Buch einer mehrteiligen Reihe, welches bei Pegasus Spiele erschienen ist. Man braucht keine Vorkenntnisse, um dieses Abenteuer spielen zu können. Alles wird gut erklärt und statt wie üblich rein textbasierend zu sein, ist das Abenteuer als Comic gestaltet.

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 - Wie alles begann, Rechte bei Pegasus Spiele

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann, Rechte bei Pegasus Spiele

Das Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann ist eine witzige, kindgerechte Erweiterung der bekannten Solo-Abenteuer, bei denen man einen Textabschnitt liest, sich für die weitere Vorgangsweise entscheiden muss und abhängig von der getroffenen Wahl bei einem anderen Abschnitt weiter liest. Das Prinzip ist das gleiche, nur gibt es statt Texten Comicbilder und in manchen Abschnitten fast zu viel des Guten davon. Streckenweise reist man nämlich ohne besonderen Vorkommnisse durch die Landschaft und blättert sich durch die Hügel und Wälder, Sümpfe und Berge. Dafür ist dann bei einer Begegnung der Schwierigkeitsgrad sehr hoch. Sehr schnell kann man bei einer falschen Entscheidung das zeitliche segnen. Dennoch es eine witzige und gelungene Idee, um Solo-Abenteuer jungen Lesern schmackhaft zu machen.

Das es auch funktioniert haben wir dank unserem 8-jährigen Testhelfer gesehen. Das ist auch das Alter, ab dem das Solo-Abenteuer-Comic empfohlen ist. Auch wenn bei einigen Todesfällen die Versuchung groß war, einfach von dort weiterzulesen und eine andere Entscheidung zu treffen, war unser Testhelfer durchaus fasziniert von der Möglichkeit, dass er in seinem Comic Entscheidungen treffen muss und Bändchen der Beherztheit sammeln musste. Beim ersten Durchspielen hatte er zu wenige, war ein wenig zu vorsichtig, aber beim zweiten Mal hat es geklappt und er wurde zum Ritter geschlagen. Er hat das Abenteuer auch noch ein drittes und viertes Mal gespielt und andere Richtungen, die er in seiner Reise vornehmen kann, gewählt und zum Teil andere Entscheidungen getroffen.

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann handelt von drei Brüdern, die das karge, bäuerliche Leben satt haben, das nur daraus besteht die Felder zu bestellen und für den Düngernachschub in Opas Kübel zu sorgen. Es zieht alle drei in die Hauptstadt von König Konradünns Reich Akakam, zur Schule der Ritter. Doch bevor sie in die edle Ritterschaft aufgenommen werden, muss jeder von ihnen, auf sich alleine gestellt, durch Akakam ziehen, auf der Suche nach möglichst vielen „Bändchen der Beherztheit“. Auf dem Weg dabei erlebt der Leser viele Abenteuer, muss Gefahren trotzen, Rätsel lösen, einem Drachen widerstehen und manchmal auch einfach nur einer Bäckersfrau schöne Augen machen. Die Ritterschaft ist der Lohn!

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann wurde von Shuky geschrieben und von Waltch gezeichnet. Shuky ist ein französischer Comic- und Drehbuchautor und Mitbegründer von Éditions Makaka, einem Verlag der sich auf die Veröffentlichung von Werken junger Autoren spezialisiert hat, die der Öffentlichkeit wenig bekannt sind. Sein erstes Comic Album „Ecolo Attitude“ wurde illustriert von Waltch und im Jahr 2007 veröffentlicht. Im Jahr 2011 erfolgte im Rahmen einer weiteren Zusammenarbeit das erste Ritter Solo-Abenteuer-Comic. Der junge französische Zeichner Waltch studierte am St. Luc Institute in Tournai und konnte 2008 sein erstes Album Ecolo Attitude in Zusammenarbeit mit Shuky bei Makaka Editions veröffentlichen.

Spiele-Comic Abenteuer: Ritter #1 – Wie alles begann ist ein Solo-Abenteuer-Comic von Makaka éditions und es ist ab 21.03.2017 als Hardcover bei Pegasus Spiele in deutscher Sprache erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
gelungene Idee um Solo Abenteuer jüngeren Lesern schmackhaft zu machen
die Zeichnungen haben den richtige Stil für junge Leser
es macht Spaß eigene Entscheidungen innerhalb des Comics zu treffen
das Solo-Abenteuer-Comic macht nicht nur jungen Lesern Spaß
Negatives
oft passiert über weite Strecken hinaus einfach nichts
die Rätsel sind für junge Leser teilweise viel zu schwer

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen.

Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, ….

Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.