Sissi Diamantedition

| 19. Oktober 2013 | 0 Comments
Sissi Diamantedition. Rechte bei Studio Canal.

Sissi Diamantedition. Rechte bei Studio Canal.

Die Sissi Filme von Ernst Marischka machten die junge Romy Schneider zum Star. Weltweit genießt die Trilogie Kultstatus und ist eine der Sachen, die von Österreich beinahe jedeR kennt. Es ist ein ideales Beispiel des Nachkriegskinos, das die Menschen wieder träumen lässt. Die junge, unbeschwerte Prinzessin Sissi aus Bayern verliebt sich bei einer schicksalshaften Begnung in den österreischischen Kaiser. Doch er soll ihre ältere Schwester heiraten…

Nach dem überragenden Erfolg in den Kinos wurden nach dem ersten Teil 1955 in den Folgejahren die beiden weiteren Teile produziert. Etwa 20-25 Millionen Menschen sahen die Filme damals im Kino. Sie basieren auf dem zweiteiligen gleichnamigen Roman von Marie Blank-Eismann. Romy Schneider wurde durch die Sissi-Trilogie berühmt, haderte jedoch später mit dieser Rolle, die sie nur auf das süße Mädel reduzierte. Erst in ihrer späteren Wahlheimat, Frankreich konnte sie sich schauspielerisch weiterentwickeln. In der Rolle des jungen Kaisers ist Karlheinz Böhm an ihrer Seite, ihre Mutter Magda Schneider spielt im Film Sissis Mutter Ludovica.

Sissi

Die Idylle in Possenhofen und die Hofburg in Wien bilden einen starken Kontrast, mit dem die junge Sissi fertig werden muss, doch zunächst die Vorgeschichte. Der junge Kaiser von Österreich-Ungarn muss sich erst gegen seine Ratgeber und vor allem seine Mutter durchsetzen. Bei der Wahl seiner Braut vertraut er aber ganz aufs Gefühl, nicht die wohlerzogene Néné, sondern die ungeschliffene natürliche Sissi soll es sein, der er ganz zufällig begegnet und sich in sie verliebt. Ganz grandiose Nebenfigur ist der Gendarmeriemajor Pöckl, der vom Burgschauspieler Josef Meinrad herrlich gespielt wird. Als der Kaiser und die noch Unbekannte erkennen, dass sie in den wichtigsten Punkten (nämlich Lieblingsblumen, Lieblingsmehlspeise und Lieblingsbeschäftigung) übereinstimmen, ist es um sie geschehen. Jetzt müssen sie nur noch Tante Sophie bzw. die Mutter des Kaisers aus dem Weg räumen. ¨Die einzige Mann bei Hofe¨ lebt das spanische Hofzeremoniell als Religion und wird Sissi noch zu schaffen machen.

Sissi – Die junge Kaiserin

Nach den Hochzeitsfeierlichkeiten kehrt der Alltag im Kaiserhaus in Wien ein. Franz-Joseph widmet sich den Regierungsgeschäften und Sissi muss das Hofzeremoniell auswendig lernen. Bespitzelt und kontrolliert wird sie dabei von ihrer Tante Sophie, die auch gerne mal einen Blick ins Tagebuch der jungen Kaiserin riskiert, um ihrem Franzl zu beweisen, wie ungeeignet Sissi doch noch für ihre Rolle ist. Gendarmmajor Pöckl wird zum Oberst befördert und nach Wien versetzt, er bleibt uns also erhalten. Dies ist aufgrund der Dankbarkeit von Franz Joseph geschehen. Auch er ist, wie die Wiener, von der feschen Kaiserin hingerissen. Die Kaiserin setzt sich für die Rechte der Ungarn ein und bringt ein wenig frischen Wind in das, in seinen Traditionen erstarrte Österreich.

Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin

Die Kaiserin verbringt viel Zeit mit dem Reiten und in Ungarn, zuviel Zeit scheint es. Gerüchte über die Liebe von Graf Andrássy zur schönen Kaiserin dringen bis zur Kaiserinmutter. Sissi genießt die Zeit in der Natur und mit ihrem Kind. Überdies ist der jüngste Bruder Sissis mit einer Schauspielerin liiert, was aus Standesdünkel die Familie in Aufruhr versetzt. Die Kaiserin arbeitet unterdessen mit ihrer Charme-Offensive daran, auch noch die letzten feindseligen Ungarn auf ihre Seite zu bringen. Dann plötzlich erkrankt sie…

In der Realität hat die Geschichte der Kaiserin Elisabeth doch etwas anders ausgesehen, es war wohl bei der Verlobung und in der Ehe etwas weniger Romantik im Spiel. Auch setzte sich Elisabeth zwar dafür ein, bei der Erziehung ihrer Kinder mitzuwirken, verlor aber bald das Interesse und hatte nur zu ihrem jüngsten Kind Marie eine innige Beziehung. Sie fühlte sich am Wiener Hof mit seinen Verpflichtungen und strengen Regelungen zeitlebens eingeengt und nutzte ihr Lungenleiden, um ausgedehnte Reisen zu unternehmen. Der tragische Selbstmord ihres Sohnes Rudolf stürzte sie in noch tiefere Depressionen. Jahre zuvor hatte sie schon ihre Erstgeborene Sophie verloren. Sie unterzog sich strengen Diäten und sportlichen Übungen um ihre Schönheit zu erhalten. 1889 wurde Elisabeth von einem italienischen Anarchisten namens Luigi Lucheni ermordet.

Die Sissi Filme zeichnen ein verklärtes Bild des Lebens der Kaiserin Elisabeth und feiern den Pomp der Kaiserzeit trotz vorhandenen, aber nur dezent kritischen Zwischentönen. Die Sehnsucht nach der Größe des einstigen Habsburgerreichs war zur Entstehungszeit der Filme noch vorhanden. Mit schöner Ausstattung, Massenszenen mit begeisterten Untertanen und den rührenden Szenen lassen die Sissi Filme wohl auch heute noch niemanden kalt, und zumindest einmal gesehen hat sie jeder. Ein bisschen Kitsch schadet ja nie und RomantikerInnen sollten hier sowieso zuschlagen

Die Diamantedition bietet die drei Sissi Filme in restaurierter HD Qualität und umfangreiche Extras, unter anderem den frühen Sissi Film von 1931 „Elisabeth von Österreich“. („Kaiserin Elisabeth von Österreich“, ein Stummfilm von 1920 war der erste.) Daneben gibt es auch noch Dokumentationen und Interviews. Und sie heißt nicht einfach nur Diamantedition, kaiserlichen Glanz verleiht dem Paket mit insgesamt 6 DVDs der Glitzerstaub auf der Packung.

Die Sissi Diamantedition ist bei Studio Canal auf DVD bereits verfügbar.

Bewertung

PositivesNegatives

  • Kultfilme
  • jugendlicher Charme der Romy Schneider
  • Witzige Nebencharaktere
  • Romantik
  • Extras und Aufmachung

  • stark verklärender Blick auf die Geschichte
  • doch sehr kitschige Schmachtmomente (Sissi! - Franzl!)

Rating
86%

 

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Kulturell interessiert an Film, Theaterbesuchen und ähnlichem. Sollte ein Stummfilm mit Musikbegleitung aufgeführt werden, bin ich wahrscheinlich dort! Ansonsten halte ich mich mit Lesen, Brettspielen und Pen&Paper Rollenspielen bei Laune. Freu mich schon in einigen Rubriken hier etwas beizusteuern und auf die Rückmeldungen unserer Leserinnen und Leser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.