Sing

| 19. April 2017 | 0 Comments

Sing von Regisseur Garth Jennings, nach eigenem Drehbuch, ist ein amerikanischer Animationsfilm aus dem Jahr 2016 und zählte zu den erfolgreichsten Kinofilmen des Vorjahrs. Es ist ein echter Gute Laune Film, der zeigt dass man alles, was man sich fest vornimmt, wenn man ein wenig Talent hat, auch erreicht. Dazu gibt es zahlreiche Songs aus dem Pop und Rock Genre.

Blu-ray Cover - Sing, Rechte bei Universal Pictures

Sing, Rechte bei Universal Pictures

Sing besticht mit seiner nicht unbedingt originellen, aber sehr liebevoll präsentierten Geschichte, wobei jeder der Protagonisten seine eigene kleine Geschichte hat und diverse Hintergründe beleuchtet werden. Vor allem Rosita und Johnny stechen neben der Hauptfigur Buster Moon besonders hervor. Die wahren Stars des Films sind aber, neben der brillianten Animationstechnik, die vielen Songs, die es im Film gibt.

Die Geschichte selbst hat dabei recht wenig Tiefe und will im Grunde vor allem unterhalten, was ja auch ihr gutesw Recht ist. Für Familien, vor allem ihren kleinen Mitgliedern, sind es vergnügliche 108 Minuten, voll mit rasanten Ereignissen und tollen Songs. Einiges zum Lachen, ein wenig zum Weinen und viel Spaß sind auch dabei. Es gibt einige durchaus sehr witzige Szenen, wie z.B. die Verzweiflung von Buster Moon, der mit einer japanischen Girlie Katzen Band erfolglos zu kommunizieren versucht. Eigentlich möchte er sich aus seinem Theater hinaus haben, doch die Gand hat ihn ins Herz geschlossen. Das hat fast etwas Buster-Keaton-artiges.

Mehr als 50 Songs werden im Film zumindestens kurz angeschnitten und in Szene gesetzt. Neben den einzelnen Dramen der jungen Gesangstalente, steuert der Film auf einen rasanten Höhepunkt zu. Der sich nicht unterbringende Buster Moon lässt sich von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen, doch mit der Zeit kommt auch er an seine Grenzen. Das große Finale ist schließlich erstaunlich ruhig und gibt den einzelnen Songs und Bühnenshows viel Raum.

Lass alles raus, Dein Feuer und Verlangen…“ – „Das Feuer ist schon vor langem erloschen.

Sing handelt vom optimistischen Koala Buster Moon, welcher, um sein vor dem Ruin stehendes Theater zu retten, unbeirrbar den ultimativen Gesangswettbewerb für neue Talente veranstaltet, wobei es eine Menge Geld zu gewinnen geben soll. Davon fühlt sich unter anderem Rosita angesprochen, eine gestresste Mutter von 25 Ferkeln, die alles daran setzt ihre innere Diva zum Vorschein zu bringen. Hinter dem pi(e)kanten Äußeren von Punk-Rock-Stachelschwein Ash verbirgt sich eine wundervolle Stimme, und der junge Gangster-Gorilla Johnny sieht endlich eine Chance, den Fängen seiner kriminellen Familie zu entkommen.

Für den britischen Regisseur Garth Jennings ist Sing erst der dritte Spielfilm und er zeigt sich wieder von einer neuen Seite. Zuvor gelang ihm mit Son of Rambow ein berührendes Coming of Age Drama und bei seinem Spielfilmdebüt überraschte er mit einer sehr behutsamen und bemühten und auch recht gelungenen Interpretation von Per Anhalter durch die Galaxis.

Sing wird mit sauberen, klarem Bild mit extrem kräftigen Farben auf höchsten Niveau im Format 1,85:1 geboten. Der saubere, zum Teil sehr voluminöse Ton, mit zahlreichen Songs wird auf Englisch und Deutsch in Dolby Atmos präsentiert. Gerade der Ton macht aus diesem Film ein fast schon spürbares Erlebnis. Unter den Extras finden sich zahlreiche Featurettes:

  • Das Making-of von „Sing“
  • Den Rhythmus finden: Der Schnitt von „Sing“
  • Profile der Figuren
  • „Don´t you worry ´bout a thing“ – Musikvideo
  • Ein Musikvideo drehen mit Tori Kelly
  • „Faith“ – Musikvideo
  • „Faith“ – Lyrikvideo
  • „Set it all free“ – Lyrikvideo
  • Singt und tanzt! – „Faith“
  • Das „Sing“-Netzwerk
  • Das Beste von Gunter
  • 3 Minifilme: Gunter babysittet, Liebe auf den ersten Blick, Eddies Life-Coach
Sing von Universal Pictures ist ab 6. April 2017 mit FSK 0 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
68 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
unterhaltsamer Gute-Laune-Film für große und kleine Zuseher
weit über 50 Pop und Rock Songs
ein detailreiches und sehr scharfes Bild
einige lustige Szenen, liebevoll gestaltete Figuren
Negatives
Geschichte verläuft klischeehaft und ohne große Aufregung
weder die Figuren noch der Verlauf der Handlung überraschen
der Film wirkt zu glatt um lange in Erinnerung zu bleiben

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.